> zur Übersicht Forum
14.06.2007, 19:16 von jaegermeisterProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Einbauküche vermieten
Hallo
Ein ehemaliger Mieter möchte mir seine erst 11 Monate alte Küche für 2000€ verkaufen. Ich kann sie dann mit der Mietwohnung vermieten. Wieviel Miete soll ich für die Küche verlangen, die neu ca. 3000€ gekostet hat?
Alle 5 Antworten
14.06.2007, 20:24 von Fixfeier
Profil ansehen
Hallo,

vor etwas mehr als einem Jahr stand ich vor einer ähnlichen Frage. Allerdings war die Küche die Abgeltung einer Mietschuld. Obwohl fast neu und optisch ansprechend an der Stelle sah ich zu, das Teil schleunigst zu verkaufen.

Ab einem gewissen Alter und Zustand wird so ein Teil bei Neuvermietung eher zum Hemmschuh als förderlich. Das Risiko der Reparaturen kommt noch hinzu. Gut entwickelt sich so was doch nur, wenn man einen Dauermieter fände, der dann eben auf Dauer die erhöhte Miete zahlt bis die K. nicht mehr brauchbar ist.

Wozu sollte man sich also ein weiteres Risiko aufladen (wenn Vermietung mit Küche nicht ortsüblich ist)?

Gruß
14.06.2007, 20:10 von jaegermeister
Profil ansehen
Zitat:
da du in 6 Jahren keinem neuen Mieter noch einen € Miete für die Küche berechnen werden kannst.


Ich habe auch zweimal lesen müßen.
14.06.2007, 19:56 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
da du in 6 Jahren keinem neuen Mieter noch einen € Miete für die Küche berechnen werden kannst.


Das könnte jetzt aber leicht mißverstanden werden.

14.06.2007, 19:28 von taxpert
Profil ansehen
Kann Mortinghale nur zustimmen! AfA bei 9 Jahre RND etwas über 200 €/Jahr. Unter Berücksichtigung der Amortisation und der in späteren Jahren anfallenden Reparaturen muß sich die Küche in 5-6 Jahren "gerechnet" hanebn, da du in 6 Jahren keinem neuen Mieter noch einen € Miete für die Küche berechnen werden kannst.

taxpert
14.06.2007, 19:24 von Mortinghale
Profil ansehen
Soviel, wie Du kriegen kannst. Wieviel läßt sich am Markt durchsetzen ?

Ich selbst würde nicht unter 50 € pro Monat gehen.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter