> zur Übersicht Forum
28.02.2005, 22:46 von MinimausProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|digitales Fernsehen
Hallo an alle im Forum,

wir haben eine Eigentumswohnung und demnächst soll auf digitales Fernsehen umgestellt werden. Dazu brauch man, wie mir gesagt wurde, einen Receiver. Ohne diesen, also nur über den Kabelanschluss, ist nach Umstellung auf digital kein Programm mehr zu empfangen.

Wer muss den Receiver nun kaufen? Mieter oder Vermieter?

Ehrlich gesagt, es stinkt mir, mit, aus allen möglichen Gründen, gekürzter Miete dazustehen; Nachzahlung der Nebenkosten wurde auch nur zum Teil erstattet; um jeden Cent muss ich streiten und nun soll ich der Tuss evtl. auch noch einen Receiver bezahlen??

Zur Info, sollte jemand denken das sei kleinlich..., meine letzten Beiträge sind schon ne Weile her, zu finden unter Sarah. Werde vom Mieter geprellt wo es nur geht und warte gerade sehnsüchtig auf den Gerichtstermin. Würde der so gerne Wasser oder Strom abstellen, soll der Tuss auch noch die Müllgebühren bezahlen...etc. Vielleicht klappts nun mit dem Fernseher? Ohne wirds der bestimmt langweilig!!

Grüsse

Minimaus Sarah
Alle 7 Antworten
01.03.2005, 22:41 von ich_bins
Profil ansehen
... richtig, so und nicht anders.
01.03.2005, 22:30 von Minimaus
Profil ansehen
Hallo an alle,

vielen, vielen Dank für Eure Infos. Ich war der Meinung, dass bei der Umstellung von Kabelfernsehen auf digitales Kabelfernsehen der Vermieter die notwendigen "Einrichtungen" übernehmen muss und, dass nach Umstellung der "normale" Empfang nicht mehr möglich ist. Bin jetzt schon erleichtert, so soll die machen was se will und basta.

Liebe Grüsse

Minimaus
01.03.2005, 22:18 von ich_bins
Profil ansehen
Hallo,

sollte bei Ihnen ein sogenannter "digitaler Kabelanschluß" über den "normalen" Kabelanschluß
installiert werden, d.h. alles im Haus und in der Wohnung bleibt wie es ist, dann werden parallel
zum digitalen Fernsehen auch weiterhin die normalen analogen Kanäle empfangbar bleiben.
Zumindest für die nächsten 10 Jahre.
01.03.2005, 22:12 von volker
Profil ansehen
Hallo Sarah,

wird bei Ihnen das digitale Fernsehen oder der digitale Kabelanschluss eingeführt?

Das Landgericht Berlin hat bereits im August 2003 bei der Einführung des digitalen Fernsehens entschieden, dass die Set-Top-Box vom Mieter selbst beschafft werden muss.

Gleiches wird vermutlich auch bei der Umstellung der Kabelanschlüsse gelten.

mfg
Volker

01.03.2005, 10:14 von Christoph
Profil ansehen
Hier kannst Du die Verfügbarkeit für Deine Region prüfen:

http://www.dvb-t-portal.de/Regionen/Verfuegbarkeit/?x=51&y=7

01.03.2005, 10:13 von Christoph
Profil ansehen
Der VM ist grundsätzlich nicht verpflichtet, dem Mieter irgendwelche Einrichtungen vorzuhalten, damit er Fernsehen schauen kann. D.h. er ist nicht verpflichtet, eine Antenne, einen Kabelanschluß oder sonstiges zu installieren. Allerdings muß er dann zumindest dem Mieter die Erlaubnis geben, eine solche Anlage zu installieren.

Im konkreten Fall gibt es aber bereits einen Kabelanschluß. Damit ist alles getan.

Beim Digital-TV ist je nach Region entweder eine Zimmmerantenne, Außenantenne oder eine Dachantenne notwendig. Näheres ist im Netz zu finden. Hängt vom Standort ab. Das sollte zuerst überprüft werden.

Ob die Mehrheit der Eigentümer einer Dachantenne anschaffen kann, entzieht sich meiner Kenntnis.

Jedoch ist der dafür notwendige Receiver grundsätzlich vom Mieter zu bezahlen. Auf gar keinen Fall vom Vermieter.
28.02.2005, 23:56 von Nachtfee
Profil ansehen
Hallo Minimaus,

ich weiß, dass bei Eigentumswohnungen die Eigentümergemeinschaft bei Mehrheit beschlußfähig ist wie
z.B. bei Modernisierungen, Reparaturen, etc.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass jemand als Eigentümer gezwungen werden kann einen normalen Kabelanschluß
gegen digitales Fernsehen auszutausen, weil dieses gegenüber den anderen Eigentümern keinen Nachteil bringt. Ich würde
bei deinen Problemen mit dem Mieter nichts verändern schon garnicht einen Receiver kaufen. Die Hauptsache ist, dass dein
Mieter weiter fernsieht, das ist sein gutes Recht. Stell dir
einmal vor du kaufst einen Receiver und dein "guter" Mieter geht damit nicht sachgerecht um, kannst du direkt für Ersatz
sorgen. So wenig wie möglich sollte man Eigentum mit Extras ausstatten (z.B. Küchen, offene Kamine, Einbauschränke).
Für alles trägst du dann die Reparaturkosten.
Grüße Nachtfee
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter