> zur Übersicht Forum
09.10.2007, 15:31 von HaasProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Frage von Mieter nach Telefongesellschaft
Guten Tag,
ich habe vor 1 Woche einen Mietvertrag mit einem jungen Paar abgeschlossen.
Mietbeginn sollte zum 1. Januar sein.
Gehaltsnachweis wurde wunschgemäß vorgelegt und 3 Mieten Kaution wurden in bar bezahlt.
Ich hatte bei der Besichtigung eine Handynummer und erst nach Nachfrage die Festnetznummer erhalten.
Unter Festnetz sind sie laut eigenen Worten fast nie zu erreichen, ich soll bei Fragen lieber auf Handy anrufen.
Ich hatte dann wegen Renovierung angerufen, auf Festnetz kam ständig eine Bandansage das eine Verbindung nicht möglich sei!
Über Handy konnte ich die Mieterin dann erreichen, habe aber nichts von den missglückten Anrufen gesagt.
Stutzig macht mich nun das die Mieter wissen wollten welche Telefongesellschaft wir in unserer Gemeinde haben!
Nachdem ich Telecom sagte, fragten sie ob keine alternativen Anbieter in unserer Gemeinde wären?
Zwischenzeitlich hatte sich ergeben das die Vormieter unserer Wohnung schon zum 01.11. ausziehen wollen, da die Wohnung überraschend früher frei wurde.
Habe deshalb den Mietern gesagt das sie gerne schon früher zum Streichen kommen können.
Darauf sagen sie das sie dann sehr gerne auch schon zum November einziehen würden.
Ich meinte das sei möglich, aber das sie dann ja doppelte Miete zahlen müßten.
Die Mieter erwiderten das sie jederzeit raus könnten, denn sie wohnen eh bei einem Kumpel auf dem Dachboden, der Vermieter hätte den Dachboden garnicht vermieten dürfen nach Bauamt, daher seien sie mit Kündigungsfristen ungebunden.
Und das kommt mir nun alles spanisch vor!
Kein Durchkommen auf Festnetz?
Frage nach alternativer Telefongesellschaft?
Wohnen auf einem Speicher?
Vielleicht bewerte ich es über, und alles ist richtig so, aber kann es nicht sein das sie bei Telecom gesperrt sind und deshalb nach Festnetzalternative fragen?
MfG Reiner
Alle 15 Antworten
10.10.2007, 08:38 von frankyboy
Profil ansehen
Moin Haas
Wegen dem Festnetzanschluss würd ich mir keine Gedanken machen.
VoIP, keine vernünftige VoIP Box und schon muss der Rechner laufen um empfangsbereit zu sein.
Oder einfach verkonfiguriert.
Auch bei mir wäre die Frage nach dem Telefonranschluss obligatorisch.
Der Hintergrund ist die Internetanbindung.
Was sollte ich mit einer Wohnung wo es kein DSL gibt?

Die Dachqwohnung könnte eine Zwischenlösung sein.
Jedenfalls besser als eine Wohnung die man sich nicht leisten kann und Schulden anhäuft.
MfG Frankyboy

09.10.2007, 22:31 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
ja, wenn die ein Handy haben ist ok


Kann doch prepaid sein.

09.10.2007, 22:23 von GeKem
Profil ansehen
ja, wenn die ein Handy haben ist ok. Sind Schufaeinträge da, haben se kein Handyvertrag. Die Telefongesellschaften überprüfen das. Ich hatte mal eine Räumung bei einem Polen, da lag Telefonrechnung von EUR 8.000. Der fleissig mit seiner Heimat tefoniert ohne zu bezahlen.
09.10.2007, 20:26 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Also ich mache es immer so:

Der Mieter schaut sich meine Wohnung an. Wenn er die Wohnung haben will und alle Papiere ( Schufa, gehaltsnachweis... ) in ordnung sind, schlage ich einen Termin ( kurzfristig )zur Unterzeichnung des Mietvertrags in seiner alten Wohnung vor. Dann sehe ich wie er jetzt wohnt. Zur Not ( Messi oder Ähnliches )kann ich immer noch flüchten und suche mir einen anderen. Das ist aber zum Glück bisher noch nie vorgekommen * aufholzklopfen*
09.10.2007, 18:30 von hecke
Profil ansehen
hi du,

ehrlich gesagt das koennte ein griff ins klo werden, dass sind meines erachtens die typischen vorzeichen, ...aber du hast sie dir ja selbst ausgesucht, koennte eine spannende und nervenaufreibende sache werden, ich schließe mich meinen vorschreibern an.... versuche irgendwie aus der nummer wieder rauszukommen..........
09.10.2007, 17:14 von JollyJumper
Profil ansehen
Sehr viel!
Die Schufa gibt Auskunft darüber welche Verpflichtungen die jeweiliegen Menschen haben. Zusätzlich gibt es bei der Schufa auch eine Score der die Wahrscheinlichkeit angibt mit der ein Kredit vom Scoreinhaber zurückgezahlt wird.
Es gibt halt Leute, die machen Schulden und Schulden, mal ein Konsumkredit hier, mal ein Konsumkredit da, Konsumkredit bei xy Bank, 3 Handys, Auto finanziert, bei Versandhaus xy schon mal in Rückstand geraten, Bereits inder Privatinsolvenz.
Alle solche Informationen findest Du in der Schufa.
Daran kannst Du das finanzielle Gebaren der Menschen sehr gut abschätzen!
Zitat:
Gefahr sehe ich nur wenn Mieter Schulden haben und die Miete gewollt nicht bezahlen.
Genau!
Du kannst niemand in den Kopf schauen, Gehaltsbescheinigungen können gefälscht sein aber mit seiner Schufa weißt du eine Menge über Ihn!

Wenn Dein Mieter mal aus dem einen oder anderen Grund ein wenig klamm sein sollte kannst Du wetten, dass er bei der Miete zuerst spart.
So sind die Leute heute.
Gruß JJ
09.10.2007, 17:02 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
09.10.2007, 16:56 von Haas
Profil ansehen
wirklich nicht?
Wurde mir von Leuten denen ich vertraue so gesagt!
Erklärt wurde es damit, das Schuldnern nicht das Dach überm Kopf genommen werden kann, und die Mietzahlungen bei einer Gehaltspfändung außen vor bleiben müssen??????
09.10.2007, 16:50 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
09.10.2007, 16:47 von Haas
Profil ansehen
ich habe nur Gehaltbescheinigungen.
Was nützt Schufa?
Mietzahlungen sind doch eh unpfändbar, oder?
Gefahr sehe ich nur wenn Mieter Schulden haben und die Miete gewollt nicht bezahlen.
Weniger Gedanken mache ich mir um Schufaeinträge, denn selbst wenn Gläubiger da wären können Mietzahlungen von einer Bank nicht gesperrt werden, oder bin ich da falsch informiert?
Vorausgesetzt Mieter möchte zahlen!
09.10.2007, 16:42 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Zu der Adresse zu fahren wäre eine Idee, könnte Schlüssel zur Renovierung vorbeibringen da ich eh in Nähe war


Na wenn Du so besorgt bist, dann lass es doch und werde die Mieter los. Erzähle was von Feuer und/oder Wasserschaden und das die Instandsetzung ca 6-12 Wochen dauern könnte. Und das es Dir leid tut. Falls Sie mit Klage drohen, ruhig bleiben, weil es tut Dir ja leid. Zur Not kannste ja die Elektrik mal abklemmen oder so in der Art.

Vermieter muss flexibel sein!

dunkelROOT
09.10.2007, 16:34 von JollyJumper
Profil ansehen
Zitat:
Schufa habe ich nicht.
Das kann man ja schon als grob fahrlässig einstufen.
Hast Du keine Bonitätsprüfung potenzieller Mieter gemach bevor Du mit Ihnen einen Mietvertrag unterzeichnet hast?

1. Kopie Personalausweis
2. Mieterselbstauskunft.
3. Vermieterbescheinigung.
4. 3 Gehaltsnachweise/Rentenbescheinigungen der letzten Monate.
5. Schufa – Selbstauskunft.

Gruß JJ
09.10.2007, 16:11 von Haas
Profil ansehen
Hallo Herr Root,
Schufa habe ich nicht.
Zu der Adresse zu fahren wäre eine Idee, könnte Schlüssel zur Renovierung vorbeibringen da ich eh in Nähe war
Nur nutzt es letztlich nichts
09.10.2007, 15:43 von Kiovar
Profil ansehen
Hallo,

tja, etwas spanisch klingt das schon...

aber, was ich definitiv nicht überbewerten würde, ist die Sache mit dem Festnetz... also uns erreicht man zu 80% auch nicht auf dem Festnetz... und das man von der Gesellschaft mit dem "T" schneller gesperrt wird, als man glaubt habe ich inzwischen auch erfahren müssen... und wir sind gesperrt worden für einen Fehler des "T"´s :-)

Aber was mich doch stutzig macht ist die Geschichte mit dem Dachspeicher... und das man keine Kündigungsfristen einhalten muss, etc., ich weiß nicht ob das so sauber ist...

Da wirst Du aber nichts machen können, Du hast einen gültigen Vertrag mit den Beiden, und würdest noch noch rauskommen, wenn Du ihnen arglistige Täuschung nachweisen könntest, und das stelle ich mir sehr schwer vor... Kann mich aber nur mal dR´s Tipp anschließen... fahr da mal vorbei

Gruß
Kio
09.10.2007, 15:38 von dunkelROOT
Profil ansehen
Wie sieht den die Schufa von den Leuten aus?
Einträge?
Fahr doch mal zur alten Adresse der Mieter und schau mal selber nach!

dROOT
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter