> zur Übersicht Forum
04.05.2008, 21:25 von rodemkayProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Erhaltungsaufwand - Herstellungskosten
Hallo ich habe da nun ein Problem mit meiner Steuer... :)


Ich habe zum 01.09.07 ein Zweifamilienhaus gekauft. Kaufpreis 110.000 Euro.
Die OG Wohnung ist zum 01.03.08 vermietet worden, die EG Wohnung wird zum 01.07.08 selbst genutzt.

Das Haus musste/muss komplett saniert werden.

Folgende Arbeiten mussten in der Mietwohnung gemacht werden:
- eine neue Gas Brennwertheizung wurde installiert
- neue Heizkörper
- neuer Sicherungskasten
- komplett neue Elektroverkabelung
- neue Wasserleitung
- neue Abwasserleitung
- Badezimmer renoviert
- Parkett geschliffen
- Laminat verlegt
- Innenwände versetzt


Nun meine Frage kann ich das, vorausgesetzt ich bleibe unter 16.500 Euro, als Erhaltungsaufwand deklarieren ? Oder macht mir das Finanzamt einen Strich durch die Rechnung und ist der Meinung das es sich hierbei um Herstellungskosten handeln könnte ?

Vielen Dank
Alle 4 Antworten
06.05.2008, 08:15 von rodemkay
Profil ansehen
Danke schön.

Die Verteilung auf mehrere Jahre ist ja nun nicht mehr möglich, denn die Arbeiten wurden ja schon ausgeführt und die Rechnungen ja auch geschrieben....

Na gut führt wohl kein Weg am Steuerberater vorbei.

Oder doch noch einmal. Ich habe ja alle genannten Arbeiten ausgeführt. Kann ich z.B. nur die Heizung als Erhaltungsaufwand deklarieren ? Denn die alte Heizung und Heizkörper sind ja funktionstüchtig bzw. die alte Heizung beheizt ja vorerst noch das EG?

Und wie steht es mit der Aufteilung ? dann 15% von 110.000 (da ja 1 Objekt) oder auch nur für den vermieteten Teil.
05.05.2008, 14:18 von S.H.
Profil ansehen
Moin,

beispielsweise E Arbeiten in 2007 und Heizung in 2008 bspw.

Alternativ könnten auch Teile >> oder << mit dem privaten Teil....

Viele Sachen werden ja auch gemeinsam genutzt, oder greifen ineinander....

Hier muß sinvoll verteilt werden...

Wie sinnvoll, entscheidet jeder selbst, je nach Krea- oder Kriminalität..

Sicherlich hilft hier ein Steuerberater des Vertrauens.

Gruß S.H.

Steuerberatung am besten vor !! Kauf und Finanzierung..
05.05.2008, 12:03 von rodemkay
Profil ansehen
Wie kann ich die Verteilung über mehrere Jahre vornehmen ? Kann ich dann 15% von 110.000 Euro nehmen oder muss ich das auch nach dem Anteil der Quadratmeter umlegen ?
05.05.2008, 09:38 von S.H.
Profil ansehen
Hallo,

es ist grenzwertig, die 15 % mögen unterschritten sein, aber 3 Zentrale Ausstattungsmerkmale ( Heizung , Elektro, Bad) wurden erneuert.

Falls möglich auf ein paar Jahre /Abrechnungszeiträume verteilen, damit es dem Bearbeiter nicht ins Auge springt.

Auf jeden Fall erstmal unter 15 % bleiben, schade das die eigengenutzte WE auch im 3 Jahreszeitraum bezogen wird. :-)

Gruß S. H.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter