> zur Übersicht Forum
05.05.2007, 14:03 von IrmProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Ganz dringend !!!!!
Folgendes:
Ein Teil meines Anwesens ist gewerblich vermietet, unter anderem
ein Büro, dass leer stand.
Jetzt muß ich gerade feststellen, dass der Gewerbemieter, das Büro als Wohnung vermietet hat, oder will.
Natürlich ohne meine Zustimmung.
Ich denke nicht dass das so geht.
Irm

Alle 11 Antworten
07.05.2007, 11:18 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Ich hab gerade mit dem Anwalt gesprochen, der meinte ich soll
das Problem erst Mal auf kleiner Flamme lösen.

Interessante Meinung.
07.05.2007, 08:01 von Irm
Profil ansehen
Guten Morgen
Ich hab gerade mit dem Anwalt gesprochen, der meinte ich soll
das Problem erst Mal auf kleiner Flamme lösen.
Ich habe ein Schreiben aufgesetzt mit dem ich ausdrücklich erkläre,dass ich mit dieser Art von Vermietung nicht einverstanden bin, der Anwalt hat es abgesegnet und dann abwarten
was passiert.
Irm
06.05.2007, 15:54 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
Vermietung zu Wohnzwecken ist im Mietvertrag durchgestrichen.


Hallo Irm

vielen Dank für den sehr interessanten Kommentar.

Die Sache ist klar, du willst dein Recht ( und du bist ja im Recht ) durchsetzten.

Ich bin neugierig was draus wird. Schreib mal wieder. Danke.

Der Ärger geht erst richtig los, wenn dein Gewerbemieter nichts mehr zahlt. Aber - du hast (den Ärger) ja geerbt.

Ich wünsch dir viel Erfolg. Bei mir ist inzwischen nur noch Leerstand und das Telefon steht absolut still. Keiner ruft an was zu mieten.

06.05.2007, 14:22 von Irm
Profil ansehen
Hallo Prinzregent
Ich will denen nicht das untervermieten verbieten, sondern die Untervermietung des Büros zu Wohnzwecken,was letzendlich eine
Zweckentfremdung wäre und auch ohne Nutzungsänderungsantrag
nicht zulässig.
Der Mieter hat das Recht zur gewerblichen Untervermietung laut Mietvertrag.
Vermietung zu Wohnzwecken ist im Mietvertrag durchgestrichen.
Den Mieter und den Vertrag habe ich mit geerbt.
Ich kann und werde unter keinen Umständen zulassen, dass das
Büro bestehend aus 2 Räumen, 1 WC,und einem Räumchen mit Waschbecken bewohnt wird.
Meine Mutter hatte diese Haltung, hauptsache Kohle und Augen zu.
Ich nicht.
Ich bestehe darauf, dass hier nicht mehr jeder machen kann, was ihm gerade in den Sinn kommt.
Und das Verträge eingehalten werden.
Hallo Rita
Danke für Deine Antwort.
Ich hätte auch schon wegen den Problemen mit einem anderen
Untermieter kündigen können, da gabs auch grobe Vertragsverletzungen
Aber das geht noch nicht.
Irm

06.05.2007, 13:23 von prinzregent
Profil ansehen
Die tun seit 20 Jahren untervermieten ? Und jetzt willst du es verbieten ?

Wenn du auf die Mieteinnahmen angewiesen bist, würde ich nichts unternehmen. Erst mal deinen eigenen Vertrag studieren, ganz in Ruhe und Luft holen.

Zitat:
Ich glaub ich krieg die Wochenendkrise


Freu dich über das gute Wetter und trink und ess was gutes und sei froh, dass du überhaupt noch Geld bekommst. Ich hab in Berlin nur noch Leerstand

Du solltest einen Rechtsanwalt fragen. Wenn ich dich richtig verstehe, hast du einen Gewerbemietvertrag gemacht. Jetzt tut der dieses Büro ( wohl mit Bad ? ) komplett "als Wohnung " weitervermieten. Positiv dabei ist, du bekommst Geld. Negativ, er macht was er will.

Wenn du auf das Geld angewiesen bist, würde ich mich raus halten. Übrigens, er könnte dich auch auf die Zustimmzung zur Untermiete verklagen. Deswegen rate ich dir, frag erst mal den Anwalt.
06.05.2007, 12:31 von Rita
Profil ansehen
Ist tatsächlich mietvertraglich eine generelle und personenunabhängige Untervermieterlaubnis erteilt?
Dann brauchte der Hauptmieter prinzipiell keine Erlaubnis einzuholen.
Allerdings muss natürlich der Vertragszweck = Nutzung als Gewerberäume/Büro eingehalten bleiben.

ggfs.
> Aufforderung zur Unterlassung
> Kündigung wegen vertragswidrigen Verhaltens ggfs. sogar außerordentlich nach § 543 (3) BGB
http://dejure.org/gesetze/BGB/543.html

Sandra_Kaulfers: "Bekommen die denn nicht eigentlich auch Steuervorteile wenn nur Geschäftsräume angegeben sind ????"
Wo hast du denn dieses Ammenmärchen her?
hallo Irm, lang nichts gehört, bin jetzt am Ausrasten, bei Dir geht es aber auch nicht aus, melde Dich mal wieder unter PN
mein Forum-
die freigeklagte Wohnung habe ich noch nicht los, zuviele Angebote
am Markt
MFG
Erich Komiker
05.05.2007, 15:38 von Sandra_Kaulfers
Profil ansehen
Ja die habe ich auch gerade, meine Mieterin hat mir eben verkündet die letzten zwei Mieten (hat zum 31.06.gekündigt)von der Kaution abzuwohnen, das geht natürlich so nicht, aber die lächelte mir nur ins Gesicht und meinte noch ich könne ja klagen. Was denken solche Leute bloß?
Muß auch Montag dringen zum Anwalt, bin jetzt aber sowas von wütend.
05.05.2007, 15:34 von Irm
Profil ansehen
Das Recht zum untervermieten haben sie.
Das machen sie auch schon seit 20 Jahren.
Probleme gibts immer wieder seit 3 Jahren.
Ich bin leider auf die Mieteinnahmen angewiesen.
Noch.
Der Vertrag läuft Ende 2009 aus.
Ich werde am Montag mich mit dem Baurechtsamt in Verbindung setzen, die werden sehr erfreut sein.
Und mit dem Anwalt.
Bisher habe ich nur den 2 Ru.oder Po. gesagt, dass ich damit nicht einverstanden bin.
Die sind auch schon auf unserem Balkon unterwegs gewesen.
Ich glaub ich krieg die Wochenendkrise.
Irm
05.05.2007, 15:23 von Sandra_Kaulfers
Profil ansehen
Hallo Irm,

ohne Dein Einverständnis darf er nicht so einfach untervermieten. Du kannst ihn nach einer Abmahnung sogar kündigen und möglicherweise Schadensersatz fordern.
Allerdings kommt es auch auf Klauseln im Mietvertrag an. Wenn die Mietsache ausschließlich als Geschäftsräume vermietet wurden kann er sowieso einpacken.
Bekommen die denn nicht eigentlich auch Steuervorteile wenn nur Geschäftsräume angegeben sind ????
05.05.2007, 14:29 von Irm
Profil ansehen
Ich muß noch dazu schreiben dass der Gewerbemieter untervermietet
und nur einen Gewerbemietvertrag hat.
Das Büro als Büro im Mietvertrag steht.
Irm
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter