> zur Übersicht Forum
13.04.2007, 11:56 von Maxi77Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|etwas Zwist mit dem Vermieter
Konkret geht es um...

- In meinem Mietvertrag steht dass die Wohnung an eine Person vermietet wird. Jetzt mölchte der Vermieter die Nebenkosten auf 1,5 setzen, da ich gegenwärtig als etwas öfters "Damenbesuch" bekomme ;-) Meiner Meinung nach handelt es sich um normalen Besuch.
- Auf meine Kosten hin, habe ich alte & hässliche Elektro-schalter erneuert, jetzt möchte er eine Bestätigung eines Elektrikers über die fachgerechte Montage. Das Anbringen von Stuckleisten sieht er auch nicht als Verschönerung an.
- Im Bad befindet sich ein Duschbad welches nicht komplett verfliesst ist, daher ist ein Teil der Wand erhöhter Feuchtigkeit ausgesetzt. Der Vermieter meinte das wäre mein problem und Schimmel müsste ich ggf. beseitigen (dieser ist allerdings noch nicht entstanden)

Wie ist eure Meinung zu den Punkten?
Alle 25 Antworten
13.04.2007, 19:11 von dedl
Profil ansehen
Moin Peter,

Zitat:
...mir würde es auch nicht gefallen, wenn an meinen Wänden Stuck angebracht werden würde.


nun ja, wir reden ja wohl nicht von Stuck, sondern eher von diesen stuckähnlich aussehen sollenden Plastikleisten, (oder, Maxi?). Die Dinger wären mir ebenso wurscht wie das Muster der Gardinen. Solange Beides beim Auszug verschwindet .
13.04.2007, 18:29 von peter98
Profil ansehen
Hallo Maxi,

ich würde mich als Vermieter sicherlich nicht von der Sorte "von vorgestern" bezeichnen, aber mir würde es auch nicht gefallen, wenn an meinen Wänden Stuck angebracht werden würde.

Ich kann mir deine Situation aber schon vorstellen. Da versucht man es sich gemütlich zu machen und steckt auch noch gut Kohle in die Wohnung und der uncoole Vermieter findet dies noch nicht einmal gut sondern mäkelt daran auch noch herum. Besonders bei den neuen Steckdosen und Lichtschaltern wäre da schon ein wenig mehr Zufriedenheit beim Vermieter angebracht gewesen. Ich denke einmal, dass die meisten Vermieter damit auch kein Problem gehabt hätten.

Aber so ist es leider einmal: Es trifft sich eben nicht immer das ideale Paar - besonders nach einiger Zeit zeigen sich da so manche Reibungspunkte (und dies ist ja bekanntlich nicht nur bei Mietern und Vermietern so )

Der Mieter hat allerdings den Vorteil, dass er mit einer entsprechenden Kündigungsfrist (normalerweise drei Monate) sich etwas Neues/Besseres suchen kann.
13.04.2007, 15:54 von Maxi77
Profil ansehen
Natürlich ist das subjetiv aber die "vorher-Nachher" Bilder sprechen für sich.
Und ich denke mal Stuck in hohen Wänden gefällt den meisten Leuten und wenn nicht mache ich es einfach wieder weg ;-) Sorry aber manche Vermieter sind halt einfach von Vorgestern.
13.04.2007, 15:34 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Sorry aber als Vermieter wäre ich froh, wenn die Mieter meine Wohnung verschönern würden, schliesslich haben die Nachmieter auch etwas davon.


Das ist sehr subjektiv; ich habe schon die verrücktesten Sachen gesehen, die ein Mieter schön fand.

Und wenn die Nachmieter das auch nicht schön finden, hat der Vermieter mit denen denselben Stress, den er jetzt mit Dir hat.

Ps.: Meine Mieter freuen sich alle, daß ich im selben Haus wohne.
13.04.2007, 15:02 von dedl
Profil ansehen
Moin Maxi,

Zitat:
... "Probeduschen" um zu sehen, ob die Wände nass werden ? (sind bis ca. 160cm gefliesst

das ist durchaus üblich (die 160cm, nicht das Probeduschen) und auch kein Problem, solange sie wieder trocknen können.

Zitat:
Ausserdem können sich im Laufe der Zeit auch die Ansprüche ändern und Aufputzsteckdosen sind nunmal echt "hässlich" und nicht state -of-the art, meiner Meinung nach.

Sehe ich auch so, dazu wurde ja auch schon ausgeführt.

Zitat:
...wobei ich darauf achten werden, dass der Vermieter nicht im selben Haus wohnt ;-)

Das "Problem" kenne ich gut, allerdings aus der anderen Blickrichtung

Zitat:
Sorry aber als Vermieter wäre ich froh, wenn die Mieter meine Wohnung verschönern würden, schliesslich haben die Nachmieter auch etwas davon.


Nun ja, das kann so sein, muß aber nicht.
13.04.2007, 14:21 von Maxi77
Profil ansehen
Der Vermieter geht mir halt langsam auf den keks. Was heisst hier Zustand war vor Einzug bekannt ? Meinst Du bei einer Wohnungsbesichtigung tue ich "Probeduschen" um zu sehen, ob die Wände nass werden ? (sind bis ca. 160cm gefliesst)

Ausserdem können sich im Laufe der Zeit auch die Ansprüche ändern und Aufputzsteckdosen sind nunmal echt "hässlich" und nicht state -of-the art, meiner Meinung nach.

Logischerweise suche ich mir in absehbarer Zeit eine grössere Wohnung wobei ich darauf achten werden, dass der Vermieter nicht im selben Haus wohnt ;-)

Sorry aber als Vermieter wäre ich froh, wenn die Mieter meine Wohnung verschönern würden, schliesslich haben die Nachmieter auch etwas davon.
13.04.2007, 14:06 von dedl
Profil ansehen
Moin,

Zitat:
Habe sicherlich schon >1000€ in seine Wohnung gesteckt.


die Du ja wohl freiwillig bewohnst und deren Zustand Dir vor Einzug bekannt war, oder?

Zitat:
Uihh dann muss ich ja seine Fliessen anbohren ;-) Lach. Was man ja darf.


Höre ich da eine Grundeinstellung heraus, die die besten Voraussetzungen für ein so richtig harmonisches Mieter-Vermieter-Verhältnis bietet? Oder bin ich zu sensibel?
13.04.2007, 13:42 von jluck
Profil ansehen
Eine Frage hätte ich mal:
Warum hast du die Wohnung gemietet, wenn dir eigentlich der Zustand nicht ausreicht? Besichtigung hast du ja siche vorher gemacht.
So günstig? Dann kannst du dir ausdenken, warum dein Vermieter keine unnötigen Kosten übernehmen möchte (was man übrigens vor Umbau / Einbau besprechen sollte. Besonders wenn es Eingriffe in die Installation (hier Elektro) geht).

jluck
13.04.2007, 13:33 von peter98
Profil ansehen
Zitat:
Uihh dann muss ich ja seine Fliessen anbohren


ich dachte, dort sind keine Fliesen ?
13.04.2007, 13:18 von Maxi77
Profil ansehen
nein schon klar, habe ich auch nicht vor. Aber lt. Mietvertrag ist selbst das verboten. tzzz
13.04.2007, 13:15 von pbsenn
Profil ansehen
Zitat:
#2 Okay werde ich so machen mit der Platte. Uihh dann muss ich ja seine Fliessen anbohren ;-) Lach. Was man ja darf.


Das sollte man auch so ausmessen können, dass man in die Fugen bohrt und nicht in die Fliesen.

Gruß

Torsten
13.04.2007, 13:06 von Maxi77
Profil ansehen
@tobiwittmann
#1 Seine "alten" Schalter. Sind im Müll ;-) Werde dann halt die 4 Dimmer ausbauen (150€) und durch normale Ein-Aus Schalter ersetzen. Habe sicherlich schon >1000€ in seine Wohnung gesteckt.

#2 Okay werde ich so machen mit der Platte. Uihh dann muss ich ja seine Fliessen anbohren ;-) Lach. Was man ja darf.

#3 Abschliessen der Eingangstür.
Nunja vor x Jahren wurde mal beim Umzug etwas in einer Wohnung gestohlen, weil während des Umzugs die Tür offen stand. Ach ja und er meinte auch mal,dass er beobachtet hätte, dass am NAchbarhaus jemand an der Tür "gespielt hätte".
Meiner Meinung nach sollte er einfach mal ne vernünftige Tür-Schloss-Anlage in Betrieb nehmen. Zum Glück wohne ich ja nicht im 5ten Stock ;-) Aber im ernst angenommen jemand muss den Arzt rufen und kann nicht mehr selber die Eingangstür aufschliessen.
13.04.2007, 13:00 von Mortinghale
Profil ansehen
@tobiwittmann

Zitat:
Er kann Dir nicht verbieten, die Schalter auszutauschen, wohl aber, dass Du nach Auszug die alten Schalter wieder einbaust


D.h., das eine kann er nicht verbieten, das andere schon.
Bin ich jetzt deutsches Sprache nix mächtig, oder was ?

13.04.2007, 12:59 von tobiwittmann
Profil ansehen
Zitat:
2. Okay, dann baue ich nach Auszug einfach ein paar alte Schalter ein

Nicht ein paar alte Schalter, SEINE alten Schalter.

Zitat:
Werde wohl einfach eine Glasplatte anbringen und diese nach Auszug abmontieren

Hatte ich in meiner Studi-Wohnung auch so gemacht. Nimm ne dünne Acrylglas- oder PVC-Platte, ist billiger als Glas.

Zitat:
Neuer Pkt. 4. Lt Hausordnung muss die Eingangstür immer abgechlossen werden, was mich halt auch nervt. Lt. BGB und Brandschutzverordnung ist das ja auch nicht zulässig. Sprich ich werde mich nicht strafbar machen und die Türe nicht mehr abschliessen.


Gibt's denn einen konkreten Anlass (Diebstahl, o.ä.)? Ansonsten würde ich mich bedanken, wenn ich bei jedem Klingeln zur Haustür latschen müsste.

13.04.2007, 12:55 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Vermieter meinte halt ich solle ich sitzen duschen ;-)

Und bitte auch im Sitzen Pinkeln
13.04.2007, 12:54 von tobiwittmann
Profil ansehen
Lies nochmal, das habe ich so nicht geschrieben.
13.04.2007, 12:53 von Mortinghale
Profil ansehen
@Susanne

Ganz einfach ??? Ich stehe auf dem Schlauch.

Tobiwittmann hat doch geschrieben, daß der Vermieter es verbieten könnte, bei Auszug die alten Schalter wieder einzubauen.

Und das kann er m.E. nicht.

13.04.2007, 12:51 von Maxi77
Profil ansehen
Vermieter meinte halt ich solle ich sitzen duschen ;-) Lach.
13.04.2007, 12:50 von Maxi77
Profil ansehen
1. Muss ich mal selber nachschauen, ich sehe nur den Stromzähler. Keine Ahnung wie das Wasser umgelegt wird oder ob jede Wohnung ein Wasserzähler hat. Sollte wohl so sein, auch wenn sich dieser nicht in meiner Wohnung befindet.

2. Okay, dann baue ich nach Auszug einfach ein paar alte Schalter ein. Und rufe ne Techniker der mir den sachgerechten Einbau bestätigt.

3. Bad, nunja es besteht bzw. bestand vorher auch schon ein Duschvorhang und eine Handbrause mit Stange. Vorher war die Wand halt weiss, jetzt ist sie ab Schulterhöhe halt braun. Werde wohl einfach eine Glasplatte anbringen und diese nach Auszug abmontieren. Meiner Meinung nach wäre dies halt Sache des Vermieters.

Neuer Pkt. 4. Lt Hausordnung muss die Eingangstür immer abgechlossen werden, was mich halt auch nervt. Lt. BGB und Brandschutzverordnung ist das ja auch nicht zulässig. Sprich ich werde mich nicht strafbar machen und die Türe nicht mehr abschliessen.

13.04.2007, 12:44 von tobiwittmann
Profil ansehen
Zitat:
Wenn also das Bad nicht komplett verfliest ist (übrigens sind sehr viele Bäder nicht komplett verfliest), sollte man, um einer Schimmelbildung vorzubeugen auf eine gute Belüftung achten und speziell nach dem Duschen die Feuchtigkeit durch Lüften aus dem Raum bringen. Dann besteht auch keine Gefahr für Schimmel.



Ich habe Maxi so verstanden, dass eine Wand, die direkt mit dem Naßbereich der Dusche in Kontakt ist, gar nicht gefliest ist. Sicher kann Der Mieter nicht verlangen, dass auf einmal das Bad komplett renoviert wird. Er kann aber verlangen, dass er die Mietsache "normal" benutzen kann. Dazu gehört nunmal, dass man duschen kann ohne die Wand nachher trockenrubbeln zu müssen.
13.04.2007, 12:41 von Susanne
Profil ansehen
Zitat:
Wieso das denn ?
Außerdem hat der Vermieter den Schalteraustausch doch garnicht verboten.


Ganz einfach, weil das Recht des VMs auf Rückbau nicht mit der Erlaubnis des Einbaus aufgegeben wird, es sei denn, das ist schriftlich so vereinbart.

13.04.2007, 12:35 von Mortinghale
Profil ansehen
@tobiwittmann

Zitat:
wohl aber, dass Du nach Auszug die alten Schalter wieder einbaust


Wieso das denn ?

Außerdem hat der Vermieter den Schalteraustausch doch garnicht verboten.

13.04.2007, 12:30 von peter98
Profil ansehen
Zitat:
kannst Du schon vom Vermieter erwarten, dass er eine Dusche zur Verfügung stellt, die man auch als solche benutzen kann.


Der Zustand des Bades war bei Anmietung bekannt.
Soweit keine Verschlechterungen/Mängel eingetreten sind, kann man im Nachhinein sich nicht einfach Verbesserungen wünschen. Naja wünschen kann man sie sich schon, aber nicht unbedingt vom Vermieter finanzieren lassen .

Wenn also das Bad nicht komplett verfliest ist (übrigens sind sehr viele Bäder nicht komplett verfliest), sollte man, um einer Schimmelbildung vorzubeugen auf eine gute Belüftung achten und speziell nach dem Duschen die Feuchtigkeit durch Lüften aus dem Raum bringen. Dann besteht auch keine Gefahr für Schimmel.
13.04.2007, 12:19 von tobiwittmann
Profil ansehen
Zitat:
In meinem Mietvertrag steht dass die Wohnung an eine Person vermietet wird. Jetzt mölchte der Vermieter die Nebenkosten auf 1,5 setzen, da ich gegenwärtig als etwas öfters "Damenbesuch" bekomme ;-) Meiner Meinung nach handelt es sich um normalen Besuch.


Besuch ist völlig o.k. Wenn nicht eine der Damen für längere Zeit bei Dir einzieht, hat das dem VM egal zu sein.

Zitat:
- Auf meine Kosten hin, habe ich alte & hässliche Elektro-schalter erneuert, jetzt möchte er eine Bestätigung eines Elektrikers über die fachgerechte Montage. Das Anbringen von Stuckleisten sieht er auch nicht als Verschönerung an.


Er kann Dir nicht verbieten, die Schalter auszutauschen, wohl aber, dass Du nach Auszug die alten Schalter wieder einbaust. Ebenso kann er bei Auszug das Entfernen der Leisten verlangen.

Zitat:
- Im Bad befindet sich ein Duschbad welches nicht komplett verfliesst ist, daher ist ein Teil der Wand erhöhter Feuchtigkeit ausgesetzt. Der Vermieter meinte das wäre mein problem und Schimmel müsste ich ggf. beseitigen (dieser ist allerdings noch nicht entstanden)


Ist die Wand denn wenigstens wasserabweisend gestrichen o.ä. Wenn nicht, kannst Du schon vom Vermieter erwarten, dass er eine Dusche zur Verfügung stellt, die man auch als solche benutzen kann.
13.04.2007, 12:15 von Mortinghale
Profil ansehen
1.
Da der Vermieter an den Nebenkosten schließlich nichts "verdient", wird die Ursache bei Deinen Mitmietern liegen. Was wird denn überhaupt nach Personen umgelegt ?

2.
Verständlich; ehe durch einen Schwelbrand die ganze Bude abbrennt.

3.
Du hast das Bad gemietet wie gesehen. Natürlich ist deckenhoch gefliest besser, aber Deine Vormieter sind doch auch damit zurechtgekommen. Wahrscheinlich sind auch diese Fliesen garnicht mehr zu bekommen. D.h. ein Nachverfliesen ist nicht möglich, das Bad müßte komplett neu verfliest werden. Diese Neuverfliesung macht man natürlich nicht, ohne die in der Wand befindlichen Rohre ausgetauscht zu haben. Du merkst schon, worauf das alles hinausläuft, oder ?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter