> zur Übersicht Forum
16.04.2007, 19:29 von HansjuergenProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Erfahrungen mit Anschriften-Suchfirmen?
Da ich gegen zwei ehemaliger Mieter noch Forderungen habe und diese unbekannt verzogen sind und ich gerne nach Möglichkeit Alles über PC und Internet mache, stellt sich mir die Frage, ob die im Internet vertretenen Firmen (z.B.: Supercheck) "seriös" sind.

Wer hat von Ihnen Erfahrungen mit Anschriftenermittlungsfirmen gemacht und kann über die Ergebnisse berichten?

Gruß Hans-Jürgen
Alle 6 Antworten
19.04.2007, 08:42 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
In Internet geht es zuerst ums "Geldverdienen" (egal ob nun SuperShitt oder ähnlich) und nicht darum, das Ihnen geholfen wird.

Nicht nur im Internet...
18.04.2007, 20:20 von Uzzi
Profil ansehen
In Internet geht es zuerst ums "Geldverdienen" (egal ob nun SuperShitt oder ähnlich) und nicht darum, das Ihnen geholfen wird.

Lieber über die Behörden suchen lassen, wenn Ihnen dann geholfen wird, ist es ein Grund weniger sich über zu hohe Steuerzahlungen zu ärgern.

18.04.2007, 10:19 von ADele
Profil ansehen
@Rita

Das Einwohnermeldeamt ist keine Hilfe, die Daten die dort
verwaltet werden sind nicht unbedingt auf dem aktuellsten Stand, um es zartfühlend auszudrücken.

Bei der letzten Wahl habe ich festgestellt, dass ich schon jahrelang stillschweigend abgemeldet war, obwohl ich eine Wohnung im Haus habe, einen beschrifteten Briefkasten besitze und am Klingelbrett stehe. Das Amt hat angeblich bei Nachforschungen festgestellt, dass mein Lebensmittelpunkt nicht im Haus ist und mich selbständig abgemeldet.

Viele Grüße Adele
18.04.2007, 09:06 von Rita
Profil ansehen
Behörden sollen kostenlos Ihren flüchtigen Mieter suchen? Erstatten Sie gegen ihn einfach eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen die Meldepflicht. Dann heften sich die Beamten Ihrem Mieter überraschend hartnäckig an die Fersen - und ohne dass Sie das etwas kostet!

Das sagt vermieternetz dazu in seiner jüngsten Newsletter.
Ich glaube allerdings nicht wirklich daran, dass das die Beamtenä....e auf Trapp bringt.

Meine bisherigen Bekanntschaften mit Auskunftsfirmen (Supercheck, De.M.Da) waren ebensowenig erfolgversprechend - brachten sogar eindeutige Falschauskünfte (Negativmerkmale Vollstreckungsbescheid/EV/eröffnetes Privatinsolvenzverfahren fehlten).
Als "Entschuldigung" bekam ich z.B. von Supercheck meine dort mitgeteilten und nachgewiesenen Negativmerkmale dann auf deren Papier (kostenlos). SuperWAS?

Mit GOOGLEN und Genios/GBI (Personen, die in Presse/in Firmenregistern/Handelsregistereinträgen auftauchen) habe ich schon weitaus mehr in Erfahrung gebracht als über die o.g. Auskunfteien.
http://www.gbi.de/r_schnellsuche/index.ein
17.04.2007, 11:34 von ADele
Profil ansehen
eine Gerichtsvollzieherin hat mir mal empfohlen den Aufenthaltsort von Mietbetrügern durch die Polizei ermittlen zu lassen, denn dafür sei die Polizei zuständig.
Aber man muß sich mit einer rechtlich einwandfreien Formulierung an diese wenden, denn sonst stellen sich die Staatsdiener taub.

Ich kann "verzweifelter" nur zustimmen, dass sehr oft die beim Einwohnermeldeamt angegeben Adressen falsch sind.

Viele Grüße Adele

16.04.2007, 21:35 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo,

ich vermute, Du warst bereits auf dem Einwohnermeldeamt, wenn Du sagst, die Mieter seien unbekannt verzogen? Ansonsten würde ich Dir das mal empfehlen, auch wenn Du dafür den PC mal alleine lassen musst.
Ich habe dort gute Erfahrungen gemacht (nett und kompetent). Allerdings nutzt es nicht viel, wenn die Adressen, die man dort bekommt, nicht stimmen.

verzweifelter
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter