> zur Übersicht Forum
13.06.2007, 09:05 von pollineProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Froschgequake
Hallöchen!

Gehört vielleicht nicht so ganz hierher, aber vielleicht weiß doch jemand nen Rat.

Hab auf meinem Grundstück am Privathaus einen schönen großen Teich in wunderhübscher grüner Oase.

Gottseidank nicht am Mietshaus, sonst würd ich von den Mieterlies wahrscheinlich terorrisiert, denn:

Man könnt ja mal das Flair genießen, wenn da nicht seit Ende April sämtliche Frösche aus der Umgebung eingezogen wären.

Dadurch hält sich der Nachtschlaf selbst mit Ohrstöpseln in Grenzen. Es ist einfach unerträglich mittlerweile.
Scheint auch, dass die sich nun immer mehr vermehren.

Hab auch schon geforscht, wie man sie losbekommt, aber die Nervensägen stehen ja wohl unter Naturschutz.

Also mir fällt nix weiter zu ein!

Hat hier jemand vielleicht nen Tip, wie man die Viehcher da rausbekommt, so ganz legal meine ich?

(Gottseidank haben sich die Nachbarn noch nicht beschwert.)

Bin für jeden Hinweis dankbar!!!!!!

Gähn, Polline
Alle 38 Antworten
15.06.2007, 21:05 von Sommer
Profil ansehen
Also zum Thema Froschlärm gibt es aber tatsächlich auch zumindest ein Urteil, das jeder Teichbesitzer kennen sollte:

Zitat:
Der BGH hat sich meines Wissens zuletzt 1992 mit dem Problem des Froschgequakes beschäftigt. Ich vermute daher, daß Sie diese Entscheidung meinen:

BGH 5. Zivilsenat Urteil vom 20. November 1992 V ZR 82/91
Nachbarrechtliche Folgen von Froschquaken in einem künstlich angelegten Gartenteich
BGHZ 120, 239 NJW 1993, 925

Der Ausgang des Verfahrens läßt sich nicht so einfach zusammenfassen; der Entscheidung sind allein 10 Leitsätze vorangestellt. Der Kläger hat in diesem Verfahren zwar im Endeffekt gewonnen, daraus folgt aber nicht generell, daß jeder Nachbar einen Anspruch auf Entfernung der Frösche hat.

Zu der Entscheidung gibt es auch eine Entscheidungsbesprechung:

Hensen, Horst-Diether, Die Frösche von Ingolstadt
ZIP 1993, 163



Quintessenz: Unter Umständen kann ein Teichbesitzer dazu verurteilt werden, laut quakende Frösche aus seinem Teich sach- und fachgerecht umsiedeln zu lassen. Diese Forderung muß aber eben schon sehr genau und umfassend begründet werden damit dieser Anspruch besteht.

Also ich hätte gerne ein paar Frösche in meinem Gartenteich - bisher nur Grasfrösche und die suchen ja immer so schnell das Weite (naturgemäß und nicht weil der Teich so ungastlich ist)! Die anderen, lauten Kollegen fehlen mir noch aber da der Teich erst dieses Jahr angelegt wurde, braucht es wohl noch Geduld...

S.
15.06.2007, 13:49 von cavalier
Profil ansehen
Hallo polline,

warte doch bis ein Storch kommt.

Zitat:
Ein Storch findet am See einen Frosch, verschlingt ihn am Stück und macht sich auf die weite Reise nach Afrika.

Der Frosch, relativ unbeschadet im Magen des Storches angekommen, krabbelt weiter bis zum Ende durch und fragt dann den Storch "Wie hoch fliegen wir?"

"Ungefähr 1000 Meter", ist die Antwort.

"Soo hoch - mach bloß kein Scheiß..!"
15.06.2007, 11:56 von Melanie
Profil ansehen
Und?
Schon Netz besorgt?
14.06.2007, 13:42 von prinzregent
Profil ansehen
...................... ............

............ q u a a r k

Wünsche allen einen schönen Nachmittag ... quaaaark !
13.06.2007, 15:39 von polline
Profil ansehen
Danke an euch alle für die hilfreichen, interassanten und auch seeeeehhhr lustigen Beiträge (tolles Bild Melanie )

Wider Erwarten haben mich eure Beiträge hier irgendwie für heute aufgeheitert und auch !wach gehalten!, denn als ich meine Frage stellte, hätt ich nicht gedacht, dass soviel Witz in dem Problem stecken könnte. Das zeigt mir mal wieder, dass man eben nivht immer alles so bierernst nehmen sollte.

Wünsche allen einen schönen Nachmittag Mach mich jetzt auf die Jagd

L.G. Polline
13.06.2007, 15:32 von Veilchen
Profil ansehen
Bei uns führt am Haus entlang ein Entwässerungsgraben. Als sich vor einigen Jahren zu den Enten, Karpfen und Teichhühnern die ersten Frösche dort ansiedelten haben wir uns über eine intakte Natur gefreut. Seit einigen Wochen ist bei uns jedoch so lautes Gequake von etlichen Fröschen, so dass wir nur noch bei geschlossenen Fenstern schlafen können. In meiner Kinderzeit (so ca. vor 50 Jahren) hatten wir einen Torfbrunnen zwecks Wasserentnahme zum Kochen für leckeren Ostfriesentee. Wenn ein Frosch in dem Brunnen schwamm wurde er einfach zur Seite geschoben, die landläufige Meinung bei uns war (und ist), das Frösche sich nur in gesundem Wasser aufhalten, trotzdem freuen wir uns auf eine froschfreie Zeit.
Tja, die Zeiten ändern sich.

Gruß an alle ebenfalls genervten Froschkonzerthörer

Veilchen
13.06.2007, 14:39 von Melanie
Profil ansehen
13.06.2007, 14:21 von Melanie
Profil ansehen
Ey, ich hab das auch net persönlich genommen!
Echt net!
War nur ein Ausschluß der Gewährleistung in meiner Blondinen AGB
13.06.2007, 14:09 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
13.06.2007, 14:05 von polline
Profil ansehen
Also eure Ideen sind ja allesamt genial!!!!Und auch Gott sei Dank sehr tierfreundlich!!!

@ Melanie

Zitat:
VORSICHT: Dieser Vorschlag stammt von einer waschechten Blondine


Nicht bös sein, bitte, hab das doch nicht ernst gemeint, deswegen auch der !
das an den dusseligen Witzen über Blondinen nun wirklich nichts dran ist, dessen bin ich mir als Freundin einer echten Blondine, die auch noch hochstudiert ist, durchaus bewußt!

Also bitte.......liebhab!!!!!!

das mit dem Storch kam mir auch in den Sinn, nur die Verleihstationen sind so rar.....
außerdem gibts da ja noch so ein Ammenmärchen und da muß man wirklich aufpassen als Frau!!!

@ Sledge Hammer

Zitat:
beauftrage doch die Nachbarkinder...


Oh weh, wenn die in den Teich fallen und nicht schwimmen können.....Na dann is die K...am dampfen!



L.G. Polline
13.06.2007, 13:30 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
13.06.2007, 13:14 von Melanie
Profil ansehen
oder nen Storch ausleihen
Oder Teich kurz trockenlegen und absammeln????
13.06.2007, 13:10 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Viellecit liegts ja an den blonden Strähnchen, die ich mir grad hab verpassen lassen !


VORSICHT: Dieser Vorschlag stammt von einer waschechten Blondine
Nur damit Du Bescheid weißt falls es nicht funktioniert und die Frösche vielleicht doch schneller seitlich flüchten weil eine Blondine zu langsam dachte
13.06.2007, 13:10 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
13.06.2007, 12:22 von polline
Profil ansehen
@ Melanie

Ah, genau so! Ich glaub, jetzt hab ich es geschnasselt!

Das könnt direkt funktioniern!!! Ist ja eigentlich ganz einfach. da fragt man sich nur, warum man nicht selber auf so eine prima Idee kommt ! Viellecit liegts ja an den blonden Strähnchen, die ich mir grad hab verpassen lassen !

Werd das heut noch meinem Menne antragen und dann ist Schluss hier mit Lustig!!!!

L.G. Polline
13.06.2007, 12:05 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Muss mir das mal genauer durchdenken. Das Netz über den gesamten Teich legen und dann sinken lassen wird schwierig, da die Fröschlein dann mit abtauchen und drunter landen.


Ne, nicht über den gesamten Teich!
So das die Frösche seitlich wieder an die Oberfläche können.
Wenn ihr dann schnell hochzieht schafft es sicher nicht jeder Frosch seitlich wieder abzutauchen....
13.06.2007, 12:03 von polline
Profil ansehen
Hi Melanie!

Das ist ja auch ne klasse Idee!!!!

Muss mir das mal genauer durchdenken. Das Netz über den gesamten Teich legen und dann sinken lassen wird schwierig, da die Fröschlein dann mit abtauchen und drunter landen.

Aber wenn man sich so eine Art Schleppnetz bastelt und damit über die gesamte Teichbreite zieht, also jeder muss auf einer Seite festhalten, dann klappts vielleicht, denn sie würden damit ja in die Enge getrieben.

Ach ja, wenn die Fröschlein wüssten, wie schön unsere benachbarten rekultivierten und renaturierten ehem. Baggerseen
sind, ich glaub, die würden freiwillig umziehen.

Für die Jungs wär dann die Auswahl an Mädels auch enorm!!!

Gruß Polline
13.06.2007, 12:00 von johanni
Profil ansehen
Hallo Polline,

uns ist das "Gequacke" aus einem Urlaub noch
sehr gut bekannt

Grenzte schon an Gesundheitsstörungen. Aber man muß auch wissen, dass in einer bestimmten Jahreszeit mit solchen "Naturerscheinungen" zu rechnen ist.

Und als Rat zu den Fröschen, wenn die Wanderung wieder beginnt, kann man auch sogn. Trennwände aufstellen.

LG Johanni
13.06.2007, 11:54 von polline
Profil ansehen
Hallo Johanni!

Vielen Dank für Deinen Beitrag.

Wie immer sehr informativ, wertvoll und reichhaltig!!!

Man muss eben seinen `Feind` kennen um ihn zu verstehen

Ne, mal ganz im Ernst, es bedeutet, das der Spuk für dieses Jahr bald vorbei ist und wir nicht mehr aus den `Ohren bluten müssen`.

L.G. Polline
13.06.2007, 11:52 von Melanie
Profil ansehen
Hallo Polline,
kannst Du nicht ein großes Netz (so wie es auch oft zum Abdecken benutzt wird) tief in den Teich legen?
Ränder draußen lassen und mit Stein beschweren.
Wenn dann genug Frösche oben sind mit 2 Personen hochheben und schnell zusammenhalten, Frösche entnehmen und umsetzen, und Prozedur wiederholen???
Meinst Du nicht so bekommt man welche raus?
13.06.2007, 11:51 von Augenroll
Profil ansehen
@maralena,

ich wusste nicht genau was Sie ergänzt haben, hatte das mit den bemützten Fröschen tatsächlich nicht gelesen.

Ja es stimmt: bei Naturschutz (besonders Aneignung der Natur durch den Menschen) und Mietrecht reagiere ich extrem humorlos. Ich bin aber auch manchmal verbissen......

13.06.2007, 11:43 von polline
Profil ansehen
Huhu, so, da bin ich wieder. Musste mal schnell nach Haus zu meinen quakigen `Untermietern` , nachschauen ob die auch nichts zu beanstanden haben, nicht das noch die Miete gemindert wird .

@ Augenroll

Absatz 1: Kein Kommentar

Absatz 2:
Zitat:
In der Natur wohnen wollen, obendrein mit künstlichem Teich, und dann was gegen Frösche haben. Das hab ich gern.


Ich habe nichts gegen Frösche! Wenn man sich allerdings bei ner Unterhaltung auf der Terrasse anschreien muß, um sich zu verstehen und Nachts im 10m entfernten Schlafzimmer trotz geschlossenem Fenster und Ohrstöpseln nicht zur Ruhe kommt, das seit fast 2 Monaten, dann möcht ich Dich in der Situation mal erleben, da würden die Augen woll rund um die Uhr rollen!!!



Übrigens, klar will ich in der Natur wohnen. Ist auch mein Beruf, Natur u.a. Teiche für andere zu schaffen, deswegen hab ich ja selber einen für mich gebaut!!! Und es gibt dort jedes Jahr wunderhübsche, fiedliche Mieter.
Z.B. seit 10 Jahren ein Wildentenpärchen, Joseph und Josephine.
Die brüten fleißig und werden gehegt und gepflegt.

Dieses Jahr ist das erste, wo sie nicht bis zur Brut ausgehalten haben, sind weg jetzt und ich kann niemanden mehr auf der Terrasse füttern .

Woran das wohl liegen mag?

@ maralena

Zitat:
ein paar Frösche hatten noch dieselben Schuhe und Mützen an wie im Vorjahr


Süßer Humor, echt!!!! Stell mir das grad bildlich vor, da wirken die gleich viel symphatischer
.

Zitat:
Deshalb im nächsten Jahr den Laich in Eimern rausfischen


Das ist ja eine prima Idee, hab ich noch nicht dran gedacht.
Da werd ich dann meinen Menne mal in die Gummihosen stecken und wehe er kriegt nicht alles raus da......

@ Dernie

Zitat:
BTW: Ich hatte mal im Urlaub Frösche vor dem Schlafzimmer. Das ist die absolute Hölle!!!


Genau das ist es ja, vor dem Schlafzimmer!!!!!

Zitat:
Sozusagen Mietnomaden! ;-)

Zitat:
Ich hätte da noch einen Vorschlag für die Beseitigung: Den Teich versetzen. *fg*


Och Mensch, Teich versetzen, gut gemeint, aber die viele Arbeit wieder!!! Naja, so ist das ja immer, wenn man irgendwo Mietnomaden sitzen hat.

@ CMAX

Zitat:
Ihr Humor ist einfach erfrischend und und macht das Lesen zum Vergnügen !

Kompliment !


Find ich auch, einfach unschlagbar!



So, da fällt mir grad was ein. Also ich habe gelesen, das sämtliche Klagen von Nachbar zu nachbar wegen der Lärmschutzverordnung bei Froschlärm abgewiesen wurden.

fest steht auch, das Froschlärm über die lt. Lärmschutzverordnung zulässigen Dezibel weit hinaus geht.

Also, warum zeig ich nicht eigentlich den Verursacher, nämlich die Fröschlein selber, an? das wär doch mal was bevor mich die lieben Nachbarn verklagen, dann hätt ich auch was in der Hand vor Gericht, nämlich das ich schon bemüht war, die Mängel zu beseitigen!!!

@Augenroll!!!!! War ein Scheherz!!!!

L.G. Polline
13.06.2007, 11:40 von maralena
Profil ansehen
Augenroll: ich habe lediglich

Zitat:
(tschuldigung - Polline)


ergänzt.

Schade was?

Mensch lach doch mal! Oder biste auch einer von denen, die zum Lachen in den Keller gehen?

gruß
Mara
13.06.2007, 11:33 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

nur mal eine Verständnisfrage:

"wie kann man denn unrichtig lesen?"

Johanni
13.06.2007, 11:27 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
da der Mensch gar nicht das Recht hat, von der Natur und Grund/ Boden Besitz zu ergreifen


wer etwas pachtet ist Besitzer, jedoch nicht Eigentümer
nur mal so fürs Verständnis !

wie heißt es so schön "Nur richtig lesen bildet nachhaltig!"

Zitat:
... da konnte ich überhaupt keinen Humor drin finden

Humor ist, wenn man trotzdem lacht.

Quelle
http://de.wikipedia.org/wiki/Besitz
Hallo Mara,

Zitat:
Aber ich trage es mit Fassung und vor allen Dingen mit Humor


Und das Zeichnet Dich auch aus


Johanni
13.06.2007, 11:24 von maralena
Profil ansehen
Danke CMAX - meine Kollegen sagen auch immer, dass ich eigentlich auf die Bühne gehöre

Im Gegensatz dazu habe ich einen relativ ernsthaften Beruf (aber auch wirklich nur relativ! )und muss mich hier sehr ernsthaft mit Anliegen, die mehrheitlich in ähnlich emotional logischer Form wie die von Augenroll vorgebracht werden , auseinander setzen, was mir deutlich schwerfällt.

Und leider erkennt nur die Hälfte der Leute die Ironie in meinen Antworten.

Ich bin immer wieder erstaunt, dass von mir komplett ironisch gemeinte Vorschläge tatsächlich aufgegriffen werden (so in etwa nach dem Motto: "wie?? - Frösche tragen doch gar keine Stiefel und Mützen!! - aber vielleicht kann man ihnen eine Schutzweste anlegen, damit sie nicht überfahren werden...") --> siehe bspw. Augenroll, der gleich mit einem Vortrag zu Umwelt und Naturschutz antwortet Im Beruf kann das zu äusserst absurden Situationen führen

Aber ich trage es mit Fassung und vor allen Dingen mit Humor

Gruß
Mara
13.06.2007, 11:20 von Augenroll
Profil ansehen
hallo maralena,
Zitat:
Yes - dann lies mal richtig Vor allen Dingen zwischen den Zeilen

Ja sehr originell die "Witzchen" und Smileys, die Sie vielleicht erst um 10:51 ergänzt haben. Leider hatte ich meinen Beitrag da schon vorher abgeschickt.

Aber den Abschnitt für polline habe ich gar nicht gelesen, darauf habe ich mich auch gar nicht bezogen. Ich bezog mich nur auf den an mich gerichteten Abschnitt und da konnte ich überhaupt keinen Humor drin finden.

Was Vermieter alles so witzig finden, ist echt krude.
13.06.2007, 11:19 von johanni
Profil ansehen
Hallo Polline,

Zitat:
Der Wasserfrosch - Rana esculenta - ist einer der "Hauptruhestörer" ab Ende April bis oft in den Juli hinein, wenn er in seiner Forpflanzungsphase den "Platzhirsch" markiert und mit seinem unheimlich lauten Gequake versucht ein Weibchen anzulocken. Trotzdem ist er einer der beliebtesten Frösche im Gartenteich, wenn auch meist nicht bei den unmittelbaren Nachbarn.

Leider ist er in seinem "Besiedelungsdrang" nicht so aktiv wie der Grasfrosch, in städtischer Umgebung - außer in den Randbezirken oder nahe öffentlicher Parkanlagen - besteht kaum eine Chance, daß sich diese interessanten Frösche im Teich ansiedeln.

Alle Frösche, Kröten, Unken und Molche stehen unter strengem Naturschutz und dürfen wie ihr Laich oder die Kaulquappen weder der Natur entnommen, gefangen oder gehandelt werden!

Wer das Glück hat, daß sich von selbst Wasserfrösche im Teich ansiedeln, muß - zumindest in der Laichzeit von Mai bis manchmal Ende Juli - mit bösen Reaktionen unliebsamer Nachbarn rechnen, kann sich aber in solchem Fall auf die Natur berufen.

Es wäre interessant zu wissen, ob es ein Gericht gibt, welches das Naturschutzgesetz in so einem Falle außer Kraft zu setzen imstande ist und dem Teichliebhaber per Gesetz aufgibt, die Frösche aus dem Teich zu entfernen, wenn ein anderes Gesetz verbietet, Frösche zu fangen oder von einem Biotop ins andere zu verfrachten!"

Wasserfrösche verlassen das nasse Element nur kurzzeitig um sich zu sonnen oder gelegentlich auch, vor allem währen eines Regenschauers oder Gewitters, im nahen Gras oder in Blumenbeeten nach Insekten, Würmern oder auch Schnecken zu jagen. Sie überwintern auch unter dem Eis im Wasser, wobei die Körperfunktionen so stark reduziert sind, daß die Hautatmung zur Aufnahme des lebensnotwendigen Sauerstoffes und zum Gasaustausch vollkommen genügt.


Der Juli ist ja nicht mehr weit und dann ist wieder Ruhe

Johanni
13.06.2007, 11:13 von ADele
Profil ansehen
Hallo polline,

wir könnten tauschen, meine Frösche quaken so gut wie nie,ich vermisse das Quaken (allerdings ist der Tümpel im Garten des Ferienhauses).
Dazu kommt, daß unser Kater mir oft in der Nacht Frösche ins Schlafzimmer bringt.
Ich schimpfe ihn und sage, er soll lieber Mäuse fangen. Obwohl, lebende Mäuse im Schlafzimmer sind auch nicht sehr lustig.

Viele Grüße Adele
13.06.2007, 10:55 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo mara,

Zitat:
ein paar Frösche hatten noch dieselben Schuhe und Mützen an wie im Vorjahr
.

Zitat:
wenn Du dann eine Vollbremsung machst und die Frösche im Auto zur Welt kommen


Ihr Humor ist einfach erfrischend und und macht das Lesen zum Vergnügen !

Kompliment !

MFG
13.06.2007, 10:54 von maralena
Profil ansehen
Augenroll:

Zitat:
Nur richtig lesen bildet nachhaltig!


Yes - dann lies mal richtig Vor allen Dingen zwischen den Zeilen

Mara

13.06.2007, 10:50 von Dernie
Profil ansehen
@maralena:

.... und zahlen keine Miete und machen trotzdem viel Ärger!

Sozusagen Mietnomaden! ;-)

Ich hätte da noch einen Vorschlag für die Beseitigung: Den Teich versetzen. *fg*

BTW: Ich hatte mal im Urlaub Frösche vor dem Schlafzimmer. Das ist die absolute Hölle!!!

Gruß,
Dernie
13.06.2007, 10:48 von Augenroll
Profil ansehen
@maralena,

Zitat:
Hallo Ingrid,,,,


hier schreibt polline nicht Ingrid. Nur richtig lesen bildet nachhaltig!

Zitat:
schließlich sind die Frösche Ingrid's Untermieter und wohnen noch dazu zu 100% subventioniert - wenn das mal nicht auch ein VM für Dich wäre!

Ich möchte von meinem Vermieter nichts geschenkt, daher bezahlen wir Miete nach Vertrag und Rechtssprechung (nicht mehr und nicht weniger). Daher muss ich dem Schw... auch nicht dankbar sein.

pollines Frösche sind nicht deren Untermieter. da der Mensch gar nicht das Recht hat, von der Natur und Grund/ Boden Besitz zu ergreifen. Er kann lediglich etwas von der Natur "pachten" (mit allen Vor- und Nachteilen!). Der "Pachtvertrag" kann jederzeit aufgekündigt werden (z.B. durch Überschwemmungen, Buschbrände, Erdrutsche, Lava, Lawinen, Froschplagen usw.)

Es lohnt sich, mal drüber nachzudenken.
13.06.2007, 10:38 von maralena
Profil ansehen
Hallo Ingrid (tschuldigung - Polline),

ernsthafte Antwort: da kannste gar nix machen in diesem Jahr - diesen zusatnd haben wir auch gehabt.

Ausserdem kommen die Frösche im nächsten Jahr wieder dorthin, wo sie das Licht der Welt erblickt haben, um zu dort dann selbst zu Laichen (ich habe das verifiziert: ein paar Frösche hatten noch dieselben Schuhe und Mützen an wie im Vorjahr .

Deshalb im nächsten Jahr den Laich in Eimern rausfischen und an Freunde verschenken oder in einen nahegelegenen See transportieren (aber möglichst nicht mit dem Auto - wenn Du dann eine Vollbremsung machst und die Frösche im Auto zur Welt kommen, wollen Sie im nächsten Jahr auch dort Laichen;-)).

Das Aussetzen im nahegelegenen See hat bei uns echt geholfen - wir haben nur noch ca. 25% der Anzahl im Vorjahr als Untermieter.

@Augenroll: klar gehört das zum Thema - schließlich sind die Frösche Ingrid's (nein tschuldigung - Polline) Untermieter und wohnen noch dazu zu 100% subventioniert - wenn das mal nicht auch ein VM für Dich wäre!

Gruß
Mara
13.06.2007, 09:44 von Augenroll
Profil ansehen
Bloß weil Sie hier anfangs ziemlich gemein über Ihre Mieterlies (nehmen Sie die nicht Miete gern an?) herziehen, gehören solche Fragen hier noch lange nicht her.

In der Natur wohnen wollen, obendrein mit künstlichem Teich, und dann was gegen Frösche haben. Das hab ich gern.
13.06.2007, 09:32 von polline
Profil ansehen
Hallo Sledge_Hammer!

Zitat:
2) Alle fangen und in ein 20 km entferntes Naturschutz und Sumpfgebiet bringen..


Ich würd sie ja gern fangen, aber die wollen nicht auf mich hören!!!!! Tauchen immer ab, wenn sie mich sehen.
Dann macht`s blubb und weg sind sie!

Will Ihnen ja nix böses und würde sie auch umsiedeln, aber mit dem Kescher lassen die sich nicht fangen!

Zitat:
1) Alle Männchen zum französischen Restaurant bringen.


Das würde auch bedeuten, dass ich sie erst fangen müsste, aber wie?????????
Und dann müsst ich die auch noch untersuchen, woher soll ich denn wissen, woran man das Geschlecht erkennt???

Gibts denn nich Betäubungsmittel, die man ins Wasser gibt vielleicht? Dann könnte man sie einsammeln und Ihnen eine schöne neue Heimat schenken.

Gruß Polline

P.S. Ich mein das wirklich ernsthaft, denn langsam setzt die Lärmschädigung ein.
13.06.2007, 09:15 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter