> zur Übersicht Forum
08.03.2007, 18:57 von vermieter100Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|endlich sind diese pi..er weg
geschaft, vorige woche ist am mittwoch das versäumnisurteil gekommen und am freitag is die horror familie ausgezogen. nachdem der schwiegervater mit dem 7,5t lkw 1,5m jägerzaun umgenieten hat, es keiner für nötig hielt den schaden bekanntzugeben hab ich anzeige wegen fahrerflucht erhoben. abends hab ICH dann meinen mieter daraufhin angesprochen und dann ging das theater los... nu kenn ich ihn ja und der wollte mir einfach nnicht die leihfirma nennen, also bin ich montag selbst losgezogen und bei allen verleiher nachgefragt. endlich fündig, polizei angerufen und das kennzeichen durchgegeben.
in der wohnung is nun nur noch müll, ich weiß nicht wann oder ob ich die schlüssel bekomm. in die wohnung rein will ich ohne gv nu nich. denn diese leute können nich 1mal1 rechnen, aber wie man mir einen reindrücken kann wissen die.
frage:
-gibt es eine möglichkeit den gv zu beschleunigen?? meines wissens nach muss der die räumung ankündigen und dann eine frist von 14 tagen einhalten.....

- darf ich ihm den müll den er mir hier hinterlassen hat zu seiner neuen anschrift transportieren und dort vor seine tür legen?

die wohnung sieht aus.....so was hab ich wirklich noch nicht gesehen. vollgesch... windeln zu hauf, es stinkt nach ka...., nach katze nach keine ahnung wat. tapete abgerissen, wände bemalt, beschmiert..... aber das kennen viele von euch bestimmt auch.

nochmals danke an alle.

ps: gibt es ne legale möglichkeit den besitzer der immobilie in der diese familie nun wohnt herauszubekommen???
und gibt es eine art von "rote liste" für schlechte mieter?????
Alle 17 Antworten
09.03.2007, 16:38 von Augenroll
Profil ansehen
@vermieter100:
Das mit der Fahrerflucht ist tatsächlich komplett von der Mietsache getrennt zu betrachten. Klare Sache eigentlich, der Zaun ist kaputt und Sie haben das Kennzeichen.

Ich kann es schon nachvollziehen: Wenn man wütend ist, muß man das auch mal zum Ausdruck bringen. Dann wird mal kurz zurückgemeckert und vergessen ist die Sache.

@030303:

Zitat:
ick bin en berliner und wer mich haut den hau ick wieder....

"Ick bin een Balina un wer ma haut den hau'ck wieda..."

Ooch, oda watt?

Zitat:
aber lieber ken sprachstil als nix im kopp...


"Aba lieba keen Schprachschtiel als nüscht im Kopp..."



09.03.2007, 12:24 von 03l03l03
Profil ansehen
ick bin en berliner und wer mich haut den hau ick wieder....

soviel zu meinem sprachstiel.

aber lieber ken sprachstil als nix im kopp...
09.03.2007, 12:17 von vermieter100
Profil ansehen
ich hab mir ehrlich überlegt den müll hinterherzufahren und bei denen tagsüber netterweise vor die tür zu legen. den gv hab ich beauftragt die wohnung zu öffnen. lieber bezahl ich den als das ich mich mit anschuldigungen rumärgern muss, ich hätte denen etwas geklaut. da hab ich nu wirklich keinen bock drauf. aber die wohnung ist das reinste trümmerfeld und da ich das, was ich an mieteinnahmen hatte wieder in die renovierung stecken darf sei mir meine ausdrucksweise erlaubt. ich hab nämlich wirklich eine stinkwut!
es sei noch erwähnt das ich hier nicht alle mieter über einen kamm schere, falls das den eindruck interlässt. und keinesfalls will ich allen vermietern einen heiligenschein aufsetzen. da gibt es nämlich auch 2erlei!

wenn ich denen wirklich den ganzen proll hinterkutschiere und bei denen ablade, wie kann ich denn dafür belangt werden? es ist schließlich deren müll und öffentlich abladen will und werde ich das zeug auch nicht sonder nur auf dem grundstück das die gemietet haben oder zumindest dort wo sich deren neue wohnung befindet. und wenn ich hier 20 säcke müll habe stell ich denen auch nur ein paar dahin. so ein bischen umweltbewusst bin ich ja auch.

da fällt mir noch ein: die anzeige die ich gemacht habe wegen unerlaubten entfernens vom unfallort bezieht sich auf den fahrer des lkw. der mieter war wer anders. gegen wen richtet sich mein zahlungsanspruch? fahrer oder mieter, oder doch eher der leihfirma???

der kracher is ja auch das er sich geweigert hat, nachdem ich ihn angesprochen habe bezüglich des schadens, mir die verleihfirma zu nennen. wenigstens hab ich ihm mit einer list den ort der leihfirma entlockt und dann fuhr ich jede firma ab. waren zum glück nur 6. bei der 3. wurd ich dann fündig!
09.03.2007, 11:57 von Augenroll
Profil ansehen
@Melanie:
Zitat:
Es heißt Fauxpas

Nunja, zugegeben ich hatte unredliche Absichten und wollte die Diskussion in eine neue Runde treiben. Sie haben mich erwischt.

Ich habe dieses Stilmittel, einen Buchstaben auszutauschen, schon des Öfteren gebraucht. Wenn ich den "Fehler" fett schreibe, wird er zu leicht gefunden und niemand "springt" drauf an.
09.03.2007, 11:50 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Nun, das war sicher kein Rechtschreibfehler, sondern ein Fauxpax höchster Güte

Es heißt Fauxpas
Ich mein ja nur
09.03.2007, 11:43 von Augenroll
Profil ansehen
@030303
Zitat:
Fordermann

Nun, das war sicher kein Rechtschreibfehler, sondern ein Fauxpax höchster Güte.

Zitat:
...einzigste...

Die Verwendung von Hyperlativen lässt ebenfalls auf einen fragwürdigen Sprachstil schließen.

Schlechter Stil ist ebenfalls: Groß- und Kleinschreibung zu missachten und die Beiträge schwer lesbar zu formatieren.

Ich mein ja nur.
09.03.2007, 11:35 von 03l03l03
Profil ansehen
ach was ich noch sagen wollte,
ich bekomme eigentlich auch immer auskunft von stromanbietern, kabelanbietern oder sogar telekom wenn ich denen erkläre was für menschen hier im haus sind.
bin bisher noch nirgends gescheitert.erfahre ALLES was ich wissen muss.
das ist das einzigste schöne daran, das man HERR im hause ist.
Vorraussetzung ist nur das die Mieter ihren strom auch anmelden.
09.03.2007, 11:30 von 03l03l03
Profil ansehen
WeNn jEmAnD ReChTSchReiBFehLer fiNdEt, kAnn Er SiE beHalTen :-))
09.03.2007, 09:14 von Augenroll
Profil ansehen
@vermieter100:

Es sieht so aus, als ob Sie in dem Mietern Ihren Meister gefunden hätten. Aber ist das ein Grund, sich in Unflätigkeiten zu verlieren?

@Sommer:
Ihr Sarkasmus wird zunehmend lesenswerter.

@cora:
Zitat:
Warum fragen wir, also die Vermieter immer: dürfen wir das?

Das verstehe ich auch nicht, z.B. bei der Müllsache vor die Haustür: Was kann denn schon groß passieren, auch wenn man es nicht darf. Das Risiko ist doch ziemlich gering, wenn man tatsächlich belangt werden sollte.

@030303:
Zitat:
Fordermann

Auweia! Fertippt?

Danke jedenfalls, dass Sie wenigstens Trost spenden, wenn Sie (auch) schon nichts Hilfreiches zu sagen haben.

@prinzregent:
Zitat:
Vermieter sollten dabei in jede denkliche Trickkiste greifen.

Richtig, denn Mieter tun das ja auch. Quid pro quo. Aber dabei bitte nicht die Laune verderben lassen.
09.03.2007, 02:17 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
fahrerflucht


... es gibt nur noch das StGB und eben "Fahrerflucht" um gegen Menschen, die nix zahlen, vorzugehen. Vermieter sollten dabei in jede denkliche Trickkiste greifen.

Jedenfalls: GUT gemacht, anzeigen !!! Auch wenns viel Arbeit gekostet hat !
08.03.2007, 21:27 von charivarin
Profil ansehen
Wenn Du das Haus bereits herausgefunden hast, in dem 'Deine' alten Mieter wohnen ganz einfach:

Irgendwo klingeln: Habe gehört, dass hier im Haus eine Wohnung frei werden soll, hätte Interesse daran, wer bitte ist denn der Vermieter?

Klappte prima! - Außerdem habe ich noch einen sehr guten Draht zur Gemeinde, dorthin kommen alle Infos von Mietern, ich frage nach einigen Wochen immer nach, ob sich Mieter XY angemeldet hat. Und Du bekommst auch Auskunft (kostenpflichtig) wenn Du nachweisen kannst, dass noch Forderungen bestehen. So mein Kenntnisstand von vor ca. 2 Jahren.

Viel Erfolg, chari
08.03.2007, 20:50 von rrutz
Profil ansehen
Hallo,

meistens haben diese Mietnomaden auch Probleme mit dem Energieversorger (zB. Strom) - und die wissen eigentlich auch gerne, wo die Leute abgegeblieben sind.

Wenn man denen das freundlich mitteilt sind die auch gerne mal bereit im Computer nachzusehen, wer denn der Eigentümer (Hausstromzähler / Wasser / Gas?) des Hauses ist, in dem die Mietnomaden jetzt wohnen.

Hat bei mir bisher immer geklappt - habe in dem Zuge die Mieter bei mir abgemeldet und in der neuen Wohnung "angemeldet"...

Hatte übrigens gerade einen ähnlichen Fall http://freenet-homepage.de/hvr/

rrutz
Au weia, das ist ja echt der Horror pur!!!!
Na gott sei dank sind sie jetzt aber raus.

Das Problem mit dem Sperrmüll kenn ich auch, steht allet voll hier, Keller, Hausflur, Hinterhof...angeblich wurde die Abholung beantragt schon vor Wochen.
Meine Frage vorgestern bei der Abfallwirtschaft wurde NATÜRLICH mit nein beantwortet!!KEINE Abholung beantragt.
Erstaunlich was für Parallelen es gibt ne.

Sind wir doch alle die gleichen grässlichen Vermieter...

Ob und wie du rausfinden kannst wer der Besitzer ist wo die jetzt wohnen, weiss ich leider nicht.

Schwarze Listen sind ja leider nicht so legal, aber auch nicht wirklich verboten.hab mich damit noch nicht so sehr beschäftigt.

Aber einige User wissen da sicher vieel besser drüber bescheid als ich.

Ich hoffe du bekommst die wohnng schnell wieder auf Fordermann, nicht das sich noch Abgründe auftun die so nicht zu sehen sind.

lg 03
08.03.2007, 19:50 von charivarin
Profil ansehen
Hallo Cora,
an der Stelle, wenn Sperrmüll tatsächlich beauftragt wurde, bin ich noch relativ großzügig (Sperrmüll stinkt auch nicht unbedingt ..), allerdings habe ich auch hier nachgefragt, ob der Auftrag tatsächlich bei der Entsorgung einging, bzw. mir die Karte mit Abholtermin zeigen lassen.

Hilfestellung bekommen die Mieter gern von mir, auch eine nichtgenutzte Garage kann erst'mal Sperrmüll aufnehmen, bis zur Abholung - wie gesagt, Ansprechen, Absprechen und Hilfe. Aber nicht für blöd verkaufen wollen - das geht nach hinten los.

LG Charivarin
08.03.2007, 19:33 von Cora
Profil ansehen
Hallo

gute Idee, hatte ich einem Mieter von mir, der seinen Sperrmüll vor dem Haus lagern wollte (angeblich Abholung bestellt) auch angedroht - hätte ich auch getan.
War dann aber so einsichtig und hat alles mitgenommen.

Warum fragen wir, also die Vermieter immer: dürfen wir das?
Wahrscheinlich sind wir gut erzogen und achten das Hab und Gut des Anderen

Gruß
08.03.2007, 19:30 von Sommer
Profil ansehen
Also erstmal ganz falsche Formulierung - wir haben hier im Forum sehr aufmerksame und sensible Leser und (leider auch fleissige) Schreiber, die solche Begriffe wie "Horror Familie" oder gar "Pi..er" für gar unflätig und unangemessen halten. Wie wir alle wissen sind das Familien mit erheblichen, persönlichen Problemen, schwache Mitglieder unserer Gesellschaft, die wir schützen sollten vor den geizzerfressenden, wohlhabenden Vermietern.

Also klopf Dir auf die Schulter wie geduldig Du hier Sozialarbeit geleistet hast.

Zu den Fragen:

Zitat:
-gibt es eine möglichkeit den gv zu beschleunigen?? meines wissens nach muss der die räumung ankündigen und dann eine frist von 14 tagen einhalten.....



Drei Wochen beträgt m.E. die Frist - aber womöglich riecht es streng? Besteht Gefahr fürs Haus, Hof und Leben und keiner macht auf? Dann sollen doch mal die Freunde in Grün kommen und prüfen ob da nicht jemand in der Wohnung verwest. Leider geht das Schloß dabei kaputt; also wechseln nicht vergessen...dann wartet sichs besser bis zum Räumungstermin. Ansonsten immer schön den GV anrufen und nörgeln...

Zitat:
- darf ich ihm den müll den er mir hier hinterlassen hat zu seiner neuen anschrift transportieren und dort vor seine tür legen?



Nein, natürlich nicht - das wäre ja Verschmutzung. Man darf zwar Dein Eigentum verschmutzen aber Du darfst nicht einfach öffentliche Gehwege verschmutzen. Du musst ihn schriftlich unter Fristsetzung auffordern, sein Eigentum zu entfernen. Und was nicht wirklich Müll ist, musst Du aufbewahren. Und offiziell versteigern lassen. Nach zuvoriger Zahlungsaufforderung und Fristsetzung an den Eigentümer.
Oder Du machst die Deponierung bei Nacht und Nebel ohne Spuren zu hinterlassen...

Zitat:

gibt es ne legale möglichkeit den besitzer der immobilie in der diese familie nun wohnt herauszubekommen???
und gibt es eine art von "rote liste" für schlechte mieter?????


Also ersteres ist ganz einfach: Grundbuchamt. Oder billiger - Nachbarn fragen!
Letzteres gibt es natürlich nicht - schließlich sind das ja zu 99% unschuldig in Not Geratene die da nicht angeprangert werden wollen...wir haben schließlich Datenschutzgesetze. Du kannst viel Geld bei VPAZ lassen - oder etwas weniger bei Supercheck-bonität. Ergebnis ist aber in beiden Fällen zweifelhaft da bestimmte Daten z.B. nur in Kombination mit der Anschrift rausgegeben werden...ist natürlich heiter wenn Du dann jeden alten Wohnsitz erfahren und durchprüfen musst. Du kannst Titel wohl angeblich auch zur Registrierung einreichen...leider gibt es dafür wohl nur einen warmen Händedruck oder nicht mal den.

S.
08.03.2007, 19:20 von charivarin
Profil ansehen
Dürfen denn die Mieter ihren Müll in der Wohnung hinterlassen, damit Vermieter was zu tun hat?

Ich habe es bisher so gehalten, dass ich alles, was hinterlassen wurde nachgefahren habe.

1. hat es einen Aha-Effekt für die Mieter, die im Hause noch wohnen

2. konnte ich meine Energie nicht besser motivieren

3. hat meine Neugierde mich natürlich dazu getrieben, zu schauen, was der alte Mieter in der neuen Behausung damit macht und: er hat in voller Eile natürlich seinen Müll entsorgt, damit der neue VM keinen schlechten Eindruck bekommt.

Bisher 3 x so durchgeführt (habe 3 Häuser, und in keinem mußte ich es bisher wiederholen, siehe Punkt 1)

Mein Gedanke dabei war immer: ich bin (noch) nicht vorbestraft und hätte die Lokalpresse eingeladen, hätte es Schwierigkeiten gegeben.

Wichtig ist dabei, dass man selbst dahintersteht, was für mich gilt, muß nicht für andere richtig sein ...

LG Charivarin
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter