> zur Übersicht Forum
23.04.2007, 15:59 von sundownProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Eigenbedarf angemeldet.. Mieter zecken fest
Anfangs war ja alles noch "normal", ABER jetzt...

Haben letztes Jahr im JUNI Eigenbedarf angekündigt.
Mieter hatten uns mitgeteilt, dass sie sowieso bauen und daher bis Nov/Dez. AUSziehen werden. Wir uns gedacht.. Sicher ist Sicher. Lieber mal kündigen zum Dez...
Wir erhalten Ende Nov. einen Widerruf unserer Kündigung von deren Anwalt (Rechtschutz machts möglich) . Haus wäre noch nicht fertig und ausserdem wäre es unzumutbar eine Familie mit 2 Kindern 2(!) Umzüge (1 x Whg --> dann fertiges Haus)machen zu lassen. Haus wäre aber März 07 bzw. spätestens April 07 fertig.

Wir, nett wie wir sind, haben gesagt, ok, arme Familie, bleibt in der 5 Zi/Whg. Wir werden vorübergehend in der unteren 2 Zi,/Whg. einziehen.(es handelt sich um ein 2FamHs)

Situation... Mann schläft auf dem Boden (!) im WoZi. Ich mit Kind im SchlaZi.

Jetzt: Mieter meint, unser Haus ist immernoch nicht fertig, wir bleiben noch ein bisschen
Und.. wir hätten ja nicht rechtmässig gekündigt... HÄÄÄÄÄ?
Und ausserdem sieht er es nicht ein mit seiner Familie vorübergehend in ein Hotel zuziehen bzw. die Möbel zwischenlagern zu lassen. Der Bauherr zahlt ja die Miete...
Achja, und es wäre ja nicht SEIN PROBLEM wenn mein Mann auf dem BODEN schläft...

Soviel zum Thema ARME Mieter...

Hat jemand Tipps, wie man soetwas angeht?

genervte Grüsse
Alle 83 Antworten
03.05.2007, 17:40 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
was ist das den jetzt.... - ? -
kommen die Gardinen von Augenroll???
Muss ich überlesen haben.


Ja, es gab einen fachlichen Exkurs.

03.05.2007, 14:18 von sundown
Profil ansehen
was ist das den jetzt.... - ? -
kommen die Gardinen von Augenroll???
Muss ich überlesen haben.
03.05.2007, 14:15 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Zitat:
Leerstand wird dadurch gern kaschiert, dass man die Klingelschilder mit Phantasienamen beschriftet, Fenster putzt und ein paar Gardinen dranhängt.
...... dass mag ja wohl eher- wenn überhaupt- eine Minderzahl sein - ganz ehrlich für so einen Blödsinn würde ich keinen Euro verschwenden.

Aber Du bringst hier "flotte Ideen" rein - auf solch eine Idee würde ich erst gar nicht kommen aber sehe auch keinen Bedarf sie umzusetzen !
03.05.2007, 14:02 von Mortinghale
Profil ansehen
@Augenroll

Zitat:
Fast. Je nach Lage, bestimmt der Mieter oder der Vermieter.


Chapeau, gerade noch mal gerettet.

Der alte Rabulist in mir war schon wieder dabei, sich Bahn zu brechen und zu sagen:

Wenn die Mieter die Miete bestimmen, brauchen sie sich anschließend doch nicht über deren Höhe beklagen.

Na gut, vielleicht beim nächsten Mal.

03.05.2007, 13:30 von sundown
Profil ansehen
NEWS

die netten Mieter von obendroben sind wohl nun etwas, hm.. nennen wir es mal ANGESPANNT.
Garage weg,
Terasse weg
Gemeinschaftskeller weg
Türen mal zu, mal offen...
müssen alles mit in die Whg. nehmen (Kinderspielzeug usw.)

ABER... Nachtigall ich hör Dich trapsen... sie haben die komplette Miete überwiesen...
Was hat ihr Anwalt ihnen geraten? Hmmmmmm....
Auch egal.

Weiteres folgt.
03.05.2007, 11:56 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Fenster putzt und ein paar Gardinen dranhängt.

es sieht auf jeden Fall besser aus wenn die Fenster geputz und Gardinen dran hängen, als wenn die Fenster dreckig und keine Gardinen dran hängen.
Und zum Thema Verschleierung von Leerstand.
Jeder VM wäre doch blöde, wenn er dem potenzielen Interessenten sagen würde, dass es in der Gegend viele leere Wohnungen gibt.
Ein potentieller Mieter sollte vielleicht bevor er den Mietvertrag unterschreibt mit diesem zum Mietverein gehen und sich auch über den Leerstand in der Gegend informieren.
Meine Mieter bekommen den MV zur Einsicht, bevor sie ihn unterschreiben !
Jobo
03.05.2007, 11:34 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
und warum wird dann immer wieder von Leuten erzählt, die die Miete nicht bezahlen, nicht einmal eine angemessene ?

Man sollte mal die wirklich belegbaren Geschichten in Relation zu allen Mietverhältnissen setzen, um ein realistisches Bild zu bekommen.
03.05.2007, 11:32 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Und, da der Markt ja nur aus Vermietern und Mietern besteht, bestimmt also der Mieter.

Habe ich das jetzt richtig verstanden ?


Fast. Je nach Lage, bestimmt der Mieter oder der Vermieter.

Nicht umsonst gibt es Begriffe wie: Baisse, Hausse, Käufermarkt, Verkäufermarkt und letztendlich Mietermarkt, Vermietermarkt usw.

Gemäß dem Selbstverständnis der Vermieterschaft müssen natürlich Mietermärkte verschleiert, ignoriert und geleugnet werden.

Ein Mietermarkt läuft so ab:

der Vermieter/Makler schaltet eine Anzeige mit einem Preis von beispielsweise 500,- kalt. es meldet sich 14 Tage keiner. Dann wird die Annonce komplett umgestaltet und lautet dann 490,- kalt und als Starthilfe 2 Monatsmieten frei usw. So nähert man sich eben an.

Leerstand und das komplette Umgestalten einer Annonce gibt natürlich niemand zu, ist ja auch nicht immer nachweisbar bzw. gut zu verschleiern.

Leerstand wird dadurch gern kaschiert, dass man die Klingelschilder mit Phantasienamen beschriftet, Fenster putzt und ein paar Gardinen dranhängt.

Manche Vermieter denken echt, alle Mieter sind doof.

03.05.2007, 11:32 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Kein Mieter wird seinem Vermieter eine angemessene Miete verweigern. Aber was ist angemessen und wer bestimmt das? - Der Markt, nicht der Vermieter!


und warum wird dann immer wieder von Leuten erzählt, die die Miete nicht bezahlen, nicht einmal eine angemessene ?
03.05.2007, 11:19 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Kein Mieter wird seinem Vermieter eine angemessene Miete verweigern. Aber was ist angemessen und wer bestimmt das? - Der Markt, nicht der Vermieter!


Und, da der Markt ja nur aus Vermietern und Mietern besteht, bestimmt also der Mieter.

Habe ich das jetzt richtig verstanden ?

03.05.2007, 10:26 von Augenroll
Profil ansehen
@Dernie,

verstehe ich nicht, was ist denn jetzt daran so lächerlich / traurig?
03.05.2007, 09:47 von Dernie
Profil ansehen
Zitat:
Kein Mieter wird seinem Vermieter eine angemessene Miete verweigern.


Au - verdammt. Das gibt eine Anzeige wg. Körperverletzung. Ich platze gleich vor Lachen.
Ist aber eigentlich wohl eher zum

Gruß,
Dernie
03.05.2007, 09:26 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo cora,
Zitat:
du weißt doch: Vermieter wollen auch leben und es wird kein Mieter gezwungen eine teure Wohnung zu mieten

Du hast es erfasst, es geht um teuer bzw. um angemessen.

Kein Mieter wird seinem Vermieter eine angemessene Miete verweigern. Aber was ist angemessen und wer bestimmt das? - Der Markt, nicht der Vermieter!

Und in der Tat, wer vorhat, mal selbst zu bauen, sollte auch bei den Wohnkosten sparen bis es soweit ist. Genau das tue ich auch im Moment, denn wenn bei mir die Miete steigen sollte oder wir kriegen mal eine Kündigung bevor das Eigenkapital zusammen ist, so ziehen wir weg von Mitte in eine billigere Gegend oder nehmen eine Hinterhof bzw. Plattenbauwohnung. Das würde eine Zeitlang schon gehen.
03.05.2007, 01:38 von Anna
Profil ansehen
Hallo zusammen,

Zitat:
Hat jemand - ausser ES - noch einen brauchbare Tipps bzw. ein paar nette Ideen wie man es diesen MIETERN etwas ungemütlich in Ihrem Nest machen könnte?



ich selbst würde schon mal mit den Modernisierungsarbeiten anfangen. Sobald sie in einer Baustelle wohnen werden sie die eigene bestimmt vorziehen. Stehen die Mieter als Eigentümer des Neubaus auch im Grundbuch? Nicht das sie nur irgend eine Baustelle als die ihre ausgeben. Bei uns klappte das bisher gut mit Umbauen. Wir machen alles selbst und brauchen daher sehr sehr lange dafür. Wer hat schon gerne jeden Abend Hobbyhandwerker in der Wohnung die anstatt eine Arbeit zu beenden ständig neue anfangen und auch mal einige Tage Pause machen. 14 Tage vorher schriftlich ankündigen und loslegen.

Es könnte auch ein befristeter Mietvertrag bis zum Umzug angeboten werden, aber mit einer kräftigen Erhöhung und einem Zimmer oder 2 weniger die man selbst nutzt.

MfG

Anna

02.05.2007, 19:11 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Die hohen Mieten verhindern aber ein schnelleres Ansparen des Eigenkapitalanteils.



na,na, augenroll - du weißt doch: Vermieter wollen auch leben und es wird kein Mieter gezwungen eine teure Wohnung zu mieten

02.05.2007, 14:51 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
hätten nur alle diese Einstellung...

Ja das wünsche ich mir auch, deshalb werde ich auch nicht müde es immer wieder zu wiederholen:

Selbstgenutztes Eigentum lohnt sich, man bezahlt es für sich selbst und nicht für Andere (Vermieter).

Zitat:
ich denke viele VERmieter wären froh darüber

Die hohen Mieten verhindern aber ein schnelleres Ansparen des Eigenkapitalanteils.
02.05.2007, 12:27 von sundown
Profil ansehen
hätten nur alle diese Einstellung...
ich denke viele VERmieter wären froh darüber
02.05.2007, 10:25 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Es handelt sich hierbei um ein Minihaus mit ca. 80 qm Wohnfl.

Ich wohne lieber in einem 80qm Haus, als in einer 120qm Wohnung, wenn ich das Haus dafür mein Eigen nennen kann.

Dann brauche ich auch keinem Vermieter mehr "zur Last" fallen.

Ps: Auch unser Eigenkapital für das selbstgenutzte Häuschen wächst prächtig, Danke der Nachfrage.
30.04.2007, 16:00 von sundown
Profil ansehen
coole Idee...

werd ich mal weitergeben.

Die "da oben" machen sich derzeit unsichtbar (aber halt nicht vom Acker...)

Naja, ab morgen sieht die Welt für die netten Menschen da oben anders aus...

UAHHHHHHHHHHH wenn ich mir überlege, dass durch deren NICHTauszug alles flachliegt... Urlaub, Möbelspedition, Handwerker... und Bereitstellungszinsen. Ich könnte...

Nun denn, ich bin guter Dinge, das Wetter ist toll, die Blumen blühen und die haben weder Terrasse noch Garage... Oh, sie können jetzt ein bisschen an der Baustelle helfen

cu
30.04.2007, 04:26 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
Über Nacht steht (meistens) die Frau (wie meine Mutter) dann mit zwei Teenagern auf der Straße. Haus weg, Möbel weg, Wohlstand weg und muss (oh Schreck!) in eine Mietwohnung ziehen.


? ? ? so was ist immer hart. Haus weg ist vielleicht noch zu ertragen, aber Möbel weg und Wohlstand weg is ja nicht mehr lustig. Mietwohnungen gibts ja recht nette, aber Kinder auf die Strasse zu setzen ist wirklich nicht die feine Art. Und eine Frau die mehr als 10 Jahre in einem Haus gewohnt hat einfach raus ohne ihre gewohnten Möbel, nein, wirklich nicht korrekt.

Scheidungen ... dazu hab ich mal www.pappa.com gelesen, ein schreckliches Thema. Wer erst mal in die Fänge der Justiz gerät ... die machen aus Scheidungen meist ein rücksichtsloses Geschäft ...

Auszug zum 31. Mai ? Ich seh das positiv, die werden das schon schaffen, es ist gutes Wetter. Ich schlage ferner vor, deine Mieter / zukünftigen Hausbesitzer könnten Camping auf ihrem Grundstück machen. Es ist Sommer und andere machen das auch. Eben Urlaub auf dem eigenen Grundstück. Es besteht wirklich kein grund euch auch noch nach dem 31.Mai zu geglücken.
29.04.2007, 19:36 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Wir haben uns auch den Auszug zum 31.5. bestätigen lassen.


Ich hätte mir auch das Jahr bestätigen lassen.

29.04.2007, 19:18 von peter98
Profil ansehen
@sundown,

Zitat:
Und der Bauherr baut daran seit LETZTEN JAHR IM MÄRZ!!!!!


Manche wollen ihr Haus eben erst richtig austrocknen lassen .

Nein im Ernst, nach deiner Beschreibung sehe ich eher schwarz, dass das Haus Ende Mai bereit für einen Einzug ist. Aber, wenn dann immer noch nicht absehbar ist, wann dort eingezogen werden kann, dann sollen sie sich eben übergangsweise etwas anderes suchen.
29.04.2007, 17:26 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Keine Haustüre,

Kellerschächte nicht ausgebaut

Keine Terrasse

Ziegel fehlen

rundum nur durch 2 Bretter begehbar

Es handelt sich hierbei um ein Minihaus mit ca. 80 qm Wohnfl.



Vor die Kellerfenster werden Lichtschächte gesetzt, dann Erde ran und fertig. -

Terrasse kann dir egal sein

Ziegel fehlen? Und dann schon Estrich im Haus? Kann ich kaum glauben

Haustür wird in der Regel zuletzt eingesetzt - kann dir auch wurscht sein - vielleicht hängen sie Säcke davor

Durch 2 Bretter begehbar? d.h. Erde muss noch angeschüttet werden, falls denn die Isolierung schon fertig ist.

Aber - alles was draussen noch nicht fertig ist - uninteressant, wichtig ist, dass man wohnen kann und dazu kann man auch über eine Hühnerleiter ins Haus.

Muss ja wirklich ein Mini-Häuschen sein

Gruß
29.04.2007, 17:05 von sundown
Profil ansehen
NEWS

nachdem unser Anwalt 2 Tage später einen ähnlichen Brief wie von Rita empfohlen weggeschickt hat, hatte ich am Nachmittag einen Anruf von ihr.

"Gegenpartei" (sprich deren Anwalt hat sich sofort nach Erhalt des Briefes an unsere Mietzecken) hat sich bei ihr gemeldet. Ausgemacht ist nun, dass bis 1. Mai Gemeinschaftskeller, Terrasse und Garage geräumt wird. Derzeit haben Sie Gemeinschaftskeller und Terrasse geräumt. Garage ist leer.. aber sie haben sie ja bis 30.4. bezahlt, also werden wir erst am 1. Mai uns breitmachen.

Ansonsten sehe ich diese Reaktion als "Ball flachhalten" an, sprich die wissen ganz genau, dass sie OHNE Mietvertrag gerade dort oben wohnen.

Wir haben uns auch den Auszug zum 31.5. bestätigen lassen. (Glaub ich aber erst, wenn der Umzugswagen vor der Tür steht..) DENN

wir haben uns die Hütte angekuckt... Da ist noch nix fertig... Also, wenn die dort einziehen, dann fress ich einen Besen...

Keine Haustüre,

Kellerschächte nicht ausgebaut

Keine Terrasse

Ziegel fehlen

rundum nur durch 2 Bretter begehbar

Es handelt sich hierbei um ein Minihaus mit ca. 80 qm Wohnfl.

Und der Bauherr baut daran seit LETZTEN JAHR IM MÄRZ!!!!!

na dann...

näheres folgt

gruss
25.04.2007, 15:18 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Nein, aber er hat sich gemerkt, daß Maralena in Köln wohnt. (Der wird doch nicht über jeden 'ne Akte haben ?)


Na, wer hat hier 'ne Akte? Ich oder mortinghale???

Zitat:
Isch hann jerade uss de fenster jelurt; de Dom steht noch!

Na, wat die Preuß'n mit ville Mühe fertichjebaut ham, hält ooch 'ne Weile.
25.04.2007, 14:19 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Lt. dem Bauherr wird die Hütte nun ANGEBLICH 15. Mai fertig. (Der Fliesenleger hatte einen Schnupfen osä)


dann ist der Bauherr schön doof und der Fliesenleger auch, denn wie schon gesagt, wenn der Estrich erst vor ca. 10 Tagen rein kam, muss dieser mindestens 6 Wochen, das wäre bis ca. Ende Mai ruhen - sonst gibbet später Risse in die Fliesen, bäh -

aber das kann dir ja egal sein, Hauptsache sie ziehen von dannen.

Gruß
25.04.2007, 14:15 von maralena1970
Profil ansehen
ach paperlapapp akte - der hat uns längst vergessen und parliert jetzt auf höherem niveau mit baron von friedel und dübelt die räder von herrn hüber:-)))
25.04.2007, 13:31 von dunkelROOT
Profil ansehen
Joo
Isch hann jerade uss de fenster jelurt; de Dom steht noch!
25.04.2007, 13:08 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
(Der wird doch nicht über jeden 'ne Akte haben ?)



alá Stasi?????
Ich verlange Einsicht
25.04.2007, 13:04 von Mortinghale
Profil ansehen
@dunkelROOT

Nein, aber er hat sich gemerkt, daß Maralena in Köln wohnt. (Der wird doch nicht über jeden 'ne Akte haben ?)

25.04.2007, 12:48 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Jeder Jeck is anders.


Datt is kölsch jung! Bist Du vun Kölle?

dR
25.04.2007, 12:35 von sundown
Profil ansehen
NEWS

Lt. dem Bauherr wird die Hütte nun ANGEBLICH 15. Mai fertig. (Der Fliesenleger hatte einen Schnupfen osä)
Na dann...
Bin mal gespannt, was die Mietzecken vom Brief meines Anwaltes halten.
1.5.
Garage leer
Terrasse leer
Keller leer

schließlich haben die ja selbst alles. Kann ja der Kram schon mal da gelagert werden...

PS: Soetwas nennt man zurück zum Thema..
24.04.2007, 15:42 von maralena1970
Profil ansehen
Augenroll, ich glaube, wenn Du auch nur einen Funken Humor hast, solltest Du Dich lieber mal schleunigst mit 'nem anderen Thread beschäftigen - es gibt jetzt jemanden, der Dir mächtig Konkurrenz machen will - und zwar ist dieser Jeck nochmal wieder ganz anders als Du;-)))
24.04.2007, 15:36 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo maralena:
Zitat:
Augenroll, Du bist einfach nur crazy;-)

Na damit kann ich doch gut leben.

Ps: Ihr Smiley funktioniert mit Semikolon und Klammer zu (ohne Bindestrich)
24.04.2007, 15:32 von maralena1970
Profil ansehen
Augenroll, Du bist einfach nur crazy;-)
24.04.2007, 15:28 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo maralena:
Zitat:
Augenroll sowas von auf dem Holzweg - viel Glück mit der Lebensphilosophie!

Jeder Jeck is anders.
24.04.2007, 15:28 von Melanie
Profil ansehen
Kann man sich nicht einigen?
In etwa das Mieter erst mal in die 2ZKB ziehen solang der Bau noch nicht fertig ist???
Könnten die Bauherren doch sogar noch Miete sparen!
Eventuell könnten sie einige MÖbel schon in den Neubau unterstellen???
Wäre das nicht ein Versuch einer Einigung?
24.04.2007, 15:23 von maralena1970
Profil ansehen
Augenroll sowas von auf dem Holzweg - viel Glück mit der Lebensphilosophie!
24.04.2007, 15:22 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
wo ist denn der Bau?
Schwarzarbeiter?
Na dann mal etwas erpressen???

Auf keinen Fall würde ich in irgendeiner Weise den Bau sabotieren, verzögert nämlich den Auszug.
24.04.2007, 15:20 von Augenroll
Profil ansehen
@maralena,
Zitat:
Zitieren funktioniert auch mit "Anführungszeichen" - nicht jeder muss alles genauso machen, genauso sehen wie Sie

Sie sollten sich schon an die Regeln und die Gepflogenheiten hier im Forum halten. Das korrekte Zitieren erhöht jedenfalls die Lesbarkeit.

Und machen Sie bitte zwischendurch auch mal ein paar Absätze, erhöht die Lesbarkeit ebenfalls.

Vom Konstruktiven über das Destruktive weiter zum Konstruktiven. Nur so kann Neues entstehen.
24.04.2007, 15:19 von Melanie
Profil ansehen
wo ist denn der Bau?
Schwarzarbeiter?
Na dann mal etwas erpressen???
24.04.2007, 15:16 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Hat jemand - ausser ES - noch einen brauchbare Tipps bzw. ein paar nette Ideen wie man es diesen MIETERN etwas ungemütlich in Ihrem Nest machen könnte?


Ungemütlich machen reicht nicht, sie sollen ausziehen.
Deshalb: mach dich schlau wie weit der Bau ist, denn ein paar Wochen (habe ich ja schon geschrieben) wird es wohl noch dauern.

Gruß

PS
Normalerweise will jeder Bauherr schnell einziehen, Doppelbelastung Miete/Abtrag und drängt seine Baufirma auf einen Einzugstermin. Bisschen komisch, dass deiner nicht raus will - oder baut er in Eigenleistung? Das kann dann dauern...
24.04.2007, 15:15 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Wie war das nochmal mit meinem Thema?
Hat jemand...noch einen brauchbare Tipps bzw. ein paar nette Ideen wie man es diesen MIETERN etwas ungemütlich in Ihrem Nest machen könnte?

Nachdem festgestellt wurde, dass Ihre Mieter weitestgehend im Recht sind, ist es schwierig etwas Ungesetzliches zu empfehlen.

Es bleibt nur der Ratschlag, die vielleicht 14 Tage geduldig abzuwarten.

Sie bekommen doch nach wie vor die Miete bzw. Nutzungsentschädigung in Höhe der Miete?
24.04.2007, 15:14 von maralena1970
Profil ansehen
Herr Augenroll: Zitieren funktioniert auch mit "Anführungszeichen" - nicht jeder muss alles genauso machen, genauso sehen wie Sie - genau das ist das Problem bei Ihnen - Sie geben sich unendlich intolerant und besserwisserisch und Sie irren sich, wenn Sie glauben, Ihre Beiträge werden gelesen, weil Sie wertvollen Inhalts sind. Also ich find's schade, dass Sie Ihr Ding so weiter durchziehen und ich werde mit Sicherheit jeden Ihrer Beiträge ab jetzt überlesen - auch wenn sich da sicherlich häufig ein wertvoller sachlicher Beitrag hinter versteckt. Leider sind die Beiträge so destruktiv, dass der Inhalt die Sache nicht mehr aufwiegt. Ich hoffe Sie sind im wahren Leben nicht so und gehe mal davon aus, dass Sie die Anonymität hier im Forum nur nutzen, um sich mal richtig auszukotzen.

Also einfach weiter so....
24.04.2007, 15:10 von sundown
Profil ansehen
HALLO!!!

ES hat es doch schon wieder geschafft ein Thema zu sprengen! Wenn man so weiter macht, dann hat doch solch ein Forum überhaupt keine Grundlage mehr, oder?
Also, schicken wir ES doch einfach auf die schwarze Lederliege und lassen ES mit all seinen Geschichten liegen. Irgendwann kapiert ES dann schon, dass es einfach nur ermüdend und langweilig ist...

Wie war das nochmal mit meinem Thema?
Hat jemand - ausser ES - noch einen brauchbare Tipps bzw. ein paar nette Ideen wie man es diesen MIETERN etwas ungemütlich in Ihrem Nest machen könnte?
24.04.2007, 15:06 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo maralena,
Zitat:
Die Betonung sollte da doch im 21. Jahrhundert nicht auf "meistens die arme Frau" liegen

Die Betonung lag schon auf Frau, da statistisch betrachtet auch im 21.Jh. die Frauen prozentual mehr betroffen sind. Das sieht man auch in den Armutsstatistiken. Ich hatte ein "meistens" in Klammern gesetzt und die Einseitigkeit
somit abgemildert. So sehe ich das.

Zitat:
Wirklich schade, dass Sie so die Leute nur dazu bringen, Sie und ihre Beiträge zwangsläufig irgendwannn zu ignorieren.

Ich denke schon, dass ich oft gelesen werde, es wird nur nicht gern zugegeben.

Zitat:
Mal in JEDER Lebenslage beide zu Seiten sehen würde Ihnen gut zu Gesicht stehen - ich bin mir sicher das können Sie, werden es aber natürlich keinesfalls zugeben... mal nicht um jeden Preis auf Konfrontation zu gehen würde Sie mit Ihrem Wissen und Interesse zu einem wirklich geschätzten anerkannten Zeitgenossen machen. Wollen Sie das nicht? - kann mir kaum vorstellen, dass sich jemand in dieser Rolle, wie Sie es hier vorgeben, gefallen kann.


Wie jeder andere auch, tue ich mich schwer damit, über meinen Schatten zu springen.

Ps: Zitieren funktioniert mit Quote: Anklicken und dazwischenkopieren oder Kopieren, markieren und dann Quote klicken.
24.04.2007, 14:56 von maralena1970
Profil ansehen
Lieber Augenroll,

"Über Nacht steht (meistens) die Frau (wie meine Mutter) dann mit zwei Teenagern auf der Straße. Haus weg, Möbel weg, Wohlstand weg und muss (oh Schreck!) in eine Mietwohnung ziehen. Sich wieder aufrappeln kann dann schonmal 10 Jahre dauern. Aber keine Sorge, wenn wir das geschafft haben, schaffen das ach so schlaue Vermieter doch locker."

Die Betonung sollte da doch im 21. Jahrhundert nicht auf "meistens die arme Frau" liegen. Da die Welt zum Glück nicht nur schwarz oder weiß ist und es zum Glück nicht nur böse VM und arme Mieter gibt, gibt es auch ebenso viele arme Männer, die von ihrer Frau sitzen gelassen werden und aufgrund unserer tollen Gesetzeslage und Rechtsprechung NIE mehr neu anfangen können, sondern ihre Kinder nicht mehr zu Gesicht bekommen und für den Rest ihres Lebens mit Eigenbehalt auskommen müssen und sich nicht in 10 Jahren wieder aufrappeln können...

Mal in JEDER Lebenslage beide zu Seiten sehen würde Ihnen gut zu Gesicht stehen - ich bin mir sicher das können Sie, werden es aber natürlich keinesfalls zugeben... mal nicht um jeden Preis auf Konfrontation zu gehen würde Sie mit Ihrem Wissen und Interesse zu einem wirklich geschätzten anerkannten Zeitgenossen machen. Wollen Sie das nicht? - kann mir kaum vorstellen, dass sich jemand in dieser Rolle, wie Sie es hier vorgeben, gefallen kann.

Wirklich schade, dass Sie so die Leute nur dazu bringen, Sie und ihre Beiträge zwangsläufig irgendwannn ignorieren zu müssen.

Und da ist jetzt in keinem Wort Ironie (auch wenn das sonst nicht meine Art ist;-))- das meine ich vollkommen ernst.

Sehr schade - wirklich.

24.04.2007, 14:44 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
ihr werdet euch sicher noch einig.

Na das will ich doch hoffen.
24.04.2007, 14:19 von sundown
Profil ansehen
ihr werdet euch sicher noch einig.
24.04.2007, 14:11 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
RADENDÜBER, heißt der gute Mann..

NEIN!

Er heißt Herr_Radendueber.
24.04.2007, 14:08 von sundown
Profil ansehen
Hase,

RADENDÜBER, heißt der gute Mann...

24.04.2007, 13:46 von Augenroll
Profil ansehen
Sehr geehrter Herr Rabenbüder,

Die Geschichte ist zwar etwas kurz, aber immerhin ein Anfang. Vielleicht können Sie auch was zum Thema "Mieter zecken fest" sagen, würde mich (und sicher auch andere User) bestimmt freuen.

Hochachtungsvoll,

Ihr geschätzter (und auch schätzenswerter) AR

Ps. Das mit der Gewandtheit, bekommen Sie bald auch noch hin.
24.04.2007, 13:40 von Herr_Radendueber
Profil ansehen
Werter Herr Augenroll,

Sie irren leider. Mein Name ist nicht Radenhuber sondern Herr Radendüber. Und hierbei handelt es sich um meinen bürgerlichen Nachnahmen, so wie ihn mir mein seliger Herr Vater einst übertrug.

Mit freundlichem Gruß
Karl Heinz Radendüber
24.04.2007, 13:34 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Herr Radenhuber,
Zitat:
ich bin zwar neu hier und nicht so gewandt, aber schreiben Sie ruhig weiter ihr Schicksal hernieder. Jede Geschichte ist eine Geschichte in der etwas Wahrheit steckt.


Ich münz das jetzt mal auf mich und nehme das als Ansporn. So werden Sie hoffentlich auch zukünftig nicht zu kurz kommen. Gern können auch Sie mal Ihre Geschichte schildern (z.B. wie Sie zu Ihrem außergewöhnlichen Nicknamen kamen)!

Mit freundlichen Grüßen,

AR
24.04.2007, 13:28 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo sundown,
Zitat:
... wie kommt man auf den Weg, dass man Menschen vom Mietmarkt ziehen will/wollen...

Die Mieter entziehen sich selbst dem Markt durch Eigentumsbildung, zu Ihrem Schaden und dem Ihrer Kollegen. Und Sie können nichts dagegen tun. Wer nachdenken kann, ist klar im Vorteil.

Zitat:
...und deshalb meines besetzt?

Ach so alles klar. Mieter die eine unrechtmäßige Kündigung ignorieren sind also Hausbesetzer. Wahrscheinlich sind auch Mieter, die berechtigt Miete mindern dann auch gleich Mietnomaden.

Zitat:
Manchmal ist der Nickname auch Program...

bei Ihnen ist wohl nicht nur die Sonne untergegangen, was dachten Sie denn...

PS: Sie haben rechtlich gesehen nicht den Hauch einer Chance. Die Wahrheit ist eben manchmal bitter.

Bitte berichten Sie, wie es weitergeht. Bin sehr gespannt.
24.04.2007, 13:25 von Herr_Radendueber
Profil ansehen
Guten Tag,

ich bin zwar neu hier und nicht so gewandt, aber schreiben Sie ruhig weiter ihr Schicksal hernieder. Jede Geschichte ist eine Geschichte in der etwas Wahrheit steckt.

Mit freundlichem Gruß
Karl Heinz Radendüber
24.04.2007, 13:20 von Augenroll
Profil ansehen
Melanie schrieb:
Zitat:
Vielleicht wenn man soviel auf Konfrontation aus ist nicht zuviel persönliches preisgeben, das macht verletzbar!


maralena schrieb:
Zitat:
@ Augenroll - bitte keine weiteren Details aus Ihrem Privatleben;-)


Es ist schon klar, dass Scheidungsschicksale niemand hören will (besonders Frauen nicht), das verstehe ich. Es könnten ausnahmslos Alle, ob Arm oder Reich, plötzlich betroffen sein.

Über Nacht steht (meistens) die Frau (wie meine Mutter) dann mit zwei Teenagern auf der Straße. Haus weg, Möbel weg, Wohlstand weg und muss (oh Schreck!) in eine Mietwohnung ziehen. Sich wieder aufrappeln kann dann schonmal 10 Jahre dauern. Aber keine Sorge, wenn wir das geschafft haben, schaffen das ach so schlaue Vermieter doch locker.

Tja nur hören will diese "Geschichten" niemand, ich erzähl sie aber trotzdem. Warum? Darum!
24.04.2007, 12:49 von sundown
Profil ansehen
Hallo Rita,

hört sich ja fast an, als ob Du DER Robin Hood für uns Vermieter bis.
Herzlichen Dank für diesen SuperTipp.
Werd ihn gleich meiner Anwälting weitergeben (Hab ich einen schlechten Anwalt oder warum weiß der das nicht?!?!?!?)

Nochmal Danke.
Werd Dich/Euch auf dem Laufenden halten.
PS:
Wir sind 3Pers/2Zimmer
Mieter 4P./6 Zi
VM Möbel sind unten im gemeinsamen Wäschetrockenraum und eigenen Keller (zur Whg.) gelagert..
grüsse
24.04.2007, 10:06 von Dernie
Profil ansehen
@Rita:

Zitat:
in einer eigentlich unzumutbaren Notunterkunft


Das klingt so ein bißchen nach: "Ist zwar eigentlich nicht so ganz zumutbar, aber es geht halt trotzdem."

Ich würde es so formulieren: "in einer völlig unzumutbaren Notunterkunft"

Ansonsten finde ich den Text sehr gut!!!

Gruß,
Dernie
24.04.2007, 09:24 von Rita
Profil ansehen
Denkbar wäre auch eine Motivationssteigerung ...
... in Form des Hinweises auf Schadensersatzansprüche des VM nach § 546a BGB
http://dejure.org/gesetze/BGB/546a.html
> neben Nutzungsentschädigung (mind. in Höhe der vereinbarten Miete) wären das z.B. Kosten für Zwischenunterbringung Hotel, Möbeleinlagerung, Umzugsmehraufwand

nochmal zusammenfassend/klärend:
VM wohnt also gezwungenermassen bereits seit 4 Monaten in einer beengten, unzumutbaren Notunterkunft!

- Mieter ... Personen/5 Zimmer
- Vermieter .... Personen/2 Zimmer
(vor der Übersiedlung in Notunterkunft .... P/.... Zimmer ?)
- M haben bis heute nicht gekündigt
- VM hat bereits im Juni 2006 zum Dez 2006 wegen Eigenbedarf gekündigt
- M widerspricht der Eigenbedarfskündigung bzw. und bittet um Verlängerung/Räumungsaufschub bis 30.Apr 2007
- nun bittet M mündlich um weiteren Aufschub bis .../auf unbestimmte Zeit
- wo/wie hat VM derzeit seine Möbel untergebracht?
(bitte berichtigen/ergänzen)

> Wie wurde § 545 BGB gehandelt? (Weiternutzung nach Mietende > 2-wöchige Widerspruchsfrist)
http://dejure.org/gesetze/BGB/545.html
Bzw wie soll er gehandelt werden?
(MV auf unbestimmte Zeit verlängert: Mieter muss unter Einhaltung der Kündigungsfrist kündigen ODER VM hat widersprochen/wird widersprechen: Schadensersatzanspruch des VM)

Sinnvoller dürfte es für den VM sein, seine Schadensersatzansprüche zu erhalten.
Also Mieter nochmal anschreiben - z.B.

SgM

Die Ihnen bereits eingeräumte Verlängerung der Räumungsfrist läuft am 30.04.07 ab; als Termin für die Rückgabe setzen wir ...... Datum/Uhrzeit an.

Sie deuteten an, diesen von Ihnen selbst benannten Auszugstermin möglicherweise erneut nicht einhalten zu können/wollen!
Bedenken Sie, dass Sie es uns erforderlich gemacht haben, bereits seit 4 Monaten in einer eigentlich unzumutbaren Notunterkunft zu "hausen" (... Personen/... Schlafzimmer), einen Teil unserer Möbel einzulagern und zudem wird uns Umzugsmehraufwand entstehen - alles, damit Sie sich selbst diese Unnanehmlichkeiten ersparen.
Da dies explizit nur auf einen bis spätestens 30.04.07 begrenzten Zeitraum gedacht war, widersprechen wir einer weiteren Verzögerung ausdrücklichst!

Sollten Sie den o.g. Räumungstermin erneut nicht einhalten können/wollen, zwingen Sie uns leider zur Einleitung einer Räumungsklage gegen Sie, durch die weitere Kosten entstehen werden. Auch ist es uns nicht zumutbar noch weitere Zeit auf so engem Raum zu leben, sodass Sie uns ggfs. einen Zwischenunterbringung in einer geeigneteren Ersatzunterkunft notwendig machen.
Damit wir auch Ihre Interessen bei der Entscheidung über das weitere Vorgehen abwägen können, fordern wir Sie ggfs. zu einer schriftlichen Stellungnahme sowie zur Benennung eines verbindlichen Ersatztermins auf, ab dem wir nunmehr über unsere Mietsache zur bereits ab Jan 2007 geplanten Eigennutzung verfügen können!

Bedenken Sie, dass Sie uns nach § 546a BGB zum Ersatz des uns durch Ihre Weiternutzung verursachten Schadens verpflichtet sind!

Den Eingang Ihrer Terminbestätigung und/oder Stellungnahme erwarten wir bis spätestens ......
Interessant wäre vielleicht noch zu wissen, ob der Mieter überhaupt ein Interesse hat, auszuziehn.

Hypothetisch kann er einen Vertrag zum Hausbau mit festem Termin abgeschlossen haben, und bei Verzug und Nichteinhaltung gibt es bares.

LG Chari

23.04.2007, 20:25 von sundown
Profil ansehen
Denkbar wäre allerdings eine Motivationssteigerung in Form einer "umgekehrten Mietminderung". Da ein Mieter die Zustände, in denen Ihr jetzt leben müßt, sich vom Vermieter durch einen prozentuellen Abzug von der Miete entgelten ließe, nehmt Ihr eben einen prozentuellen Zuschlag auf die nach Ablauf der Kündigungsfrist zu zahlende Nutzungsentschädigung vor.

ist sowas schon mal getan worden? Davon hab ich ja noch garnichts gehört...

Das wäre doch mal ne Sache...

23.04.2007, 20:22 von verzweifelter
Profil ansehen
Zitat:
Wenn Sie das schreiben, haben Sie sicher auch gelesen, dass unser EFH durch die Scheidung meiner Eltern verlorengegangen ist, als ich 15 Jahre alt war. Und Verzeihung, dass unsere Familie "nur" ein Haus hatte. In Ihren Augen sind wir demnach wohl Untermenschen. ich danke für soviel Fairness.


Damit wird einiges klar.

Aber: DON'T FEED THE TROLL!
23.04.2007, 20:20 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo sundown,

prinzregent schrieb:
Zitat:
1 Am besten SOFORT zur Miete ausziehen in eine grosse 5 Zimmer Wohnung. Und einen guten Rechtsanwalt nehmen.

Die Klage auf Eigenbedarf geht sicherlich vor Gericht durch, aber das erfordert Z E I T. Deswegen, siehe 1


Ob das so stimmt, da wäre ich mir nicht sicher. Du wohnst mit Deinen derzeitigen Mietern im gleichen Haus, das Dir gehört und nur 2 Wohnungen hat? Dann dürfte Dein Auszug nicht nötig sein. Suche mal ein bisschen im Netz. Ausserdem verursacht das nur unnötige Kosten und Arbeit, das bekommst Du von Deinen Mietern ganz bestimmt nicht bezahlt. Dann lieber noch ein bisschen länger auf dem Boden schlafen. Denn wenn es stimmt, dass sie bauen, dann ist ja Land in Sicht.

verzweifelter
23.04.2007, 19:56 von Mortinghale
Profil ansehen
Hallo Sundown,

wie ein Mieter, der gerade selbst baut und dessen Baufertigstellung sich lediglich verzögert, wirksam einem Eigenbedarf entgegnen will, ist mir nicht ganz klar.
Wenn der Baufortschritt wie geplant gelaufen wäre, hätten die doch längst selbst kündigen müssen.

Normalerweise sollte man doch davon ausgehen, daß die an Euch gezahlte Miete für die Mieter unnütze Ausgaben sind und diese selbst interessiert sind, so schnell wie möglich in ihr eigenes Haus zu ziehen.
Dieses Interesse mit etwas "Terror" zu steigern, dürfte der falsche Weg sein; jede Aktion führt zur Reaktion und letztendlich zu unnötigem Stress.

Denkbar wäre allerdings eine Motivationssteigerung in Form einer "umgekehrten Mietminderung". Da ein Mieter die Zustände, in denen Ihr jetzt leben müßt, sich vom Vermieter durch einen prozentuellen Abzug von der Miete entgelten ließe, nehmt Ihr eben einen prozentuellen Zuschlag auf die nach Ablauf der Kündigungsfrist zu zahlende Nutzungsentschädigung vor.

23.04.2007, 19:08 von Jobo
Profil ansehen
sorry das ich noch mal vom Thema abschweifen möchte.
@augenroll
Zitat:
Wenn Sie das schreiben, haben Sie sicher auch gelesen, dass unser EFH durch die Scheidung meiner Eltern verlorengegangen ist, als ich 15 Jahre alt war. Und Verzeihung, dass unsere Familie "nur" ein Haus hatte. In Ihren Augen sind wir demnach wohl Untermenschen. ich danke für soviel Fairness.


Da haben sie mich aber ganz schön falsch verstanden. Mit dem Begriff "Untermenschen" will ich in diesem Zusammenhang gar nichts anfangen.

@sundown
Die Frage ist natürlich wie lange zieht sich das noch. Allerdings ist die Frage, wie verhärtet sind die Fronten wirklich ? Eventuell gibt es vielleicht ja die Möglichkeit dass Eure Mieter die Wohnung im 1.Stock für die "Übergangszeit" benutzen, damit Ihr in die 5 Zimmerwhng könnt. Denn der Mieter möchte ja irgendwann ausziehen und muss seine Sachen sowieso packen.
Auf der Anderen Seite klärt mal mit dem Bauherren ab, ob das richtig ist, dass er die Wohnungsmiete für die Bauverzögerungszeit übernimmt, das kann ja auch nur ein vorgeschobenes Argument sein und dann kommt die arglistige Täuschung ins Spiel.
Jobo


23.04.2007, 18:38 von Cora
Profil ansehen
Hallo

ich würde den Mietern nochmals schriftlich mitteilen, dass die Kündigung per 30.04.07 wirksam ist, immer besser wenn man alles schriftlich macht und dann würde ich eine Frist setzen für den Auszug und zwar großzügig bis 30.06. und gleichzeitig ankündigen, dass eine Räumungsklage angestrengt wird (natürlich nicht wirklich) und wenn sie per 30.06. nicht draussen sind, dass sofort geräumt werden kann. Vielleicht glauben sie es ja.

Die Räumung der Terrasse würde ich ggf. selbst vornehmen

Will dir ja keine Angst machen:
aber Estrich vor 10 Tagen heisst: dieser muss vor einer weiteren Bearbeitung (wie Fliesenbelag, Parkett o.ä.) mindestens 6 Wochen trocknen, dann kann in dieser Hinsicht erst weiter gearbeitet werden.

Wir schon angedacht: lass dir eine Bestätigung geben über den Bautenstand, am besten gehst du hin und schaust dir das Haus selbst an, dann kann man abschätzen was noch zu machen ist.

Zuzumuten ist jedoch, dass die Leutchen auch in ein Haus ziehen wo noch nicht die letze Rolle Tapete an der Wand ist.

Also, macht euch schlau.

Gruß
23.04.2007, 18:21 von maralena1970
Profil ansehen
@ Augenroll - bitte keine weiteren Details aus Ihrem Privatleben;-)
23.04.2007, 18:19 von sundown
Profil ansehen
Uahhhhhh,.,.,,

jetzt wirds anstrengend.

Bitte bei den Fakten bleiben!

Selbstverständlich hab ich meinen Anwalt gefragt.

Und... wie kommt man auf den Weg, dass man Menschen vom Mietmarkt ziehen will/wollen... oh mann.

Interssiert mich eigentlich nicht wirklich! Wollte nur Rat.

PS: Was soll ich den neiden??????????? Vielleicht, dass jemand zu doof ist ein Haus zu bauen und deshalb meines besetzt?

PS2: Gott sei Dank gibt es noch welche hier im Forum, die den Überblick behalten.

PS3: Manchmal ist der Nickname auch Program...
23.04.2007, 18:17 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Wenn Sie das schreiben, haben Sie sicher auch gelesen, dass unser EFH durch die Scheidung meiner Eltern verlorengegangen ist, als ich 15 Jahre alt war

Vielleicht wenn man soviel auf Konfrontation aus ist nicht zuviel persönliches preisgeben, das macht verletzbar!
Auf der anderen Seite ging es hier manch VM dem Du trotz sichtbarer Verzweiflung schon übelstes Paroli geboten hast nicht anders
23.04.2007, 18:06 von Augenroll
Profil ansehen
@Jobo,
Zitat:
das wäre schön, wenn sich manche die hier im Forum posten erst garnicht dem Mietmarkt gestellt hätten. dann könnten sie nicht herumlametieren, dass sie nur schlechte VM gehabt hätten.

Wenn Sie das schreiben, haben Sie sicher auch gelesen, dass unser EFH durch die Scheidung meiner Eltern verlorengegangen ist, als ich 15 Jahre alt war. Und Verzeihung, dass unsere Familie "nur" ein Haus hatte. In Ihren Augen sind wir demnach wohl Untermenschen. ich danke für soviel Fairness.
23.04.2007, 17:46 von maralena1970
Profil ansehen
Sundown - ich weiß nicht wieviel jetzt schon über den Anwalt gelaufen ist, aber grds. würde ich versuchen, da jeden Anwalt erstmal rauszuhalten und Dir ein klares Bild von der Lage zu verschaffen. Jede gerichtliche Auseinandersetzung ist kontraproduktiv, da Du ja nix anderes willst, als die Wohnung sobald wie möglich in gutem Zustand wieder zu bekommen (im Hintergrund würde ich natürlich einen Anwalt fragen, wie die Sachlage zu beurteilen ist und was Du jetzt am besten machst, um Dich auf aussergerichtlichem Wege zu einigen - am besten lässt Du Dir nochmal einen neuen Termin schriftlich bestätigen, wenn da noch eine normale Gesprächsatmosphäre herrscht...).

Solange Du die Miete bekommst und weißt, dass das ein absehbarer Zeitraum ist, würde ich das eher schlucken, die Wogen glätten und das rein wirtschaftlich als "Sparen für schelchte Zeiten oder Rücklagenbildung" sehen...

Gruß
Mara
23.04.2007, 17:30 von Jobo
Profil ansehen
das wäre schön, wenn sich manche die hier im Forum posten erst garnicht dem Mietmarkt gestellt hätten. dann könnten sie nicht herumlametieren, dass sie nur schlechte VM gehabt hätten.
Klar sundowner schläft nur auf dem Boden, das macht er doch nur um den Mieter zu ärgern, so ein Schwachsinn.
Zitat:
Die Kündigung dürfte bereits verwirkt sein. Bei einer Interessenabwägung vor Gericht hätten Sie außerdem nicht die geringste Chance.


Das ist genau das Thema, alles geht nur übers Gericht. Absprachen brauchen nicht eingehalten werden. Das das Haus nicht Fertig ist, wird auch noch auf dem Rücken des VM ausgetragen und diese Einstellung finde ich zum kotzen.
Zitat:
Und ausserdem sieht er es nicht ein mit seiner Familie vorübergehend in ein Hotel zuziehen bzw. die Möbel zwischenlagern zu lassen. Der Bauherr zahlt ja die Miete...

Von anderen verlangt er jedoch so etwas jedoch.
Mir fehlen leider zu den Worten, auch noch sinnvollen Tips.
Jobo
23.04.2007, 16:45 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Ich höre da eigentlich bei Ihnen nur Neid raus, wenn sich Mieter was schaffen und sich selbst dem Mietmarkt entziehen


selten so gelacht ..das Beste:
Zitat:
sich selbst dem Mietmarkt entziehen
... das ist doch nicht mehr schmerzfrei oder? Also da gehen hier auf meinem iMac die Lüfter an, wenn der Computer so etwas darstellen muss.

dunkelROOT
23.04.2007, 16:42 von Melanie
Profil ansehen
Ahja, verwirkt!
Kann schon sein, aber nur weil der VM gutmütig war!
Und nun wird ihm für seinbe Gutmütigkeit noch Neid vorgeworfen!
Oh die Sonne brennt!
23.04.2007, 16:41 von dunkelROOT
Profil ansehen
Also ich würde da ordentlich DRUCK machen!
Im Zweifel würde ich mal klar darlegen, dass durch dieses Verhalten unmengen an Aufwendungen entstehen. Und wer will schon, dass sein neues Eigenheim direkt gepfändet wird??

Also nicht aufgeben!

dR
23.04.2007, 16:38 von Augenroll
Profil ansehen
Die Kündigung dürfte bereits verwirkt sein. Bei einer Interessenabwägung vor Gericht hätten Sie außerdem nicht die geringste Chance.

@sundown:

Ich verstehe Ihre große Aufregung nicht, denn es scheint doch bei Ihren Mietern voranzugehen und das Eigenheim scheint wirklich zu existieren. Ich höre da eigentlich bei Ihnen nur Neid raus, wenn sich Mieter was schaffen und sich selbst dem Mietmarkt entziehen.
23.04.2007, 16:28 von sundown
Profil ansehen
Habe mit deren Anwältin gesprochen.
Ging auch darüber, dass Sie die Terasse (die sie sowieso nur nach Absprache benutzen durften - sie war NIE Gegenstand des Mietvertrages) räumen sollten, da wir ja den Umbaumüll von Whg. Nr. 1 loswerden mussten.
Bei diesem Gespräch war mein Mann zugegen und ich hatte sofort unseren Anwalt darüber informiert...

Es ist echt ne...

immer noch genervte Grüsse
23.04.2007, 16:23 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Vermutlich wird es nicht wirklich was geben wie Du die Mieter "drängeln" kannst .... die werden vermutlich ausharren bis ihr Haus fertig ist.

Puuuh das sollte VM mal machen - MV zum ....... Mieter wollen einziehen und die Wohnung ist noch nicht fertig - oh ha das würde teuer für den VM - da kriegt man schon wieder die Krise, wirklich !!

Mitleidige Grüsse
23.04.2007, 16:06 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Sundown,

W
Zitat:
ir, nett wie wir sind, haben gesagt, ok, arme Familie, bleibt in der 5 Zi/Whg. Wir werden vorübergehend in der unteren 2 Zi,/Whg. einziehen.(es handelt sich um ein 2FamHs)


Hattet Ihr über diese Fristverlängerung eine schriftliche Vereinbarung getroffen?? Wenn nein, habt Ihr zumindest Zeugen für diese Vereinbarung??

Gruss Kasperkopf
23.04.2007, 16:06 von prinzregent
Profil ansehen
Hat jemand Tipps, wie man soetwas angeht?

1 Am besten SOFORT zur Miete ausziehen in eine grosse 5 Zimmer Wohnung. Und einen guten Rechtsanwalt nehmen.

Die Klage auf Eigenbedarf geht sicherlich vor Gericht durch, aber das erfordert Z E I T. Deswegen, siehe 1

In Berlin gab es Vermieter, die aus lauter Wut ihren Besitz zerschlagen haben, ich kann mich noch daran erinnern ... daruf folgte die Hausbesetzerscene ...
23.04.2007, 16:06 von sundown
Profil ansehen
Ne, ne,
die Hütte steht, der Bauherr war wohl etwas klamm. Damit wurden die Fenster erst vor 3 Wochen eingebaut, der Estrich (wird das so geschrieben) wurde vor ca. 10 Tagen verlegt.
Angeblich bekommt irgendeiner dieser Typen die Handwerker nicht her...
Lt. meinem Anwalt, ist die Eigenbed.künd. wirksam und die netten Mieter wären quasi ab 1.5. "Hausbesetzer" sprich ohne gültigen Mietvertrag, da sie ja nur bis April geduldet wurden.
Mir ist klar, dass wir sie nicht rausbekommen (außer wir lassen räumen... das dauert und kostet), aber können wir sie nicht ein bisschen... drängeln?!?!
grüsse
23.04.2007, 16:03 von Mortinghale
Profil ansehen
Erzählen die nur oder gibt es da einen Rohbau, den man mal besichtigen könnte ?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter