> zur Übersicht Forum
30.01.2008, 13:27 von felix2000Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Eigenverbrauch Stromzähler
Hallo

Mal ne Frage zu Drehstrom-Zähler. Wie viel verbrauchen die Dinger selbst an Leistung? Wir haben im Haus einen Zähler des Energieversorgers und dahinter drei eigene geeichte Drehstrom-Unterzähler. Haben wir letztes Jahr umbauen lassen, um nur noch einmal Grundgebühr bezahlen zu müssen. Nun dachte ich eigentlich, dass die Summen der kWh der drei Unterzähler den Verbrauch am Zähler des Versorgers ergeben müssten. Ist aber nicht so.

Im Zeitraum von Mai bis Dez 07 ergab sich eine Differenz der drei Unterzähler zusammen zum Hauptzähler von 100 kWh. Das ist eine Differenz von etwa 2 Prozent zu den in dieser Zeit verbrauchten kWh. Nun kann der Zähler des Energieversorgers zu viel zählen, oder einer bzw. mehrere von unseren zu wenig. Lt. Elektrofirma beträgt die Toleranz für Zähler max. 0,5 Prozent und er bestätigte mir nochmals, dass die von ihm eingebauten Unterzähler geeicht sind.
Da sich nun in den Zählern ein Zählwerk und diese Drehscheibe angetrieben werden, muss dafür logischerweise auch Leistung verbraucht werden. Aber wie viel?
Alle 2 Antworten
30.01.2008, 13:45 von felix2000
Profil ansehen
Na das ging ja fix. Hatte mir so um die 5 Watt pro Zähler ausgerechnet, wenns der Eigenverbrauch wäre. Die Elektrofirma wusste es auch nicht. Das kommt mit den Angaben vom Link ziemlich genau hin. Differenz geklärt DANKE.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter