> zur Übersicht Forum
05.02.2008, 21:13 von cochisekiraProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Forderung des Mieters bei Kündigung
Mein Mieter hat gekündigt und möchste für Umgestaltungsarbeiten im Haus, u.a. Auswechseln einer Glastür in eine Holztür, verschiedene elektrische Leitungen, u.ä, die ohne mein Wissen erfolgten, 5.000 € bezahlt bekommen.
Ist das rechtens?
Müsste ich nicht verlangen, dass die Wohnung in der gleichen Verfassung zurückgegeben wird, wir er sie übernommen hat?
Cochisekira
Alle 6 Antworten
06.02.2008, 11:22 von Jobo
Profil ansehen
hallo tulpentommy
Zitat:
wie werden Kabel gesetzlich verlegt?


Den gesetzlichen Vorschriften entsprechend.

Jobo
06.02.2008, 08:32 von Sommer
Profil ansehen
Zitat:
Ist das rechtens?


Um es genau zu sagen: In den meisten MV ist der Mieter verpflichtet, vorgenommene Einbauten vor der Entfernung dem Vermieter zur Übernahme gegen Zeitwerterstattung anzubieten - rechtens ist das an sich also schon.

Nur leider sind die ganzen Maßnahmen "unrechtens" zustande gekommen.

Bitte nur nicht vergessen: Du musst genau festhalten was zurückzubauen ist und dem Mieter eine Nachfrist setzen ehe Du ihn dann auf Schadensersatz verklagen kannst - dann kannst Du die Kosten für den Rückbau einklagen; die Kosten kannst Du auch anhand von Gutachten ermitteln lassen. Es ist grundsätzlich nicht erforderlich, diese Maßnahmen zunächst durchführen zu lassen und auf dieser Basis die Kosten einzuklagen!

S.
06.02.2008, 08:19 von chum
Profil ansehen
Sie sollten dem Mieter einen netten Brief schreiben, dass Sie keinerlei Kosten übernehmen werden, da mit Ihnen keine Kostenübernahme - vor Aufnahme der Arbeiten - schriftlich bestätigt wurde und Normalerweise der Mieter bei Auszug alles in den ursprünglichen Zustand zurückversetzen muss.

Zudem sollten Sie erwähnen, da er an der Elektrik "gebastelt" hat Ihnen nun Kosten entstehen werden, da Sie von einem Elektriker dies überprüfen müssen, schon allein zum Schutz der Mitmieter im Haus, da Sie sich nicht sicher sein können dass in Zukunft nicht ein Kabelbrand entstehen könnte durch unfachmännisch verlegte Kabel. Entstehende Kosten werden Sie einfordern.

Auf allen Fälle würde ich bei Wohnungsabnahme alles genau "untersuchen", ich habe in sehr seltenen Fällen erlebt dass ein sehr unzufriedener Mieter einiges zerstört um sich zu rächen.
------------------------------------------
In der heutigen Zeit macht Not erfinderisch bei einigen Mietern. (Auch wenn Sie den Einbau von Türen zugestimmt hätten, wäre nur der Zeitwert zu begleichen - zu Ihrer Info)
06.02.2008, 07:14 von tommytulpe
Profil ansehen
Hallo Lilibeth,

wie werden Kabel gesetzlich verlegt?
05.02.2008, 21:35 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
Mein Mieter hat gekündigt und möchste für Umgestaltungsarbeiten im Haus, u.a. Auswechseln einer Glastür in eine Holztür, verschiedene elektrische Leitungen, u.ä, die ohne mein Wissen erfolgten, 5.000 € bezahlt bekommen.
Ist das rechtens?



Nein

Zitat:
Müsste ich nicht verlangen, dass die Wohnung in der gleichen Verfassung zurückgegeben wird, wir er sie übernommen hat?



eigentlich ja

setz dich durch, keinen Cent bekäme er von mir !!!

Das ist Sachbeschädigung an Deinem Eigentum.

Was ist , wenn nach 2 Jahren in der Wohnung was passiert ?? nur weil der Dummkopf ein Kabel nicht so gelegt hat wie es gesetzlich hätte sein müssen ???

der ist vor Dreistigkeit nicht zu toppen !!!
05.02.2008, 21:29 von Sommer
Profil ansehen
Dreist - keinen Pfennig an den Kerl!

Weise darauf hin, daß diese Maßnahmen ohne Dein Wissen und Dein Einverständnis erfolgten und daß Du Dir das gerichtliche Geltendmachen von Schadensersatz vorbehälst; insbesondere bei diesen Arbeiten an der Elektrik!! Da hat kein Mieter eigenmächtig dran zu fummeln! Oder fummeln zu lassen.

Im Gegenteil: Der soll Dir bitte schön mit Rechnung nachweisen, daß diese Arbeiten sach- und fachgerecht vom zertifizierten Fachbetrieb gemacht wurden!

Weiterhin lehne dankend das Übernahmeangebot der Tür ab und setze eine Frist zum Wiederherstellen des alten Zustandes; sprich der Original-Tür. Dies behälst Du Dir natürlich auch für alle anderen Änderungen vor.

Alles schriftlich, gerichtsfest Zustellen, Frist setzen nicht vergessen!!!

Mal sehen was dann noch kommt!

S.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter