> zur Übersicht Forum
09.02.2008, 19:23 von CaraProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Frage zur Kautionshöhe
Ab 1. April werde ich wieder Mieterin sein nach 21 Jahren! Hab eine schöne Wohnung gefunden, nette Privatvermieterin, alles macht einen guten Eindruck auf mich. Ich weiss vom Vormieter, dass es da immer mal wieder Probleme mit der Hausverwaltung gibt, nicht mit der Vermieterin.
Meine Frage:
1. Im Internet stand was von 2 Monatsmieten Kaution, ich bin von der Kaltmiete ausgegangen. Jetzt hab ich erfahren, dass es sich um Warmmieten handelt, hätte das nicht eindeutiger da stehen müssen?
2. Ich soll nächste Woche die Kaution in bar zum Vertragsabschluss mitbringen...ist das üblich? Ich kenn das aus meinen zahlreichen beruflichen Begegnungen mit Vermietern gar nicht.
3. Ist es üblich, direkt bei Vertragsabschluss die Kaution zu zahlen? Den schlüssel bekomme ich doch noch gar nicht
cara
Alle 8 Antworten
12.02.2008, 22:24 von Cara
Profil ansehen
Danke für eure Antworten. Hab heute nach einer Mail an sie, mit meiner zukünftigen Vermieterin sehr nett und vernünftig telefoniert. Sie hat mit mir gemeinsam nach Kompromissen gesucht und wir haben sie gefunden. Und das, ohne dass sich eine von uns beiden eingeschleimt oder den Schwanz eingezogen hat
Ich werde zwar, wie sie es will, die 2 Warmmieten Kaution zahlen, aber in 2 Raten und auch nicht in bar. Eine Rate hab ich heute überwiesen, die andere werd ich dann zu Mietbeginn zum 1.4. zahlen.
Somit ist mir zum 2. mal bestätigt worden, dass es aus dem Wald herausschallt, wie man hineinruft
Ich hab nämlich schon mitbekommen, dass sie mich gern als Mieterin will. Nicht etwa, weil es keine Bewerber gibt (waren genug), sondern weil ich wahrscheinlich genau das rübergebracht habe, was ich bin und ihr das gefallen hat.
10.02.2008, 21:29 von FM_24
Profil ansehen
Zitat:


§ 551
Begrenzung und Anlage von Mietsicherheiten

(1) Hat der Mieter dem Vermieter für die Erfüllung seiner Pflichten Sicherheit zu leisten, so darf diese vorbehaltlich des Absatzes 3 Satz 4 höchstens das Dreifache der auf einen Monat entfallenden Miete ohne die als Pauschale oder als Vorauszahlung ausgewiesenen Betriebskosten betragen.


(2) Ist als Sicherheit eine Geldsumme bereitzustellen, so ist der Mieter zu drei gleichen monatlichen Teilzahlungen berechtigt. Die erste Teilzahlung ist zu Beginn des Mietverhältnisses fällig.


Hallo,

also kann man daraus entnehmen:

Maximal 3 Monatsmieten Netto!!

LG
10.02.2008, 10:39 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Cara,

du schreibst:
Zitat:
Hab eine schöne Wohnung gefunden, nette Privatvermieterin, alles macht einen guten Eindruck auf mich

Wenn du diese Wohnung unbedingt haben willst (und das scheint der Fall zu sein), bleibt dir nichts anderes übrig als die Bedingungen vom Vermieter zu akzeptieren oder du läßt es und bekommst die Wohnung nicht.

Alles andere wurde dazu schon geschrieben.

Zitat:
denn eigentlich macht jeder Vermieter dann wohl doch, was er will oder?

Wenn der örtliche Markt das her gibt, kann er auch so handeln.

10.02.2008, 10:30 von Mortinghale
Profil ansehen
Eher was er kann.

10.02.2008, 09:56 von Cara
Profil ansehen
Hm, danke für eure Antworten. Allerdings sind sie nicht besonders erbaulich für mich, denn eigentlich macht jeder Vermieter dann wohl doch, was er will oder?
09.02.2008, 20:02 von nass01
Profil ansehen
Meine Mieter müssen bei Vertragsabschluss die Kaution leisten, sonst bekommt er die Wohnung nicht.
Die Gesetzliche Reglung ist zwar anders aber die Gesetzgeber müssen auch nicht meiner Miete und der ausstehenden Kaution hinterherrennen.
Die gesetzliche Regelung die Kaution in drei gleichen Raten mit der Miete Abzugstottern ist für mich die bescheuertteste Regelung seit bestehen der Menschheit.

Stellt euch vor bei der Gebäudefinanzierung bekommt die Bank mit den ersten drei Raten die Grundschuld in drei gleichen Teilen eingetragen.
Was glaubt Ihr würde die Bank sagen?
09.02.2008, 19:39 von Mortinghale
Profil ansehen
1. Möglich wären drei Kaltmieten. Also, solange dieser Betrag nicht überschritten wird ...

2. Wird gern gemacht. Nur Bares ist Wahres.

3. Wird ebenfalls gern gemacht.

Punkt 2 und 3 entsprechen zwar nicht den gesetzlichen Regelungen, aber solange der Vermieter Mietinteressenten zum Aussuchen hat, wird er wohl keine nehmen, die abweichend von seinen Vorstellungen auf strikte Anwendung ihrer BGB-Rechte bestehen.

09.02.2008, 19:37 von Musti1000
Profil ansehen
Hallo,

unbedingt üblich ist das nicht - im Gegenteil, gesetzlich geregelt ist sogar eine Zahlung in 2 raten...

Allerdings halte ich es auch so - bei Vertragsabschluß fordere ich die erste Miete und die vollständige Kaution in bar.

Ist zwar etwas in einer Grauzone - aber wer das nicht akzeptiert bekommt halt die Wohnung nicht.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter