> zur Übersicht Forum
23.04.2008, 17:25 von peine09Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|fahrtkosten bei terminausfall
Hallo!!
Kann ich meine Fahrtkosten und Freizeitausfall geltend machen bei Terminausfall und mir wird nicht Bescheid gesagt? Ich habe ausdrücklich darum gebeten, das mir ein Terminausfall bekannt gemacht wird, damit die lange anfahrt und der zeitverlust vermieden wird.
Habe gut 200 km (27 Euro Sprit) und 4 Stunden Zeit verbacht, um eine Wohnungsübernahme bei Auszug eben nicht vornehmen zu können. Ein kompletter Nachmittag für nix, super!

Wieviel kann ich dem Mieter von der Kaution abziehen?

Danke für eure Antworten...
Alle 5 Antworten
24.04.2008, 11:25 von jstroisch
Profil ansehen
@ S. H. + AndreasM: Sie widersprechen sich HIER nicht inhaltlich, das sollten Sie beide an den Aussagen HIER im Thread akzeptieren und deshalb bitte nun hier nicht in gegenseitige Streitigkeiten abgleiten.

Noch einmal als Hinweis: Gerne kann im Thread Privater Klatsch und Tratsch auch anderes thematisiert werden. Oder natürlich auch hier eine begründete gegensätzliche Meinung hier vertreten werden. Das ist aber jetzt gerade nicht der Fall gewesen. Ich hoffe, ich habe das diplomatisch ausgedrückt? Ich möchte einfach nicht, dass die thematische Diskussion in den Hintergrund rückt.
24.04.2008, 09:23 von S.H.
Profil ansehen
@ Andreas Meier,

das war hier nicht gefragt, Sie als Mieter würden es vermutlich genauso machen um den VM zu ärgern. Das ist "Kindergarten kleine Gruppe" und kommt vermutlich dem nächsten Mieter in Form einer kleinen Erhöhung, oder Verweigerung eines Entgegenkommens seitens des Vermieters zu gute.

Und wenn es nur das Verbot "eines Abstellen des öltropfenden alten rostigen Ladas auf dem Gelände ist"


@ Fragesteller:

wegen den Peanuts einer Fahrt würde ich kein Theater machen, Sie können durch andere Fahrten (Auch Baumärkte) und diverse andere Kosten ein vielfaches für Sie steuerlich rausholen.

Grundsätzlich sind alle Ihre Kosten für das Mietobjekt, außer die die Ihnen zweifelsfrei als privat zugeordnet werden können. Das beginnt bei Akkuschrauber und hört über Vertikutierer bei Zeitungsanzeigen auf.

Gruß S.H.
24.04.2008, 08:54 von andreasM
Profil ansehen
Kann ich meine Fahrtkosten und Freizeitausfall geltend machen bei Terminausfall und mir wird nicht Bescheid gesagt? Ich habe ausdrücklich darum gebeten, das mir ein Terminausfall bekannt gemacht wird, damit die lange anfahrt und der zeitverlust vermieden wird.
----------------

Natürlich können Sie das fordern, dies ist Ihr gutes Recht. Aber Sie werden keinen Richter finden, der sich Ihrer Meinung anschließt! Buchen Sie es als Lehrgeld ab und gut ist es. Der Rest wird noch teurer für Sie, glauben Sie mir dies einmal.

Andreas Mayer
24.04.2008, 08:19 von S.H.
Profil ansehen
Moin Peine09,

setze 200 x 0,3€ also 60€ Fahrtkosten in Deiner Steuererklärung an.

Dafür Kaution einbehalten, kann klappen, aber der Mieter kann ohne Risiko klagen, und es wird teurer am Ende.

Gruß S. H.
23.04.2008, 17:28 von peine09
Profil ansehen
Zitat:
Original geschrieben von peine09
Hallo!!
Kann ich meine Fahrtkosten und Freizeitausfall geltend machen bei Terminausfall und mir wird nicht Bescheid gesagt? Ich habe ausdrücklich darum gebeten, das mir ein Terminausfall bekannt gemacht wird, damit die lange anfahrt und der zeitverlust vermieden wird.
Habe gut 200 km (27 Euro Sprit) und 4 Stunden Zeit verbacht, um eine Wohnungsübernahme bei Auszug eben nicht vornehmen zu können. Ein kompletter Nachmittag für nix, super! wo ein einfacher anruf genügt hätte...

Wieviel kann ich dem Mieter von der Kaution abziehen?

Danke für eure Antworten...
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter