> zur Übersicht Forum
15.07.2007, 12:26 von JollyJumperProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Eingangstür zum Keller abschließen?
Bei mir im Haus hat es sich so eingebürgert, dass die (Eingangs-)Tür vom Treppenhaus zum Bereich der Mieterkeller immer offen gelassen wird.
D.h. weder geschlossen noch abgeschlossen (mit Stein blockiert/offenngehalten).
Es ist halt ein älteres Modell ohne Türschließer, etc.
Man muss sie halt "bewusst" schließen und dann auch abschließen.

Muss eine solche Tür aus versicherungstechnischen Gründen immer verschlossen und abgeschlossen sein?
Ist bei Diebstahl der Vermieter haftbar wenn aufgrund einer nicht verschlossenenen Tür in die Mieterkeller eingebrochen wird (ev. einschlägige Rechtsprechung, Urteile).

Gruß JJ
Alle 7 Antworten
16.07.2007, 10:37 von Rita
Profil ansehen
Zitat:
Sicherheit bietest du insofern, dass eben eine verschließbare Tür da ist.


Sehe ich auch so > die Möglichkeit zum Abschließen sollte schon gegeben sein.
Du musst aber nicht noch zusätzlich durch einen automatischen Tür-Selbst-Schließer die Mieter vor ihrer eigenen Fahrlässigkeit (egal ob aus Blödheit/Bequemlichkeit/Unachtsamkeit) schützen.

Wenn du mitbekommst, dass einzelne Mieter von der Möglichkeit keinen Gebrauch machen, würde ich ggfs. aus Eigenschutz (man weiss ja nie, was Richter sich noch so alles ausdenken) jeden einzelnen Mieter anschreiben > "Aus Sicherheitsgründen sind im Interesse aller Bewohner Haus-/Keller-Zugangstüren zur Verhinderung des Zutritts von Unbefugten verschlossen bzw. Türen mit Sicherheitsschloss geschlossen zu halten"
16.07.2007, 10:30 von zaunkoenig
Profil ansehen
Hallo,

nach meiner Meinung alles ein wenig zu kurz gedacht.

Der Vermieter hat schon hinreichend dafür zu sorgen, dass hier die Mieter ihrer Sicherungspflicht des Objektes nachkommen. Es geht ja nicht nur darum, dass hier eventuell durch Einbruch und Diebstahl die Mieter geschädigt werden, es kann ja noch viel weiter gehen.

Angenommen jemand betritt unbemerkt das Haus und zündelt unter dem Dach. Da wird die Versicherung gleich mal nachfragen, wie denn ein Fremder ins Haus gekommen ist. Und offene Türen sind immer ein Zeichen der Fahrlässigkeit, mithin auch der Verweigerung des Versicherungsschutzes.

15.07.2007, 20:55 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Wieviel Sicherheit ist ein Vermieter eventuell verpflichtet bereit zu stellen ?


Solange er sie nicht garantiert, gar keine.

15.07.2007, 18:55 von Cora
Profil ansehen
Hallo

wenn eine Tür da ist, diese auch verschließbar ist und deine Mieter es nicht für nötig befinden, dies zu tun - ist m.E. jeder selbst dafür verantwortlich, wenn in seinen Keller eingebrochen wird.

Du kannst nicht der "Hüter" deiner Mieter sein und Sicherheit bietest du insofern, dass eben eine verschließbare Tür da ist.

Gruß
15.07.2007, 18:46 von JollyJumper
Profil ansehen
@cora
Zitat:
...per Gesetz geregelt ist...

Daran denke ich auch nicht. Eher an eine Rechtsprechung, dass der VM ganz bestimmte Sicherungspflichten hat...
Man weiß ja als Vermieter nie wofür man so aller haftbar ist!.

Zitat:
und bringen Sie es in Sichthöhe an.

Das setzt ja trotzdem den Willen oder die Fähigkeit vorauses dann auch zu tun.

Zitat:
Weshalb sollten Sie haftbar sein ?

Anlass ist eigentlich Folgender:
Ein Mieter meint, dass sich jemand an seinem Kellerabteil zu schaffen gemacht hat. Fehlen tut allerdings nichts.
Die einzelnen Abteil sind zwar abschließbar jedoch nur aus Holzgerüst mit Zaundraht.

I.d.R. ist es doch z.B. so dass Hausratversicherungen Fahrräder nur mit versichern, wenn diese in einem separaten und abschließbaren Raum aufbewahrt werden.
Die Kellerabteile für sich sind zwar abschließbar aber nicht besonders einbruchsicher.
Eine verschlossene Haupttür würde schon mehr Sicherheit bringen, wäre wie jede andere Tür für eine professionellen Einbrecher wohl auch kein Problem!

Da schließt sich halt der Bogen: Wieviel Sicherheit ist ein Vermieter eventuell verpflichtet bereit zu stellen!
Gruß JJ
15.07.2007, 15:51 von hausproblem
Profil ansehen
Besorgen Sie sich im Baumarkt ein selbstklebendes Schild "Bitte Kellertür abschliessen" o.ä. und bringen Sie es in Sichthöhe an.

Weshalb sollten Sie haftbar sein ?

15.07.2007, 13:49 von Cora
Profil ansehen
Hallo

soll auch Häuser geben, da gibt es gar keine Tür zu den Kellerräumen. Kann mir nicht vorstellen, dass das per Gesetz geregelt ist. Normalerweise sind die einzelnen Keller ja abgeschlossen.

Gruß
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter