> zur Übersicht Forum
06.06.2007, 19:38 von heckeProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|eigenbedarf
hat schon mal jemand einem mieter wegen eigenbedarf gekuendigt?

und wenn ja, hat es von der rechtlichen seite alles geklappt ?
Alle 39 Antworten
20.06.2007, 14:13 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Der VM
argumentierte, ich hätte ja sooo ein hohes Einkommen, da wär
eine (vom Richter beschlossene) Rückzahlung ungerecht.

Also dazu würde ich mich ja nie hinreißen lassen, den Reichtum eines Anderen als Argument vor Gericht zu bringen. Ist ja echt peinlich.
20.06.2007, 10:09 von Gartenfan
Profil ansehen
Hi,

ich war mit dem letzten VM auch vor Gericht. Der VM
argumentierte, ich hätte ja sooo ein hohes Einkommen, da wär
eine (vom Richter beschlossene) Rückzahlung ungerecht.
Zitat Richter: 'Auch wer reich ist, bekommt natürlich sein
Recht'.
Ich bin Mieter.

Gartenfan
20.06.2007, 08:55 von hecke
Profil ansehen
@ augeroll:

mein liebr das siehst du falsch, meinst du ich gehe fuer diese subjekte arbeiten???
da liegst du leider falsch.

ausserdem muss ich bald dringend einen neuen daimler haben, was meinst du, wer soll mir den wohl bezahlen...
20.06.2007, 08:49 von Augenroll
Profil ansehen
@hecke,
Zitat:
ich vermiete bereits seit 20 jahren, und habe noch nie zu solchen methoden gegriffen, und hoffe auch ich muss es nie wieder tun.

20 Jahre Miete eingenommen, da kommt schon ein hübsches Sümmchen zusammen. Das Polster sollte reichen auch mal einzelne Verluste ohne Existensbedrohung wegstecken zu können. Der Großteil der Menschen hat solche finanziellen Rückhalte nicht.

Oder haben Sie alles verfrühstückt?
19.06.2007, 20:07 von hecke
Profil ansehen
@ augenroll: das stimmt da muss ich dir zustimmen, er hat das spiel angefangen...und ich werde es beenden.

ich vermiete bereits seit 20 jahren, und habe noch nie zu solchen methoden gegriffen, und hoffe auch ich muss es nie wieder tun.

aber leider laesst der typ mir keine andere wahl.

die feurwehrgeschichte ist bei mir ganz einfach gewesen, da ich sowieso eine nutzungsaenderung des objektes in planung habe, und die feuerwehr eh beteiligt werden muesste, so oder so, habe ich es einfach nur vorgezogen!!!
19.06.2007, 11:37 von Augenroll
Profil ansehen
@Gartenfan:
Auch Ihrem Beitrag von 11:23 kann ich nur zustimmen.

Denn ich persönlich als Mieter würde meinem Vermieter den (begründeten) Zutritt niemals verwehren.

Ich sehe auch, dass der in diesem Beitrag behandelte Mieter (Einzelfall!) nahzu vollständig selbst Schuld an seiner Misere hat. Das bestreite ich gar nicht!
19.06.2007, 11:23 von Gartenfan
Profil ansehen
Hallöle,

das mit der Brandschutzgeschichte ist irgendwie doch leicht nach-
vollziehbar. Der Eigentümer ist, das ist glaub ich unbestritten,verpflichtet, die vermietete Wohnung im
gebrauchsfähigen Zustand zu halten. Dafür bekommt der VM dann
ja auch die Miete. Bitte einfach mal so stehen lassen und nicht
zer-diskutieren.
Wenn nun brandverhinderungsmäßig Mängel vorhanden sind, dann
würd ich als M auch schnell die Koffer packen und das in Ord-
nung bringen lassen. Natürlich zahlt die Unterbringung dann der
VM, weil die Wohnung...siehe oben.
Das wird wohl kaum jemand in Frage stellen! (oder doch?)
Naja, und das die Feuerwehr der richtige Ansprechpartner ist,
das ist erstmal augenscheinlich. Auch die Polizei könnte eine
Wohnung bei Gefahr von Leib und Leben räumen. Selbst das
Ordnungsamt wäre dazu, mit Unterstützung, in der Lage. GEFAHR
ist das Stichwort. Die Feuerwehr fragt ja auch nicht, wenns
wirklich brennt, ob die M das Gebäude verlassen MÖCHTEN

Und ein eigener Thread (@Augenroll) würde mein Statement sicher
wieder so zerpflücken, dass am Ende wieder nur Beschimpfungen
und Hackerei rauskommt. DA bin ich sicher. Ist mir eigentlich
auch egal, aber als Vorschlag zur Güte: Schreibt einfach nur
einen einzigen kurzen Satz zum Inhalt, nämlich 'sehe ich auch
so' oder 'sehe ich nicht so'. Nur mal als Versuch. Wäre
wirklich gespannt, was dabei rauskäme...aber ich glaube, dieser
Wunsch ist so unerfüllbar wie Schnee in Köln. ODER?

Schönen Tag,

Gartenfan
19.06.2007, 10:31 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
der tip war nicht schlecht, hab heute die feuerwehr da gehabt, und................mieter will die koffer packen!...

Jaja, wer's glaubt.

@Gartenfan,
Zitat:
Es existiert eine umfangreiche Gesetzeslage zum Mietrecht, schon
ewig lange. Da ist eigentlich ALLES soweit geregelt, z.B., das
die Miete am ENDE des Monats zu zahlen ist, die Betriebskosten
in der Miete enthalten sind, der VM für die Schönheitsreparaturen
verantwortlich ist, etc. Nun haben die VM mittels formalisierten
Mietverträgen eine Art "Parallelgesetzgebung" geschaffen. Der
Grund spielt hier jetzt mal keine Rolle. Wir kennen ihn ja.
Das nun von Zeit zu Zeit die Gerichte diese Parallelgesetzge-
bung mit dem wirklichen Gesetz in Einklang bringen (ich habs
jetzt aber EHRLICH neutral zu formulieren versucht) ist doch
nicht verwunderlich...bitte jetzt nicht anfangen zu polemisieren.

Möchte jetzt nich polemiseren, aber Ihre (neutrale) Beschreibung verdient wirklich einen eigenen Thread mit ausführlicher Diskussion.
18.06.2007, 23:13 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Wenn der M niemanden in die Wohnung lässt, würde ich mich als
VM (der ich nicht bin) fragen, ob die alte Hütte womöglich
noch den Brandschutzverordnungen entspricht. Vielleicht ja
nicht....dann MUSS der VM das beheben, und in dieser Zeit wird
der M sogar "von Amts wegen" erstmal aus der Wohnung evakuiert.


Gibt es das, für private Hütten eine Brandschutzverordnung? Und wer zahlt die Evakuierung, bzw. die Unterbringungskosten?

verzweifelter
18.06.2007, 18:30 von hecke
Profil ansehen
tja gartenfan,

der tip war nicht schlecht, hab heute die feuerwehr da gehabt, und................mieter will die koffer packen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
15.06.2007, 16:12 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
viele antworten auf meine frage ........... aber kaum was zu gebrauchen....




Hallo Hecke

das liegt vielleicht daran, dass noch keiner auf "unlautere Weise" versucht hat einen Mieter loszuwerden und Eigenbedarfskündigungen werden immer genauestens unter die Lupe genommen und wenn der/die Grund/Gründe nicht standhalten ist die Kündigung für die Katz.

Gruß
15.06.2007, 14:05 von Gartenfan
Profil ansehen
Hi,

zwei kleine Statements, zuerst zum OT:
Es existiert eine umfangreiche Gesetzeslage zum Mietrecht, schon
ewig lange. Da ist eigentlich ALLES soweit geregelt, z.B., das
die Miete am ENDE des Monats zu zahlen ist, die Betriebskosten
in der Miete enthalten sind, der VM für die Schönheitsreparaturen
verantwortlich ist, etc. Nun haben die VM mittels formalisierten
Mietverträgen eine Art "Parallelgesetzgebung" geschaffen. Der
Grund spielt hier jetzt mal keine Rolle. Wir kennen ihn ja.
Das nun von Zeit zu Zeit die Gerichte diese Parallelgesetzge-
bung mit dem wirklichen Gesetz in Einklang bringen (ich habs
jetzt aber EHRLICH neutral zu formulieren versucht) ist doch
nicht verwunderlich...bitte jetzt nicht anfangen zu polemisieren.
Zum eigentlichen Punkt:
Wenn der M niemanden in die Wohnung lässt, würde ich mich als
VM (der ich nicht bin) fragen, ob die alte Hütte womöglich
noch den Brandschutzverordnungen entspricht. Vielleicht ja
nicht....dann MUSS der VM das beheben, und in dieser Zeit wird
der M sogar "von Amts wegen" erstmal aus der Wohnung evakuiert.
DANN kann der VM loslegen. Mit Elan. Oder?

Gartenfan
15.06.2007, 13:48 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Das ist, als ob Sie von wilden Elchen in Brandenburg reden! Ohne Zweifel: Es gibt sie, aber wer hat sie gesehen?


Mein Balkonbauer. Ehrlich, hat er geschworen.

15.06.2007, 13:44 von ADele
Profil ansehen
ja, bei jedem liegen die Probleme woanders

aber meine kenne ich jetzt jedenfalls!



Viele Grüße
Adele
15.06.2007, 13:35 von hecke
Profil ansehen
hallo,

viele antworten auf meine frage ........... aber kaum was zu gebrauchen....
15.06.2007, 11:34 von ADele
Profil ansehen
Mein Rechtsanwalt hat mir gerade geantwortet und gar nicht verstanden mit welch kleinem Loch ich mich bisher zufriedengegeben habe.

Die entscheidende Mitteilung wegen Eigenbedarfskündigung war, daß man sich zwar in einem Mehrfamilienhaus für irgendeine bestimmte Wohnung entscheiden kann, aber den darin wohnenden Mieter eine andere, gerade frei gewordene oder gekündigte Wohnung, anbieten muß.

Viele Grüße Adele

mir ist noch eingefallen, dass ich den Preis für die Neuvermietung erhöhen könnte, ich verlange sowieso viel zuwenig pro Quadaratmeter und dann übernimmt die ARGE die Miete nicht mehr.
Der zweite Mieter zieht schon wegen dieser Leute aus!
Ich werde mal 100 Euro draufhauen.
13.06.2007, 10:49 von ADele
Profil ansehen
@Augenroll

Zitat:
Wie hoch ist denn eigentlich die Wahrscheinlichkeit, an einen Mietpreller zu geraten und gleichzeitig nur z.B. unter 5 Wohnungen zu besitzen und gleichzeitig die Bonität des Mieters zwar richtig geprüft aber dabei getäuscht worden zu sein?



ich habe zwar mehr als 5 Wohnungen, bin aber auch schon mehrfach auf Mietpreller hereingefallen obwohl ich sehr mißtrauisch bin.

Viele Grüße Adele
13.06.2007, 10:26 von Augenroll
Profil ansehen
@verzweifelter,

alles pure Spekulation, bitte zeigen Sie mir solche Beiträge!

Wie hoch ist denn eigentlich die Wahrscheinlichkeit, an einen Mietpreller zu geraten und gleichzeitig nur z.B. unter 5 Wohnungen zu besitzen und gleichzeitig die Bonität des Mieters zwar richtig geprüft aber dabei getäuscht worden zu sein?

Bei einem geschätzten 95%igen Anteil an der Mieterschaft, die alles ohne Murren zahlen?

Das ist, als ob Sie von wilden Elchen in Brandenburg reden! Ohne Zweifel: Es gibt sie, aber wer hat sie gesehen?
12.06.2007, 21:56 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Eigentlich lese ich DIESE Beiträge dann lieber doch nicht


Tatsächlich wirst Du es, in den meisten Fällen, aber bereits tun.

Menschlich und psychologisch heftiger dürften die Fälle ausfallen, in denen ein Vermieter durch Mietpreller zum Mieter wurde, und jetzt jeden Monat zusehen kann, wie er die Miete zusammenkratzt.

Denn trotz allem möchte er sich mit dem, der ihn dahin gebracht hat, nicht gemein machen.

12.06.2007, 21:43 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo,

ich würde mal gerne die Forumsbeiträge eines Mieters lesen, welcher, wie auch immer, zum Vermieter geworden ist. Z.B. durch Erbschaft oder durch den Kauf (sauer vom Munde abgespart) einer Immobilie, die blöderweise von einem Mietpreller bewohnt ist, welcher zwar die Miete mindert oder gar zurückbehält, zur Begründung Mängel angibt, die Beseitigung derselben jedoch verhindert, indem er die Handwerker nicht einlässt!

Aber wenn ich es mir genau überlege: Eigentlich lese ich DIESE Beiträge dann lieber doch nicht!

verzweifelter
12.06.2007, 17:38 von Melanie
Profil ansehen
also ich sehe das so:
Ist doch normal das ein VM heutzutage zu solchen Mitteln (z.B. vorgetäuschter EB) greifen möchte, da die VM-Rechte so weit beschnitten sind das man garkeine andere Möglichkeiten mehr hat!
Man kommt sich vor wie ein Käfer der auf dem Rücken liegt...
Man wird mutwillig ausgespielkt, und kann sich nur mit hohen Kosten wehren, und das dauert mitunter Jahre!
Und da nimmt man es einem VM übel wenn er sich aus Hilflosigkeit Tricks überlegt?

12.06.2007, 17:32 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo cora,

Zitat:
Merke, verzweifelter, es ist ein himmelweiter Unterschied zwischen dem, was ein Vermieter tut und dem, was ein Mieter macht.

Beim Vermieter ist es unfair, beim Mieter rechtmäßig - der muss sich ja schließlich gegenüber dem bösen Vermieter behaupten, schließlich kriegt dieser ja das sauer verdiente Geld vom Mieter, und VM kann ich davon ein schönes Leben machen.



Naja klang ganz schön launig und wehleidig. Vermieter haben wohl allgemein ein Image- oder Vermittlungsproblem. Aber ist das jetzt wirklich ein Problem???
12.06.2007, 17:00 von Cora
Profil ansehen
Hallo augenroll

Zitat:
@cora:

Laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig.



aber wahr
12.06.2007, 16:41 von Augenroll
Profil ansehen
@dRoot,

lesen Sie sich mal Ihre Beiträge durch, so als Lektion 1 zur Erlangung von Selbstkritikfähigkeiten.

Da fällt Ihnen dann vielleicht auf, das 2 von 3 Beiträgen lauten:

Zitat:
Augenroll ist ein Troll, hat keine Ahnung und bringt es niiiieee zu was.


Wirklich sehr hilfreich, Ihre Beiträge.
12.06.2007, 12:56 von dunkelROOT
Profil ansehen
Endu & augentroll = das nennt man einen Monolog der Troll!

dROOT
12.06.2007, 12:25 von hecke
Profil ansehen
@ augenroll: sie sind ja soooooooooooooooooooooooooooooooooo interessant
12.06.2007, 09:41 von Augenroll
Profil ansehen
@cora:

Laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig.
08.06.2007, 23:52 von Cora
Profil ansehen
Merke, verzweifelter, es ist ein himmelweiter Unterschied zwischen dem, was ein Vermieter tut und dem, was ein Mieter macht.

Beim Vermieter ist es unfair, beim Mieter rechtmäßig - der muss sich ja schließlich gegenüber dem bösen Vermieter behaupten, schließlich kriegt dieser ja das sauer verdiente Geld vom Mieter, und VM kann ich davon ein schönes Leben machen.

Juhu

08.06.2007, 20:11 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo,

endu:
Zitat:
Na dann viel Erfolg.....

Für den Mieter allerdings.


augenroll:
Zitat:
Schließe mich Endu an, denn Unfairness sollte keine Unterstützung erhalten.


Wisst Ihr, warum hecke den Mieter loswerden will? Vielleicht ist es der Mieter, welcher zwar die Miete kräftig mindert, aber weder Gutachter noch Handwerker in die Wohnung lässt.

Und in einem solchen Fall von Unfairness zu sprechen finde ich unfair.

verzweifelter
08.06.2007, 15:01 von hecke
Profil ansehen
danke fuer eure unterstuetzung !!
08.06.2007, 14:35 von Endu
Profil ansehen
Na endlich Augenroll, dachte schon sie haben dich mundtot gemacht.

Welcome back!
08.06.2007, 14:21 von Augenroll
Profil ansehen
Schließe mich Endu an, denn Unfairness sollte keine Unterstützung erhalten.
07.06.2007, 09:55 von Endu
Profil ansehen
Na dann viel Erfolg.....

Für den Mieter allerdings.
07.06.2007, 09:10 von hecke
Profil ansehen
@ endu,

stimmt, ich versuche diesen typen loszuwerden egal wie !!!!
07.06.2007, 08:04 von Endu
Profil ansehen
Versuchen Sie jetzt Ihren Mieter aus dem Thread "kann ich einen mieter ausquatieren?" mit "vorgetäuschtem" Eigenbedarf loszuwerden?

Na dann viel Spass! Legen Sie schon mal ein bisschen Geld für die Schadenersatzansprüche beiseite!
06.06.2007, 22:45 von ADele
Profil ansehen
entschuldige Mortinghale,

ich hab Deine Antwort falsch interpretiert.

Viele Grüße Adele
06.06.2007, 22:10 von Mortinghale
Profil ansehen
Hecke hat doch 2 Fragen gestellt.

Abgesehen davon, bin ich da nicht eingezogen.

06.06.2007, 21:11 von ADele
Profil ansehen
@Mortinghale
Zitat:
2 x Ja

wieso zweimal, Du kannst doch nur in einer Wohnung wohnen?

Ich bin gerade dabei einen Brief an den RA zu schreiben um mich wegen einer Eigenbedarfskündigung beraten zu lassen.

Mein Bedarf ist nachweisbar, aber ich will ja nicht in die Wohnung eines netten Mieters einziehen.

Viele Grüße Adele
06.06.2007, 20:09 von Mortinghale
Profil ansehen
2 x Ja (ist aber nicht sympthomatisch).

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter