> zur Übersicht Forum
22.03.2006, 19:14 von finkProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|diebstahl
hallo liebes forum,

in meinem mehrparteienhaus ist es zu einem diebstahl gekommen. der freundin einer mieterin wurde aus dem kinderwagen ein fell geklaut. als täterin hat sich nun eine andere mieterin aus dem haus herausgestellt.
die mieterin, deren freundin beklaut wurde, hat sich nun bei mir beschwert. ich hab aber ehrlich gesagt keine ahnung, ob das nun unter störung des hausfriedens fällt (war ja eine besucherin, die beklaut wurde) oder ob ich außer ungläubig den kopf schütteln als vermieterin nichts mit der sache zu tun habe.
was würdet ihr machen?

ciao
fink
Alle 8 Antworten
24.03.2006, 14:24 von lissy123
Profil ansehen
Hallo,

ich würde eine "Überwachungskamera" installieren, damit man immer nachweisen kann, wenn "Felle" gestohlen werden, so weiss man dann, wer ein "fremdes Fell" hat. :--))

Lis
23.03.2006, 16:18 von fink
Profil ansehen
danke für die einschätzung.
werde mich auf den standpunkt stellen, dass es iuristisch gesehen ihr problem ist, aber wohl doch auch an den gesunden menschenverstand appelieren, dass es dem zusammenleben nicht zuträglich ist die nachbarn zu beklauen. (die fakten an sich wurden erst mit der polizei geklärt und dann haben sie mich angerufen und mir von der sache erzählt.)
gruß
fink
23.03.2006, 10:02 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo,

schließe micht den anderen an: So traurig es ist aber die Besucherin ist heutzutage selbst Schuld, wenn sie den Wagen in einem allgemein zugänglichen Bereich abstellt. Sie soll Anzeige bei der Polizei erstatten.

Gleichzeitig würde ich jedoch das Gespräch mit der vermeintlichen Diebin suchen und sie - sofern sie es tatsächlich war - gehörig in den Senkel stellen und ihr klar machen, dass sie die Kündigung bekommt, wenn so was nochmals vorkommt. Denn solche Dinge vergiften eindeutig das Hausklima.

Ich finde es unfassbar, wie niedrig für viele die Hemmschwelle zu kriminellen Handlungen ist.

Gruss Kasperkopf

23.03.2006, 08:23 von chum
Profil ansehen
Wenn die Mieterin den Kinderwagen im Treppenhaus abstellt und Sachen darin lässt, welche geklaut werden können, ist's Ihre Angelegenheit/ Dummheit.

Teilen Sie der Mieterin mit, sie möchte Anzeige erstatten; da dies nicht Vermietersache ist- Sie haben das Abstellen des Kinderwagens geduldet - und möchten sich nicht in den Kleinkrieg einmischen.

Beiden Parteien würde ich - mündlich - mitteilen, dass Sie nicht dulden werden, wenn durch einen Kleinkrieg zwischen den Parteien der gesamte Hausfrieden gestört wird. (Sollten Sie machen, da leider vorkommt dass einige Mieter die anderen Mietmieter gegen eine bestimmte Mietpartei "aufhetzen")
Gruß
Chum

23.03.2006, 07:42 von robertst
Profil ansehen
Zickenalarm

Diebstahl ist nicht Vermietersache ...

22.03.2006, 21:07 von Anita
Profil ansehen
Hallo Volker,

danke für die Blume - Das brauch man bei diesem sch... Wetter

Gruß Anita
22.03.2006, 19:52 von volker
Profil ansehen
Hallo fink,

schließe mich der Aussage von Anita voll und ganz an.

"Zickenalarm"
22.03.2006, 19:23 von Anita
Profil ansehen
Hallo fink,

Zitat:
ungläubig den kopf schütteln


Mit Störung des Hausfriedens hat das nun wirklich nichts zu tun.
Die bestohlene Person soll Anzeige - gegen wen auch immer - erstatten und fertig.

Gruß Anita

P. S.: Klingt ein wenig nach "Zickenalarm"
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter