> zur Übersicht Forum
17.04.2007, 16:16 von Doris1612Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|fristlose Räumung?
Ich habe einem Mieter schon 2-3mal die fristlose Kündigung geschickt-dann hat er aber bezahlt.Meistens mußte ich das Geld bei seiner Schwester holen.Im Laufe der Zeit habe ich erfahren,daß er von der Polizei gesucht wird,die auch schon 2-mal im Haus war,einen Haftbefehl und einen Durchsuchungsbescheid für die Wohnung hatten.Zur Zeit ist er unauffindbar (angeblich- nach Tel.Gespr. mit seiner Mutter und seiner Schwester)und ist die Miete für diesen Monat schuldig.Zu 99 % ist es sicher,daß seine Schwester ihn versteckt,da er Elektriker ist und Arbeiten für sie macht.d.h.ich werde nur angelogen. Sein Briefkasten quillt über mit Post,d.h.ich kann ihm auch nicht schreiben.Was tun-wwürde gerne die Wohnung fristlos räumen-oder was sonst???
Alle 8 Antworten
18.04.2007, 14:52 von jaegermeister
Profil ansehen
Zitat:
kann diese trotz Zahlung nicht wieder dadurch aufgehoben werden
Ja aber nur wenn das ganze innerhalb von 2Jahren passiert.
18.04.2007, 14:45 von Cora
Profil ansehen
Hallo

Zitat:
Hallo cora, Doris müßte ja blöd sein wenn sie das Geld nicht angenommen hätte.


Hast ja Recht, war ein bisschen falsch ausgedrückt.
Wollte damit sagen, dass ein Mieter die fristlose Kündigung wegen Zahlungsrückstand nur 1 x abbiegen kann, gerät er dann wieder in Verzug und erhält die fristlose Kündigung, kann diese trotz Zahlung nicht wieder dadurch aufgehoben werden.

Gruß
18.04.2007, 14:00 von jaegermeister
Profil ansehen
Zitat:
und immer wieder das Geld angenommen?

Hallo cora, Doris müßte ja blöd sein wenn sie das Geld nicht angenommen hätte.
18.04.2007, 09:52 von Augenroll
Profil ansehen
Sollte Sie unbefugt in die Wohnung des Mieters eindringen, verstoßen Sie gegen Artikel 13, Grundgesetz. Sollten Sie fremdes Eigentum an sich nehmen, so ist das Diebstahl.
17.04.2007, 21:49 von buba
Profil ansehen
hi doris,
kannst du der mutter und schwester nicht klar machen das weitere kosten auf den jungen mann zu kommen? das ganze programm einer räumungsklage und titel den du erwirkst ihn weiter verfolgen werden und es sicher besser ist wenn sie ihm helfen und seine sachen aufbewahren. wenn er erst mal im knast ist, wird die wohnung eh aufgelöst. Ihnen vielleicht anbieten das du auf die fristgerechte kündigung verzichtest und mit einbehalten der kaution das mietverhältnis als beendet ansiehst, so das er keine schulden mehr hat.
aus der ferne die menschen zu beurteilen ist immer schwer. ich habe schon wohnungen durchs küchenfenster geräumt, möbel-sperrmüll ....fertig und nie wieder was gehört.
17.04.2007, 21:21 von charivarin
Profil ansehen
Erfahrungsbericht:
Mieter verschwunden, Briefkasten quillt über. Anfrage Arbeitgeber: nicht mehr erschienen, Nachfrage bei Freunden, hat sich wohl nach Frankreich abgesetzt, ehemalige Ehefrau ausfrindig gemacht: ist normal, bei Problemen taucht er ab.

Also: Zum RA, Räumungsklage (bei der Gemeinde zwangsabgemeldet), öffentliche Zustellung der Ladung - ganz normaler Ablauf.

Nach 3 Monaten (also 5 Monaten ohne Zahlung) und noch nichts vom Gericht hatte ich die Nase voll. Vermisstemeldung, Polizei, Wohnung öffnen - Mieter natürlich nicht da und ich habe ausgeräumt, alles ordentlich verpackt in Kartons, Papiere separat, Müll natürlich entsorgt und total vereisten Kühlschrank aus ... - das volle Programm halt.

Anwalt angerufen, der sagt "das können Sie nicht machen" ... ich hatte schon ... und Antwort: ich denke, ich habe einen guten Anwalt?

Wirklich, ich habe auch eine Verantwortung gegenüber den anderen Mietern im Haus, es wäre nicht das erste Mal, dass ein total vereister Kühlschrank zu schmoren anfängt. Auch wegen Müll und Ungezieferentwicklung. Ganz abgesehen davon, dass ich absolut nicht bereit bin, mich um die Miete berauben zu lassen, über einen langen Zeitraum.

Im übrigen bin ich mittlerweile sensibilisier: Sobald der Briefkasten nicht mehr regelmässig geleert wird - Alarm!! Kurz danach fängt es an, dass die Mietzahlung verzögert einsetzt und dann gehts weiter wie bekannt.

Manchmal ist auch eine Bauchentscheidung nicht zu verachten.

LG Chari

NS: 18 Monate später hatte ich alle rechtmässigen Papiere zum Räumen, er tauchte nie wieder auf, die Papiere habe ich vorsorglich noch immer, Staplerscheine, KFZ-Briefe etc ....
17.04.2007, 19:02 von Cora
Profil ansehen
Hallo

warum hast du denn 2-3 mal fristlos gekündigt und immer wieder das Geld angenommen?
1 x fristlos gekündigt - Miete gezahlt ist ok, kommt es dann wieder vor, greift die fristlose Kündigung - egal ob der Mieter zahlt oder nicht.

Jetzt bleibt dir wieder nur die fristlose Kündigung mit ggf. anschließender Räumungsklage.

Gruß
17.04.2007, 18:37 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
wwürde gerne die Wohnung fristlos räumen


nein, so geht das nicht! Du machst dich strafbar.

... erst wenn zwei Mieten fehlen ( und die fehlen wohl noch nicht) kannst du eine Räumungsklage bei Gericht beantragen. Räumen tut alleine der Gerichtsvollzieher. Der Staat hat das Gewaltmonopol. Ein Vermieter darf nicht räumen !

Du kannst natürlich auf privatem Weg versuchen, dich mit dem Mieter zu einigen. Das must du aber bitte schriftlich mit dem Mieter machen. Es bietet sich z.B. eine Mietvertragsauflösung an.

... und welche Probleme der Mieter hat, das geht dich nix an.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter