> zur Übersicht Forum
18.03.2007, 15:28 von JamieProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Frist abgelaufen ....
Hallo !!
Wir haben unserer Mieterin schriftlich eine Frist bis heute gesetzt, das sie alle "Gegenstände" die ihr gehören und nichts mit Wäsche zu tun haben, aus dem Heizungszimmer räumen muß. Dort stehen u.a. eine Kühl-Gefrierkombination, diverse Schuhe und noch so einiges. Ist es richtig wenn ich ihr schriftlich eine Nachfrist bis Mittwoch setze in Form einer Abmahnung ?? Dieser Raum ist lt. MV als Waschküche deklariert und sie stellt in ein Heizungszimmer (wo Wäsche getrocknet wird, weil es ja schön warm ist) ein Kühlgerät ??? Das nur so nebenbei.
Ist meine Vorgehensweise korrekt ?

Einen schönen Sonntag noch und vielen Dank für Antworten !!

Gruß Jamie
Alle 6 Antworten
20.03.2007, 13:49 von Augenroll
Profil ansehen
Ich kenne die örtlichen Gegebenheiten nicht, aber das Aufstellen einer Kühltruhe in der Waschküche erscheint mir nun nicht so abwegig, als dass es für eine Abmahnung zu reichen scheint. Nur meine Meinung.
20.03.2007, 13:40 von Jamie
Profil ansehen
Eine Waschküche ist aber zum trocknen der Wäsche vorgesehen und nicht als Abstellraum, der Abstellraum ist genau daneben.
Das kann ich nicht nachvollziehen ....
19.03.2007, 11:07 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Zwei Steckdosen laufen über den Zähler der Mietwohnung, ursprünglich war es eben für Trockner und Waschmaschine vorgesehen.

Wenn die Steckdosen nicht schriftlich fixiert nur für Trockner und WM vorgesehen sind, werden Sie bei dem Kühlgerät nicht viel machen können.
19.03.2007, 09:51 von Jamie
Profil ansehen
Zwei Steckdosen laufen über den Zähler der Mietwohnung, ursprünglich war es eben für Trockner und Waschmaschine vorgesehen.
19.03.2007, 09:40 von Augenroll
Profil ansehen
Wenn die Waschküche ein Gemeinschaftsraum ist, wie ist das dann mit dem Strom für das Kühlgerät geregelt?
18.03.2007, 18:03 von Cora
Profil ansehen
Hallo

so was kenne ich.

Abmahnung nach einer Aufforderung halte ich für nicht haltbar.
Nochmals eine Frist setzen und dann die Sachen aus dem Raum raus, am besten vor ihren Keller. Ich habe nach mehreren vergeblichen Versuchen die Sachen in einen freien Kellerraum eingeschlossen, zu dem sie keinen Zugang hat.

Gruß
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter