> zur Übersicht Forum
07.09.2006, 10:09 von cherrishProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Fristgerechte Kündigung???
Guten Morgen liebe User,

ich habe meine Wohnung zum 31.10.2006 gekündigt. Meine Kündigung habe ich per Einschreiben am 01.09.2006 (Freitag) an meine Verwaltung geschickt. Diese hat das Schreiben erst am 04.09.2006 (Montag) erhalten.

Sie haben mir folgendes geantwortet:

"Nach §573c (1) BGB ist die Kündigung eines Mietverhältnisses bis spätestens zum 3.Werktag eines Monats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Daher gilt die Kündigung als zum 04.09.2006 zugegangen und die Kündigungsfrist läuft bis zum 30.11.2006."

Nun meine Frage: Als Werktag gelten doch die Tage Montag bis Samstag. Der 01.09.2006 war ein Freitag, der 02.09.2006 ein Samstag, der 03.09.2006 dürfte nicht zählen, da kein Werktag und somit ist der 04.09.2006 (Montag) der DRITTE Werktag und meine Kündigung ist somit fristgerecht "spätestens am 3.Werktag" bei meinem Vermieter eingegangen.

Schlussfolgere ich jetzt richtig? Bin für jede Hilfe dankbar.

Alle 5 Antworten
07.09.2006, 14:05 von Eigenheim74
Profil ansehen
Hallo,

mich wundert es, das die Verwaltung nicht auf die 3 Monatige Frist hinweist, sondern sich nur am Datum des Eingangs der Kündigung festhält.

Stell dich doch mal unwissend, und verweise daraufhin, das der Sonntag nicht als Werktag zählt. Vielleicht klappts?

MfG
07.09.2006, 12:25 von cherrish
Profil ansehen
Ja stimmt, ihr habt vollkommen recht. Ich bin von einer 2-monatigen Kündigungsfrist ausgegangen. Ich schaue heute Abend gleich mal in meinen Mietvertrag rein.

Vielen lieben Dank für eure Antworten!!!!!
07.09.2006, 12:02 von pbsenn
Profil ansehen
Hallo cherrish,

die Kündigungsfrist sind drei Monate:

September: laufender Monat
Oktober: nächster Monat
November: übernächster Monat

Nur zur Verdeutlichung der vertraglichen Regelung.

Gruß

Torsten
07.09.2006, 11:37 von johanni
Profil ansehen
Hallo,

hier das entsprechende Urteil:

Zitat:
BGH: Der Samstag zählt als Werktag

Der Mietrechtssenat des BGH hat in seiner neuesten Entscheidung zum Aktenzeichen XII ZR 206/04 entschieden, dass der Samstag grundsätzlich zu den Werktagen zu zählen ist. Dies hat ganz erhebliche Auswirkungen auf alle bestehenden Mietverhältnisse: Der Mieter kann seine Wohnung bis zum 3. Werktag eines Monats zum Ablauf des übernächsten Monats kündigen (§573 c Abs. 1 BGB). Ferner ist in nahezu allen schriftlichen Mietverträgen geregelt, dass die Miete für den laufenden Monat spätestens am 3. Werktag eines Monats dem Konto des Vermieters gutgeschrieben sein muss. Fiel der 1. eines Monats auf einen Freitag, so musste die Kündigung bzw. die Miete beim Vermieter bislang spätestens am darauf folgenden Dienstag, dem 4. des Monats, eingehen. Dies gilt ab sofort nicht mehr. Jetzt muss die Kündigung bzw. die Miete bereits spätestens am Montag beim Vermieter eingehen. Fällt der 1. auf einen Donnerstag, so hat der Mieter sicherzustellen, dass sowohl die Kündigung als auch die Miete am Samstag beim Vermieter eingehen. Mag dies für den Mieter bei einer Kündigung des Mietverhältnisses noch möglich sein, so ergeben sich wohl erhebliche Probleme in den Fällen, in denen der Mieter die Miete auf das Konto des Vermieters zu überweisen hat. Bekanntlich arbeiten Banken über das Wochenende nicht, sodass eine Wertstellung auf dem Konto des Vermieters an einem Samstag - 3. Werktag - wohl nicht erfolgen wird. Ob eine Wertstellung am darauf folgenden Montag als eine "verspätete" Mietzahlung anzusehen ist, wird wohl noch die Gerichte beschäftigen. Um Nachteile zu vermeiden sollte der Mieter also sicherstellen, dass die Bank seinen Dauerauftrag so rechtzeitig ausführt, dass eine rechtzeitige Wertstellung auf dem Konto des Vermieters erfolgt. Bei Bareinzahlungen oder aber individuellen Überweisungen sollte der Mieter aber unbedingt die üblichen Banklaufzeiten beachten.


LG Johanni
07.09.2006, 11:36 von honey
Profil ansehen
Hallo cherish,

wenn ich deine Angelegenheit jetzt richtig verstehe, gehst du davon aus, dass deine Kündigung fristgerecht eingegangen ist. Das stimmt auch.

Deine Hausverwaltung hat dir die Kündigung zum 30.11.2006 bestätigt. Das ist korrekt, da du ja sicherlich eine Kündigungsfrist von 3 Monaten hast.

Du hast zum 31.10.2006 gekündigt, was aber nur eine Kündigungsfrist von 2 Monaten beträgt.

Hast du das eventuell übersehen?????
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter