> zur Übersicht Forum
17.10.2008, 18:38 von verwalter.koelnProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Fast 80 (Klein)Tiere in einer Wohnung?
Hallo zusammen,

folgender Sachverhalt liegt vor:


Eine 3köpfige Familie wohnt in einer 3-Zimmerwohnung mit fast 70 qm. Bis hierhin ist es noch "normal"...

In der Familie leben:

63 Meerschweinchen
10 Kaninchen
4 Katzen
1 Hund

also insgesamt 78 Tiere.

Bezüglich der "artgerechten Haltung" wurde ein Zimmer (Kinderzimmer) als Tierpension eingerichtet.

Was würdet Ihr in diesem Fall unternehmen?
Noch kurz zur Info, für den Hund gibt es eine Genehmigung, alles andere zählt zu Kleintieren, wofür lt. BGH keine Erlaubnis erforderlich ist.

Kleintiere hin oder her, es sollte doch irgendeine Grenze gesetzt werden.

Was sehr verwunderlich ist, dass sich die Mieter aus dem Haus noch nicht wegen Geruchs- oder auch Lärmbelästigung beschwert haben.

Ich danke Euch für alle Antworten.

Verwalter
Alle 3 Antworten
20.10.2008, 11:15 von Lillibeth
Profil ansehen
Hallo

o.k. gut.Du bist der Meinung das sie einen Dachschaden haben.
Mir persönlich wäre das in so einer kleinen Wohnung auch zu viel Getier bei aller Tierliebe.

Wie ich schon mal schrieb:
Wenn die Wohnung sauber ist,die Tiere werden sauber gehalten,die Nachbarn beschweren sich nicht und die Miete wird pünktlich gezahlt,hätte ich als Vermieter nicht unbedingt was gegen ein zu wänden.

Ob man in diesem Fall kündigen kann,weiss ich nicht .

Wenn zu viele Katzen oder Hunde in der Wohnung sind würde ich abmahnen und das ist auch ein Kündigungsgrund.
Denn Katzenurin auf dem Fußboden kann die Bausubstanz sehr in Mitleidenschaft ziehen.Auch wenn ein Katzenklo vorhanden ist,geht immer mal was daneben.Weiss ich aus eigener Erfahung.Nur ich verschandele mir damit mein "eigenes "Eigentum.
Das ist auch der Hauptgrund warum viele Vermieter keine Katzenhaltung erlauben.
20.10.2008, 00:42 von Ingeruhn
Profil ansehen
Zitat:
Original geschrieben von verwalter.koeln
Hallo zusammen,

folgender Sachverhalt liegt vor:


Eine 3köpfige Familie wohnt in einer 3-Zimmerwohnung mit fast 70 qm. Bis hierhin ist es noch "normal"...

In der Familie leben:

63 Meerschweinchen
10 Kaninchen
4 Katzen
1 Hund

also insgesamt 78 Tiere.

Bezüglich der "artgerechten Haltung" wurde ein Zimmer (Kinderzimmer) als Tierpension eingerichtet.

Was würdet Ihr in diesem Fall unternehmen?
Noch kurz zur Info, für den Hund gibt es eine Genehmigung, alles andere zählt zu Kleintieren, wofür lt. BGH keine Erlaubnis erforderlich ist.

Kleintiere hin oder her, es sollte doch irgendeine Grenze gesetzt werden.

Was sehr verwunderlich ist, dass sich die Mieter aus dem Haus noch nicht wegen Geruchs- oder auch Lärmbelästigung beschwert haben.

Ich danke Euch für alle Antworten.

Verwalter
Die Leute haben doch einen Dachschaden. Dies ist doch eine Wohnung zu Wohnzwecken, und doch kein Stall. Die Wohnung wurde doch zum darin wohnen vermietet, und nicht als Stall zur Kleintierhaltung. Wenn diese Leute, derart viel kleinvieh haben, dann sollen diese hierfür einen Stall anmieten.
19.10.2008, 00:55 von Lillibeth
Profil ansehen
Hallo

Was sehr verwunderlich ist, dass sich die Mieter aus dem Haus noch nicht wegen Geruchs- oder auch Lärmbelästigung beschwert haben.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Na,dann wird es auch wohl keine unangenehme Gerüche oder Lärmbelästigungen geben.
Ich gehe mal davon aus ,das die Tiere sehr sauber gehalten werden.Es muß ja nicht in der Wohnung dreckig sein weil es 70 qm sind.
Woher weist Du so genau wieviele Tiere das sind??
Warst schon in der Wohnung drin??
Willst du denen die Tiere weg nehmen??
Warscheinlich lieben sie die Tiere sehr und denk mal an das Kind .
Versuche mal meinem Kind ein Tier weg zu nehmen,oh weh !!!

Also einschreiten würde ich erst dann wenn sich andere Mietparteien beschweren.Ich würde die Mieter auch mal fragen ob du die Wohnung mal anschauen darfst.Wenn alles o.k. ist,werden diese sicher nichts dagegen haben.
Sind die Tiere aber verwahrlost oder das Kind leidet darunter,würde ich sie abmahnen mit Androhung beim Tierschutzverein und Jugendamt.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter