> zur Übersicht Forum
23.01.2008, 14:40 von Sledge_HammerProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Es geht aufwärts, Berliner Immo Preise.
Sechs Prozent teurer: Berliner Wohnhäuser
In Berlin sind die Immobilienpreise für Wohn- und Geschäftshäuser von März bis Dezember 2007 um fast sechs Prozent gestiegen. Die Preise in kleinen bis größeren Städten sind deutschlandweit dagegen stabil geblieben. Dies ist das Ergebnis eines neuen Immobilienbarometers des Immobilienunternehmens Estavis. "Die ausgewerteten Angebote decken dabei ziemlich genau den Anfang und den bisherigen Höhepunkt der ,Sub-Prime-Krise' in den USA ab. Auswirkungen auf hiesige Preise für Wohn- und Geschäftshäuser sind nicht erkennbar", erklärt Rainer Schorr, Vorstandschef von Estavis. Sein Immobilienbarometer erfasst die durchschnittlichen Angebotspreise auf Basis der Mieten von 4842 Wohn- und Geschäftshäusern.


Berlins Markt für Wohn- und Geschäftshäuser sei "traditionell der größte deutsche Markt und wegen seiner im internationalen Vergleich attraktiven Anfangsrenditen bei Investoren sehr beliebt". Der deutliche Preisanstieg in Berlin ist auf hohe Mietsteigerungserwartungen und die geringe Neubauquote zurückzuführen, erklärt er.

Die Immobilienpreise in Berlin liegen derzeit beim 17,47-Fachen der Jahresnetto-Kaltmiete. Noch im März 2007 lag der Multiplikator bei 16,56. Die Angebotspreise in kleinen und mittelgroßen deutschen Städten bewegten sich zwischen dem 12,98-Fachen im Frühjahr und 12,73-Fachen im Winter.

tr
Aus der Berliner Morgenpost vom 23. Januar 2008
Alle 16 Antworten
21.02.2008, 17:44 von Musti1000
Profil ansehen
Zitat:
isser nicht süss ?


Ja isser...

... hat ja auch kein Auto und schon 20% für sein Berliner Häuschen gespart - wenn ihm jetzt die Preise weglaufen hat er nachher nur noch 10% - dann wird es nie was.
21.02.2008, 17:25 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Ja, ein ganz Süßer :-))
21.02.2008, 17:20 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
isser nicht süss ?


Bitte bedenken Sie, dass Sie hier in einem Fachforum sind und nicht, wie Sie es vielleicht bei Diskussionen gewöhnt sind, bierselig im Wirtshaus rumhängen!
21.02.2008, 17:12 von det11
Profil ansehen
isser nicht süss ?
21.02.2008, 17:09 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Ich habe doch nicht die Zeit Beiträge aus dem Jahr 2006 zu lesen. Ich bin kein Pförtner.


Ich bin auch keiner. ich brauche meine Beiträge ja auch nicht zu lesen, denn ich habe sie ja geschrieben.
21.02.2008, 17:04 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Ich habe doch nicht die Zeit Beiträge aus dem Jahr 2006 zu lesen. Ich bin kein Pförtner.

Wenn mal nicht so läuft, wirste gleich wieder patzig.
21.02.2008, 16:29 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Wo wird denn was gekauft ? Ost oder West - Bestandsimmobilien oder Neubau ? Wie groß soll es werden ?


Habe ich schon X mal beschrieben. Sie sind wohl hier kein regelmäßiger Leser?

Sie können alle meine Beiträge über die Suchfunktion aufrufen und nach und nach lesen.
21.02.2008, 16:21 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Wo wird denn was gekauft ? Ost oder West - Bestandsimmobilien oder Neubau ? Wie groß soll es werden ?
21.02.2008, 15:42 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Aber besser ist es 30 % EK "mitzubringen"


Eben, wir haben jetzt knapp 20%, wenn die Pläne (und Preise) sich nicht ändern.

Zitat:
Zur Not gibt es auch Banken die 100 % finanzieren ( Bonität vorausgesetzt).


Kommt nicht in Frage. haben schon Angebote geprüft. Zinsen wären ja auch höher.

21.02.2008, 15:36 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Ich bin doch noch gar nicht angefangen wie ein Troll zu leben.

Aber ich kann bei Dir bestimmt in die Lehre gehen und einiges lernen.

Was macht denn nun das Eigenheim ?

Ich hoffe du findest bald eins und schickst mal ein paar Fotos.

Wieviel Kohle hast Du schon als Eigenkapital? Zur Not gibt es auch Banken die 100 % finanzieren ( Bonität vorausgesetzt).
Aber besser ist es 30 % EK "mitzubringen"
21.02.2008, 15:22 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Du als Pförtner brauchst ja bloß mal aus dem Fenster schauen ob die Jalousien zu sind -*lol*-



Na das war wirklich Ihr Bester in Ihrem bisherigen Trollleben.

LllllOOOLLLL

21.02.2008, 10:53 von Apfelkuchen
Profil ansehen
Zitat:
...erklärt Rainer Schorr, Vorstandschef von Estavis.

Keine seriöse Quelle, denn hier werden Eigeninteressen vertreten.


Na Du zitierst doch immer den Mieterbund. Hat der denn keine " Eigeninteressen ?

Zitat:
Die Immobilienpreise in Berlin liegen derzeit beim 17,47-Fachen der Jahresnetto-Kaltmiete.

Hier werden Zukunftsaussichten gehandelt. Kann eintreten, muss aber nicht. So manch einer hat sich schon verspekuliert.


So manch einer hat aber auch schon den fahrenden Zug verpasst. Klar das Dir steigenden Preise ein Groll sind, Du willst doch Eigentümer werden-oder hast Du die Pläne aufgegeben?

Zitat:
Springerblatt, im selben Haus an der Rudi Dutschke Str.(vormals Kochstr) sitzt die Bild Redaktion. Übrigens schauen die Mitarbeiter von Bild, Morgenpost und Co. vom Büro direkt auf das Jobcenter (Bearbeitung Hartz IV) Kreuzberg-Friedirchshain. man sollte meinen, das holt die auf den Boden der Tatsachen zurück, aber wahrscheinlich sind die Jalousien den ganzen Tag zu.


Du als Pförtner brauchst ja bloß mal aus dem Fenster schauen ob die Jalousien zu sind -*lol*-
21.02.2008, 10:14 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Die Immobilienpreise in Berlin liegen derzeit beim 17,47-Fachen der Jahresnetto-Kaltmiete.


Na hier baut sich ja eine schöne Blase auf.
23.01.2008, 17:40 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Eigenlöscher,

Zitat:
...erklärt Rainer Schorr, Vorstandschef von Estavis.

Keine seriöse Quelle, denn hier werden Eigeninteressen vertreten.

Zitat:
Die Immobilienpreise in Berlin liegen derzeit beim 17,47-Fachen der Jahresnetto-Kaltmiete.

Hier werden Zukunftsaussichten gehandelt. Kann eintreten, muss aber nicht. So manch einer hat sich schon verspekuliert.

Zitat:
Aus der Berliner Morgenpost vom 23. Januar 2008

Springerblatt, im selben Haus an der Rudi Dutschke Str.(vormals Kochstr) sitzt die Bild Redaktion. Übrigens schauen die Mitarbeiter von Bild, Morgenpost und Co. vom Büro direkt auf das Jobcenter (Bearbeitung Hartz IV) Kreuzberg-Friedirchshain. man sollte meinen, das holt die auf den Boden der Tatsachen zurück, aber wahrscheinlich sind die Jalousien den ganzen Tag zu.

Zitat:
Und ebenfalls in allen anderen Bundesländern. Bei der Bewertung der Immobilien spielt immer nur die Lage, Lage.

Das ist nur m.E. richtig, denn die Rendite kann bei billig gekauften Häusern in durchschnittlichen bis schlechten Lagen besser sein, als in Toplagen.

23.01.2008, 15:16 von nass01
Profil ansehen
Zitat:
Die Immobilienpreise in Berlin liegen derzeit beim 17,47-Fachen der Jahresnetto-Kaltmiete.


Ich gehe mal davon aus das wir hier über Wohnhäuser reden und über das Jahr 2007. BRÜLLVOMHOCKERFALL

wir im Wuppertaler Raum sin froh wenigstens das 10 fache der Jahresmiete zu erzielen.

Aber bei Mieten von 2.-EUR/qm laut AR in Berlin, ist das 17.47 fache auch nicht viel.

Ich sage nur vom anderen Stern.
23.01.2008, 14:47 von johanni
Profil ansehen
Zitat:
Die Immobilienpreise in Berlin liegen derzeit beim 17,47-Fachen der Jahresnetto-Kaltmiete.


Aber ganz sicher nur in Top-Lagen!!
Und ebenfalls in allen anderen Bundesländern. Bei der Bewertung der Immobilien spielt immer nur die Lage, Lage. Lage die entscheidene Rolle!

Eben vorne Ostseeblick und hinten Alpenblick

Johanni
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter