> zur Übersicht Forum
11.05.2007, 04:30 von prinzregentProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|die Sorgen eines Mieters mit ALG2
Zitat:
Da wir nun eine größere Wohnung gefunden haben, möchte ich gern diese Frage hier einstellen.
Die Kaution ist für eine größere Wohnung natürlich meist höher, da auch die Grundmiete höher ist.
Diese kann ich allein aus dem Restbetrag der Kaution aus meiner jetzigen Wohnung leider nicht bezahlen.
Beim Jobcenter teilte man mir mit, dass ich sämtliche Kosten selbst zu tragen habe. Sei es Doppelmiete, Renovierungskosten etc. Lediglich die Kosten für einen Umzugswagen würden sie nach Vorlage von 3 Kostenvoranschlägen übernehmen. Aber wie soll ich das denn alles bezahlen? Das Jobcenter gewährt mir den Umzug, weil wir nun mit 5 Personen Anrecht auf eine größere Wohnung haben, aber mit dem Rest lassen sie mich völlig allein. Dann kann ich ja niemals umziehen. Ich bin so fertig, ich könnte heulen. Wer kann mir da Tipps geben?


Quelle tacheles-sozialhilfe Forum
Alle 23 Antworten
15.05.2007, 12:14 von Senial
Profil ansehen
Lieber Augenschmaus,
Schreib bitte so, daß ich es auch verstehe.

Ich gib mir ja auch mühe oder ?

Liebe Grüße Senial
15.05.2007, 11:34 von Augenroll
Profil ansehen
P

L

O

N

K
15.05.2007, 10:49 von Senial
Profil ansehen
Lieber Augendotsch,

Falsch,
ich bin einer der wenigen, der deine Beiträge aufmerksam und gerne liest.
Warum soll ich mich umbennen, ich steh zu dem was ich geschrieben habe. Für meine Berufung (Helfersyndrom) kann ich nichts.

Jetzt lass uns bitte nicht mehr streiten, ich will doch nur helfen.

Liebe Grüße Senial

15.05.2007, 10:36 von Augenroll
Profil ansehen
@Senial,

Sie sind neben dunkelROOT und einigen Anderen, nichts weiter als ein Troll der sich mir wie eine Klette an meine Fersen geheftet hat. Ihre einzige Berufung ist es, gegen mich zu spammen. Jeder andere User kann das leicht feststellen, wenn er sich über Suche alle Ihre Beiträge anschaut.

Sie sind entlarvt, Sie können sich nunmehr trollen (oder wieder umbenennen).
15.05.2007, 10:30 von Senial
Profil ansehen
Lieber Augenmann,

anstatt dankbar für meine Kritik zu sein, kommt von dir sowas.

Bin ein wenig enttäuscht, ich dacht wir beide ziehen nun an einem Strang.

Ich werde dir nicht böse sein und dir weiter helfen.

Gruß Senial
15.05.2007, 09:00 von Augenroll
Profil ansehen
@Senial,
Zitat:
Der zweite Teil ist absolut überflüssig.


Lesen Sie die Beiträge von Franceska, und Sie werden sehen: Das war nicht überflüssig!

Haben Sie denn mal eine Quelle, oder sind Sie nur hier, um sich an meinen Beiträgen zu echauffieren?
15.05.2007, 08:58 von Senial
Profil ansehen
Lieber Augendingsbums,

daß konnten wir schon besser oder ?

Der zweite Teil ist absolut überflüssig.

Ich hoffe du wirst nicht rückfällig !
(NFK 50%)

15.05.2007, 08:51 von Augenroll
Profil ansehen
@Franceska,
Zitat:
Ich hatte kein Problem mit dem Finden.

Ich hab's nunmal nicht gefunden. Warum zieren Sie sich so und geben die Quelle nicht an? Sie kennen sich doch sicher besser im Sozialhilfeforum aus als ich.

Solange ich den Text nicht an der Quelle gelesen habe, ist der Wahrheitsgehalt eben für mich äußerst fragwürdig. Denn ich glaube eben nicht vorbehaltlos alles, was bei RTL gesendet wird, oder in der BILD steht (so wie Sie!).
14.05.2007, 18:22 von Franceska
Profil ansehen
Zitat:
Die genaue Quelle zum Eingangsposting fehlt immer noch, ich konnte das Zitat bei Tacheles nicht finden!


Ich hatte kein Problem mit dem Finden.
14.05.2007, 14:44 von Augenroll
Profil ansehen
Prinzregent erklärt alle möglichen Leute zum Opfer von Kavaliersdelikten. Die Mieterschaft lässt er außen vor.

Ich sehe weiterhin einen großen Teil der Mieterschaft durch "Kavaliersdelikte" der Vermieter geschädigt.

Wer im Glashaus sitzt......
14.05.2007, 13:26 von Senial
Profil ansehen
Lieber Augen....,

wir hatten uns doch geeinigt, daß du erst das Hirn einschaltest und dann schreibst:

Zitat:
Och, da kenne ich noch viel mehr Kavaliersdelikte: Überhöhte BK/HK-Abrechnungen, Verschleppung der Kautionsrückzahlung, Verschweigen von Wohnungsmängeln bei Neuvermietungen und viele andere "Nettigkeiten" gegenüber ehrlichen und arglosen Mietern.
(ich gebe dir hier den NFK von 80 %)

Ist absolut überflüssig und am Thema vorbei.

Aber das kriegen wir beide schon noch hin, da bin ich mir sicher.
üben üben üben
14.05.2007, 10:56 von Augenroll
Profil ansehen
@Melanie,

Das was Herr Galle für die Allgemeinheit leistet, achte auch ich.

Aber die Konsequenz daraus (Reaktionen der "Überprüften") ist nur allzu verständlich und voraussehbar. Denn Druck erzeugt eben Gegendruck. das ist ein Naturgesetz!

Daher meine lakonische, fatalistische Frage: "Was erwarten Sie denn?"

So etwas ist eigentlich absehbar. Schon im Vorfeld muss Herr Galle an solche Reaktionen denken und in völliger Anonymität agieren, aus Selbstschutz.

Den Bericht von Herrn Galle (Wahrheitsgehalt allerdings unklar) habe ich auch gefunden. Ich hatte auch geschrieben:

Zitat:
Die genaue Quelle zum Eingangsposting fehlt immer noch, ich konnte das Zitat bei Tacheles nicht finden!

Die Quelle für das erste Posting in diesem Thema habe ich nicht gefunden! Wer kann mir helfen?
14.05.2007, 10:37 von Melanie
Profil ansehen
Augenroll,
ein Herr wie Herr Galle spart auch Dir 60000€ Steuergeld im Monat ein, und das nur auf sein Bezirk bezogen.... (ich hab den Bericht gefunden )
Jemand der im Sinne der Allgemeinheit Betrüger aufdeckt wird auch noch bedroht und dessen Bedroher von den Nachbarn gedeckt???
Wo leben wir eigentlich?
14.05.2007, 10:30 von Augenroll
Profil ansehen
Die genaue Quelle zum Eingangsposting fehlt immer noch, ich konnte das Zitat bei Tacheles nicht finden!

Was im Fernsehen gezeigt wird bzw. was irgendwo geschrieben steht ist nicht immer automatisch wahr! Es kann von komplett gelogen bis "leicht aufbereitet" sein. Ich bin da immer skeptisch!

Zitat:
Heute Morgen rutschte Herrn Galle das Herz in die Hose. An seine Wohnungstür klopfte um 7:15 Uhr energisch der „Ermittlungsdienst Erwerbsloser – Abteilung Notwehr“. Bedauerlicherweise hatte Herr Galle nicht genug Mut, um die Tür zu öffnen. Dieses Verhalten änderte sich erst als die Polizei eintraf und er die Personalien der 30 „Überflüssigen“ haben wollte, die draußen sein Haus belagerten.
...
Denn da Herr Galle nicht die Tür öffnete, wurde bei der Nachbarin geschellt, die gerne Auskunft gab. Nein, sie habe nicht gewusst, dass Herr Galle Erwerbslosen nachstellt und ist ebenfalls empört über sein Treiben. Die restliche Nachbarschaft wurde per Postwurfsendung und Plakaten „Vorsicht Sozialschnüffler“ über seine Spitzeltätigkeit aufgeklärt und mit einigen Details wie Arbeitsplatz, Stammkneipe, Privatfahrzeug versorgt.

Wie Du mir, so ich Dir! Was erwarten Sie denn?

Zitat:
Einen Vermieter, einen ehrlichen Handwerker oder die ARGE zu bescheissen, wird zum Kavaliersdelikt.

Och, da kenne ich noch viel mehr Kavaliersdelikte: Überhöhte BK/HK-Abrechnungen, Verschleppung der Kautionsrückzahlung, Verschweigen von Wohnungsmängeln bei Neuvermietungen und viele andere "Nettigkeiten" gegenüber ehrlichen und arglosen Mietern.

12.05.2007, 09:20 von prinzregent
Profil ansehen
Zitat:
Markus Galle ist Koordinator des Bedarfsermittlungsdienst der Stadt Köln. Er bespitzelt Arbeitslose im Auftrag der Arge, um ihnen das Arbeitslosengeld II zu kürzen oder ganz zu streichen. Und er macht seinen Job gut - rund 60.000 Euro „spart“ er der Arge monatlich ein. Wie er das macht? Sein Job basiert auf Denunziation: „Meistens ist es so, dass ein Sachbearbeiter einen Hinweis bekommt vom Vermieter, von den Nachbarn, Freunden oder Bekannten – die wahrscheinlich nicht mehr länger Freunde oder Bekannte bleiben werden.“, sagt Herr Galle.


Zitat:
Heute Morgen rutschte Herrn Galle das Herz in die Hose. An seine Wohnungstür klopfte um 7:15 Uhr energisch der „Ermittlungsdienst Erwerbsloser – Abteilung Notwehr“. Bedauerlicherweise hatte Herr Galle nicht genug Mut, um die Tür zu öffnen. Dieses Verhalten änderte sich erst als die Polizei eintraf und er die Personalien der 30 „Überflüssigen“ haben wollte, die draußen sein Haus belagerten.



Zitat:
Denn da Herr Galle nicht die Tür öffnete, wurde bei der Nachbarin geschellt, die gerne Auskunft gab. Nein, sie habe nicht gewusst, dass Herr Galle Erwerbslosen nachstellt und ist ebenfalls empört über sein Treiben. Die restliche Nachbarschaft wurde per Postwurfsendung und Plakaten „Vorsicht Sozialschnüffler“ über seine Spitzeltätigkeit aufgeklärt und mit einigen Details wie Arbeitsplatz, Stammkneipe, Privatfahrzeug versorgt.




Die Ehrlichen sind die dummen ...

Einen Vermieter, einen ehrlichen Handwerker oder die ARGE zu bescheissen, wird zum Kavaliersdelikt.

Falls es wen interessiert, Quelle meiner Zitate hier:
http://www.tacheles-sozialhilfe.de/harry/view.asp?ID=1654
11.05.2007, 22:23 von Franceska
Profil ansehen
Das ist das Problem, aus Langeweile werden Kinder gezeugt.

In einem anderen Forum schrieb ein Hartz IV Empfänger, dass er die Stromgesellschaft nicht auf sein Grundstück ließ (gemietetes Haus), damit sie ihm den Strom nicht abstellen können. Jetzt hat er Ansgt, weil er von denen verklagt wird (Schulden 430 Euro). Immerhin braucht er ja den Strom, denn er hat Frau und Kind und Frau ist im dritten Monat wieder schwanger. Welch Überraschung. Kann nicht mal Strom bezahlen, aber bringt weitere Kinder in die Welt.

Es gibt sehr viele Geschichten, wo Bedürftige glauben, nur weil sie arm sind, können sie sich alles erlauben. Da muss man nur am Mittwoch die Serie mit dem Schuldnerberater sehen. 110.000 Euro Schulden, sie, keinen Bock zu arbeiten, sie sauer, weil er jetzt wieder arbeitet und sie bekommt Hartz IV gekürzt und sie zum sechsten Mal schwanger. Bei der eigenen Mutter hat sie Schulden, doch die Mutter wird das Geld abhaken müssen. das Geld, dass für die Rentenjahre gedacht war.

Oder diese Mutter/Kindergärtnerin, die ihre vier kleinen Kinder alleine ließ und denen lediglich pro Woche, 20 Euro hinlegte. Das macht 100 Euro im Monat. Die Wohnung bezahlte schön das Amt, während sie bei ihrem Freund wohnte und kassierte locker, allein an Kindergeld, 600 Euro. Minus der 100 fürs Kinderessen, hatte sie noch was schönes übrig um shoppen zu gehen und jetzt soll sie ihre Kids wieder bekommen.

Da kann ich echt nur den Kopf schütteln.
11.05.2007, 18:18 von Cora
Profil ansehen
Hallo

arme Familien hatten schon immer viele Kinder oder andersherum:
wer viele Kinder hat ist meistens arm.

Vielleicht ist die 5. Person ja auch die arme Omma oder Opa.

Gruß
11.05.2007, 13:55 von Dernie
Profil ansehen
Mim Knödli im Dödli is vögli unmögli!

Schönes Wochenende!!!
11.05.2007, 12:34 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Susanne,

die Sache ist doch ganz einfach: Je mehr Kinder, desto mehr und länger Anspruch auf staatliche Hilfe. Aus diesem Grunde sehe ich auch sämtliche Statistiken, wonach Kinder ein Armutsrisiko wären, mit großer Skepsis. Denn vielfach ist es wirklich so, dass nicht zuerst die Kinder und dann die Armut kamen, sondern zuerst die Armut und dann die Kinder. In der Statistik wird da aber kein Unterschied gemacht.

Gruss Kasperkopf
11.05.2007, 12:25 von Susanne
Profil ansehen
Zitat:
Das Jobcenter gewährt mir den Umzug, weil wir nun mit 5 Personen Anrecht


Offenbar vermehren sich nur noch die, die das vom Staat subventioniert bekommen.
Konnte vorher 4 Personen nicht versorgen, "nun" sind sie 5....Sollte man sich in dieser Situation (Hartz IV)nicht einfach mal eine Knoten "wohinein" machen ???
11.05.2007, 08:49 von Augenroll
Profil ansehen
@prinzregent,

bitte mal den konkreten Link angeben oder das Thema nennen, ich finde den kompletten Thread nicht.

So dargestellt, ist mir das zusehr aus dem Zusammenhang gerissen.
11.05.2007, 07:42 von Franceska
Profil ansehen
Die Sorgen der ALG II Empfänger sind doch legitim, doch übernimmt die Arge diese Kosten lediglich, wenn sie einen auffordert wegen Kostensenkung umzuziehen.

Das mit der Kaution wundert mich, denn sollte die Miete angemessen sein, übernimmt die Arge die Kaution auch und zwar in Form einer Bürgschaft.

Zitat:
Wer kann mir da Tipps geben?


Den meisten Tipp den er jetzt von anderen bekommen wird ist, in Widerspruch zu gehen. Immer schön in Widerspruch zu gehen, wenn einem die Wahrheit nicht gefällt obwohl es leider auch bewiesen wurde, dass 1/3 der Bescheide falsch berechnet wurde. Absichtlich oder unabsichtlich.
11.05.2007, 07:01 von pbsenn
Profil ansehen
@ prinzregent

was erwartest du in diesem Thread?

Gruß

Torsten
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter