> zur Übersicht Forum
12.04.2005, 22:56 von vanbovProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|dringende Frage...
Hallo erstmal zusammen...

meine mutter ist vor kurzem verstorben und hat mir ihr haus vererbt. meine frau und ich haben vor ca. 7 jahren (vor dem ableben meiner mutter) auf den bungalow aufgestockt und wohnen seitdem darin.
da meine mutter geschieden war und seit einigen jahren einen neuen lebensgefährten hat, wohnt dieser seit dem tod meiner mutter weiterhin in dem haus. da ich aber eine sehr schlechte beziehung zu diesem mann habe und ich aus kostengründen das haus vermieten muss, habe ich folgende fragen:

1. wie bekomm ich ihn aus dem haus??
2. welche rechte hat er?
3. wie muss ich vorgehen?

danke schon mal im voraus für eure antworten!!!

Alle 1 Antworten
13.04.2005, 01:31 von ich_bins
Profil ansehen
Hallo Vanbov,

nach meiner Kenntnis hat er, da es sich hier nur um den Lebensgefährten handelt,
keinerlei Ansprüche auf die Wohnung, solange er nicht im Testament begünstigt wurde.

Sie als Eigentümer haben nun die Möglichkeit und das Recht mit diesem Mann einen Mietvertrag
abzuschließen, oder aber können die Herausgabe der Wohnung (des Hauses) fordern.

Einzig eine eventuelle soziale Härte könnte er anführen, um weiterhin im Haus zu bleiben.
Das muss dann gerichtlich entschieden werden, für wen eine grössere Härte besteht.

Wenn Sie die Wohnung eh vermieten müssen, dann bieten Sie ihm doch einen Mietvertrag an.
Sie ersparen sich die Mietersuche und eventuell Renovierungskosten. Voraussetzung ist
natürlich, sie können sich mit dieser Situation arrangieren.
Im Übrigen können Sie einen solchen Mietvertrag jederzeit ohne Angabe von Gründen unter Einhaltung
gesetzlicher Fristen kündigen, da es sich ja um ein 2 Familien-Haus handelt, in dem
Sie selber mit wohnen.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter