> zur Übersicht Forum
23.04.2007, 01:08 von prinzregentProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|die schönste Blume zertrampelt
eigendlich gehört das ja nicht so ganz hier her ...

Meiner lieben Frau wurde ihre beste Blume im Garten von unbekannten zertrampelt. Dabei geht es sicherlich weniger ums Geld als um die ganze Arbeit. Und um das verletzte Sicherheitsgefühl.

Da muss also wer durch das Gartentor ca. 60 m ins Grundstück rein gelaufen sein und einen Busch zertrampelt haben. Drei mal mitten drauf auf die wunderbaren Blumen.

Meine Frau ist total alle.

Ausserdem hat wer auf den Briefkasten was gemalt. Farblose Grafitti, vielleicht mit Wachsmalfarbe.

Ich weis gar nicht was ich machen soll. Wie würdet ihr reagieren ?
Alle 17 Antworten
25.04.2007, 11:10 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Ich denke fast jeder in der Gesellschafft kann auf solche Enwicklungen Einfluß nehmen dazu muß mann nicht VM sein.

Und Frau auch nicht.

Aber man kann nicht dauernd auf Andere zeigen und sagen: "Die sind Schuld" oder "Die machen nichts!"
25.04.2007, 11:07 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Die ganze Zeit wird der VM als Bösewicht dargestellt und jetzt kommen solche Sätze ohne Ausrufezeichen.

Ich habe lediglich das Selbstbild vieler Vermieter wiedergegeben!!!

Das muss ja nun nicht unbedingt mit meiner Meinung übereinstimmen.
25.04.2007, 11:02 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Sie gehören ja als Vermieter zu den Entscheidern, Leistungsträgern bzw. der Elite unserer Gesellschaft. Machen Sie Ihren Einfluss geltend.



Die ganze Zeit wird der VM als Bösewicht dargestellt und jetzt kommen solche Sätze ohne Ausrufezeichen.
Ein VM ist doch mit Kleinkrieg führen viel zu beschäftigt, um dass er Zeit hat seinen Enfluss (weiß zwar nicht womit diese Argumentation sich begründet) geltend zu machen.

Ich denke fast jeder in der Gesellschafft kann auf solche Enwicklungen Einfluß nehmen dazu muß mann nicht VM sein.

Jobo
25.04.2007, 10:31 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
... warten wir mal bis zum 1. Mai.

Das ist klar, ich meinte auch Vandalismus im Verhältnis zur Menschenmenge. Es gibt natürlich Vandalismus, aber es könnte eben nach meiner Einschätzung auch schlimmer sein.

Und wer sein Auto am 1.Mai an den Brennpunkten parkt, hat seine Schadensminderungspflicht verletzt, das ist klar. (Versicherungsbetrüger parken dort extra! )
25.04.2007, 10:25 von pbsenn
Profil ansehen
... warten wir mal bis zum 1. Mai.

Ansonsten kann das natürlich auch mit der erhöhten Präsenz von Sicherheitskräften im Zusammenhang stehen. Ist in Städten, insbesondere in der Hauptstadt sicherlich ein nicht zu vernachlässigender Faktor bezogen auf Kleindelikte.

Gruß

Torsten
25.04.2007, 10:21 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Rita,
Zitat:
>"Alle Mitglieder der Gesellschaft formen gerade diese Gesellschaft."

Ich vermute, Sie spielen auf von mir gemachte Aussagen an.

In diesem Fall erwidere ich: "Gelegenheit macht Diebe."

Es ist nicht böse gemeint, denn auch ich finde es traurig, wie es läuft.

Sie gehören ja als Vermieter zu den Entscheidern, Leistungsträgern bzw. der Elite unserer Gesellschaft. Machen Sie Ihren Einfluss geltend.

Menschen brauchen eine erfüllende Beschäftigung (Vollzeitarbeit) und Jugendliche wollen sinnvoll beschäftig sein (Sport, Hobby).

Man könnte, jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten, Sportplätze mit Trainern sponsern, Nachbarschaftsfeste organisieren, Leute einstellen, Arbeitsplätze schaffen, oder eben eine Bürgerwehr organisieren. Aber auf jeden Fall mit gutem Beispiel vorangehen.

Wir wohnen in Berlins Mitte, es gibt hier haufenweise Touristen, besoffene Schulklassen und Lebenskünstler aus aller Welt, aber irgendwie keinen signifikanten Vandalismus oder mutwillige Verschmutzungen. Für diese Menschenmassen hier hält sich das echt in Grenzen, da staune ich manchmal.
25.04.2007, 10:06 von Rita
Profil ansehen
Diebstahl/Verwüstung ist nicht nur ein Problem in Mehrfamilien-(Miets)-Häusern - jedenfalls bei uns.

Mein (angemietetes) RMH befindet sich in einer Wohngegend überwiegend mit selbstbewohnenden Eigenheimbesitzern.
Anscheinend mangelt es durch alle Bevölkerungsschichten hinweg den Eltern an der Fähigkeit/dem Willen ihren Kindern/Halbwüchsigen den Unterschied zwischen MEIN und DEIN bzw. zwischen SPASS und SACHBESCHÄDIGUNG beizubringen.
Geklaute oder demolierte Blumenkübel, Mülltonnen, Fahrräder, Rasenmäher, Gartenschläuche, Telefonzellen, Strassenlampen usw. usw. - alles "ganz normal"
Letztes Higlight: unsere schöne LED-Farbwechsel-Birne (um die 30 €) wurde aus der Wandleuchte geklaut! (alles fachmännisch -mit Werkzeug!- demontiert, die Teile lagen am nächsten Morgen feinsäuberlich auf der Fussmatte)
Definitiv Jugendliche, die leider schneller rennen ... als man selbst nachts in Schlafanzug und Hausschlappen

Inzwischen gibt es eine amtlich genehmigte "Bürgerwehr" die nachts Patroullie läuft ..

PS: bin gespannt was jetzt daran mein Verschulden ist
>"Alle Mitglieder der Gesellschaft formen gerade diese Gesellschaft."

24.04.2007, 14:12 von Sommer
Profil ansehen
Hier reichts von Fussmatten-Diebstahl bis hin zu Sekundenkleber im Schloß. Alles schon gehabt - und definitiv Mieter aus dem Haus die jeden noch so höflichen Hinweis als Gängelei betrachten. Leider kann man kaum etwas dagegen machen - Videoüberwachung sind ja leider sehr hohe Grenzen gesetzt...

Also alles festschrauben oder gar nicht erst hinlegen...

S.
23.04.2007, 17:35 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Na klar, der böse VM hat natürlich vorher was verbrochen, und nun kam die Strafe auf den Fuß

ich dachte da eher an Nachbarn oder nicht bezahlte Handwerker. Man klingelt, es ist niemand da und dann geht man aufs Grundstück und....

Und wenn doch jemand auftaucht heißt es: "Hach Herr Prinzregent, ich wollte sie nur mal dringend sprechen. "

@Melanie: Warum so negativ?
23.04.2007, 16:39 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Das sieht mir ganz nach einem spontanen Racheakt aus

Na klar, der böse VM hat natürlich vorher was verbrochen, und nun kam die Strafe auf den Fuß
23.04.2007, 11:14 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Außerdem habe ich ja gar nicht gesagt, dass nur die anderen Schuld sind an der Verwahrlosung unserer Gesellschaft. Also bevor Du mit Deinen Pauschaläußerungen um Dich schmeißt, lese genau!

Ich habe genau gelesen, besonders Ihren Thread "Mieterin zieht überraschend aus."

Das ist unterste Schublade und unterstreicht nur meine Äußerung.
23.04.2007, 11:01 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Augenroll,

Zitat:
Alle Mitglieder der Gesellschaft formen gerade diese Gesellschaft. Man kann nicht immer nur mit dem Finger auf andere zeigen und meckern.

Fühlst Du Dich etwa auf den Schlips getreten??

Ichjedenfalls habe noch niemandem den Garten verwüstet, etwas gestohlen oder ein Graffiti angebracht.

Stop
Zitat:
etwas gestohlen
. Einmal doch! Als Kind wurde ich mit einem gewissen Geldbetrag losgeschickt, ein paar Besorgungen zu machen. Unterwegs rechnete ich mir aus, dass da noch ein Eis drin ist. Bei der letzten Besorgung - eine Zeitung aus diesen Klappboxen, wo man die Zeitung einfach rausnimmt und das Geld einwirft - stellte ich Eis schleckenderweise fest, dass ich mich verrechnet und nicht mehr genügend Geld für die Zeitung hatte. Also warf ich alles ein, was ich noch hatte und plagte mich wochenlang mit einem schlechten Gewissen herum. Das war das einzige Mal, dass ich etwas gestohlen hatte und obwohl die Sache dreißig Jahre her ist, treibt sie mich immer noch um!

Außerdem habe ich ja gar nicht gesagt, dass nur die anderen Schuld sind an der Verwahrlosung unserer Gesellschaft. Also bevor Du mit Deinen Pauschaläußerungen um Dich schmeißt, lese genau!

Gruss Kasperkopf

23.04.2007, 10:53 von Augenroll
Profil ansehen
Das sieht mir ganz nach einem spontanen Racheakt aus. Vielleicht auch ein Nachbar, der nach außen hin immer freundlich ist.

Verhindern lässt sich so etwas eigentlich nicht. Ein Wachhund könnte helfen, wenn so etwas des Öfteren passiert (hat aber wieder andere Nachteile). Oder man spricht mit allen Nachbarn, pflegt stets ein gutes Verhältnis mit ihnen und hilft sich gegenseitig.

@Kasperkopf,
Zitat:
Das ist nunmal heute so: Anstand und Ehrlichkeit werden auf dem Altar einer "Ich bin doch nicht blöd", "Geiz ist geil" und "Zuerst ich und mein Fun!" Gesellschaft geopfert.

Alle Mitglieder der Gesellschaft formen gerade diese Gesellschaft. Man kann nicht immer nur mit dem Finger auf andere zeigen und meckern.
23.04.2007, 10:53 von Jobo
Profil ansehen
@prinzregent
also meisten passiert das ja Nachts. Vielleicht hilft deshalb ja dass ihr ein Licht mit Bewegungsmelder installiert.
Denn in der Regel scheuen diese "Verbrecher" das Licht.

Jobo
23.04.2007, 10:24 von Irm
Profil ansehen
Hallo
Ich kann deinen Frust auch voll verstehen.
Als wir unser Haus das zum Verkauf steht endlich fertig hatten, flog ein Stein durch ein Fenster.
Den Übeltäter konnte ich bislang auch nicht ausfindig machen.
Auf der anderen Seite kam mein Sohn von einer nächtlichen Tour mit einem Blumenstrauß aus Nachbarsgärten zurück, da konnte ich mich allerdings nicht drüber freuen.
Irm

23.04.2007, 09:18 von Kasperkopf
Profil ansehen
Hallo Prinzregent,

wenn es Dich tröstet: Auf unserem Gartengrundstück haben wir mal etwas ähnliches erlebt. Ich hatte Kohlrabi angesät aber leider ist nur ein einziger was geworden. Den guckte ich mir eines Abends an und sagte: "Noch zwei Tage, dann ernte ich Dich!" Als ich nach den zwei Tagen wieder in den Garten ging, war der Kohlrabi weg und weitere Pflanzen waren niedergetrampelt oder abgebrochen. Im Jahrhundertsommer 2003 gingen Wasserdiebe durch die Gärten und haben das Wasser aus den Auffangbehältern gestohlen, weil sie zu faul waren, selbst welches zu organisieren. Das ging sogar so weit, dass sie das Wasser aus unserem Goldfischteich geklaut haben und die armen Fische in einer ganz kleinen Pfütze zurückblieben, wo sie beinahe drauf gegangen wären.

Wir hatten uns seinerzeit auch erkundigt, was man machen kann, doch außer Schulterzucken und einem "Das waren wohl übermütige Jugendliche und da kann man nichts machen" war da nichts drin. Das ist nunmal heute so: Anstand und Ehrlichkeit werden auf dem Altar einer "Ich bin doch nicht blöd", "Geiz ist geil" und "Zuerst ich und mein Fun!" Gesellschaft geopfert. Da werden dann aus Graffitisprayern plötzlich hochbegabte, sensible Künstlernaturen, die man keinesfalls in ihrem Schaffensdrang stören darf. Und wenn Dir das nicht gefällt, dann liegt das nur an Dir und nicht an dem Rotzgör mit der Spraydose!

Ich habe schon das ganze Wochenende einen Riesenhals wegen einer Mieterin, dazu schreibe ich gleich einen eigenen Beitrag. Das traurige daran ist, dass ich diese Mieterin bis dato zwar als schrullig aber ehrlich und anständig kannte. Aber so kann man sich täuschen.

Gruss Kasperkopf
23.04.2007, 08:27 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo Prinzregent,

kann den Ärger voll und ganz verstehen - Idioten gibt es unglaublich. Dass schlimme daran ist dass solche Leute meist nicht erwischt werden - auch wenn man nicht wirklich was davon hat denn die Blümchen sind erstmal hin *hau drauf wirklich!!!! Verdammt ärgerlich vorallem wegen der ganzen Mühe und Zeit die man zur "Aufzucht" von Blumen aufgebracht hat und wo man doch sehr stolz drauf ist wenn alles so schön wird und dann kommen solche Idioten .....

Vielleicht mal in der Nachbarschaft fragen ob irgendjemand was beobachtet hat und man so die "Täter" doch noch wenigstens einmal aufs Üble beschimpfen kann und denen wenigstens einen Lappen in die Hand drücken kann um die Farbe zu entfernen .... oder gar einen mitgeben in Form einer Anzeige wg. Beschädigung damit sie merken dass sowas auch Konsequenzen hat (oft machen sowas ja übermütige Jugendliche was nicht heissen soll dass ich da jetzt irgendwelche Vorurteile habe

LG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter