> zur Übersicht Forum
20.08.2007, 16:48 von Karina_02Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Erhöhung Gewerbemiete
Hallo,

wir haben einen gewerblichen Mieter, der in einem unserer Objekte ein Büro angemietet hat. In dem mit ihm geschlossenen Mietvertrag wurde leider keine Wertsicherungsklausel integriert.

Kann mir jemand sagen, ob es auch bei Erhöhung von Miete für Gewerberäume die üblichen Punkte zu beachten sind wie bei Erhöhungen von Wohnungsmieten? Kappungsgrenze, Zeitlicher Ablauf etc.

Danke
Karina
Alle 4 Antworten
21.08.2007, 08:39 von Karina_02
Profil ansehen
Guten Morgen,

über die Vergleichsmieten haben wir uns bereits schlau gemacht - die Miete die derzeit gezahlt wird liegt weit drunter. Der Tip mit der Änderungskündigung ist für den Ernstfall ganz gut, bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob man da in unserem Fall den Mieter nicht los ist. Das wollen wir natürlich auch nicht

Wir werden wohl erstmal das gespräch suchen

Lieben Dank

Gruß
Karina
20.08.2007, 20:37 von Lemame
Profil ansehen
Hallo,
nur eine Anregung, keine direkte Antwort auf deine Frage:
bevor ich mit dem Mieter reden würde, bzw. über eine Mieterhöhung nachdenken würde, würde ich mich erst mal schlau machen, wie es in Eurer Gegend überhaupt aussieht mit Gewerbeflächen und wie die derzeitige Miete im Vergleich anzusiedeln ist. Wenn der Mieter pünktlich zahlt und auch sonst unproblematisch ist würde ich genau abwägen.
Beispiel: Wir haben eine Gewerbefläche gemietet (für einen bestimmten Zeitraum), zu Mietbeginn waren Gewerbeflächen rar und teuer zu Mietende gab es viele freie Gewerbeflächen und die Mieten sind in dem Bereich um einiges gefallen. Ende vom Lied, die Miete wurde über einen Zeitraum von 3 Jahren schrittweise um 1/3 gesenkt! Denn wenn nicht, wären wir ruckzuck umgezogen. unserem VM war es wichtiger uns als Mieter zu behalten, statt die Fläche leerstehen zu lassen.

Grüße Lemame

20.08.2007, 17:18 von RMHV
Profil ansehen
Das Zauberwort lautet Änderungskündigung...
Ein Mietverhältnis über Gewerberäume kann, soweit dies nicht durch Vereinbarung ausgeschlossen ist, ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Mit der Kündigung wird ein neues Vertragsangebot verbunden.
Man kann auch vorher einfach mal mit dem Mieter reden und sehen, wie er sich zu einer Mieterhöhung stellt.

Gesetzliche Regelungen über die Mieterhöhung von Gewerbemieten gibt es nicht und sie sind auch nicht erforderlich. Hier gilt weitestgehend Vertragsfreiheit.
20.08.2007, 16:52 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
wie bei Erhöhungen von Wohnungsmieten? Kappungsgrenze, Zeitlicher Ablauf etc.


Nein das gibt es im Gewerbe nicht. H&G hat mir aber auch mal mitgeteilt, dass bedingt durch meinen Pachtvertrag, welchen ich mit meinem Gewerbemieter habe keine Mieterhöhung drinn ist leider.
Also lass den Vorgang von H&G vorher prüfen, dann bist Du auf der sicheren Seite.

Allerdings habe ich bei H&G zu meinem Pachtvertrag auch erfahren, dass ich diesen Kündigen kann, da die Schriftform nicht ordnungsgemäß gewahrt wurde. Klassischer Fehler bei mir vom vor Hausbesitzer.

dROOT
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter