> zur Übersicht Forum
07.02.2008, 10:18 von ErichProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Deutschland "Schimmelland"
Wenn ich mir die einschlägigen Threads so ansehe, könnte der Eindruck entstehen, ganz Deutschland ist feucht und schimmelgefährdet.
Das mit den Ausnahmen, der Wohnungen in denen so geheizt bzw. gelüftet wird, daß angenehmes Wohnklima herrscht. Ich habe meinen
(wenigen!) Mietern ein Gerät gestiftet (unter € 50,00, digitales Thermo-Hygrometer mit Schimmelalarm), das unbestechlich Schimmel-
gefahr anzeigt und mit lautem Pfeifen die Grenze anzeigt.
Denn ich habe festgestellt, daß bei ein und derselben Wohnung mit
unterschiedlichen Mietern das Problem auftaucht und bei anderen
Mietern nicht.
Und die Gerichte samt Gutachtern lassen sich täuschen, denn die verdienen ja daran und die RAE ebenso.
Über PN gebe ich gerne die Bezugsquelle dieses Gerätes bekannt.

Also laßt Euch nicht mehr hereinlegen.+
Erich
Alle 40 Antworten
13.02.2008, 16:33 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Was meint Ihr dazu?


Spielt keine Rolle. Da der Mieter für seine "Arbeit" (Mieten) eh kein Geld bekommt.

Das "gelernt" ist eher als geflügeltes Wort zu sehen.

Aber das wollen Sie ja nicht verstehen, sondern lieber Ihre Hexenjagd gegen mich fortsetzen.

Quaken Sie einfach weiter! Mir egal.
13.02.2008, 16:21 von stefan_nuernberg
Profil ansehen
Ist gelernter Mieter eigentlich ein Lehrberuf, wenn ja wo gibt es ein Abschlußzeugnis oder Diplom - ansonsten ist das dann ja auch als ungelernter Arbeiter einzustufen, analog Vermieter.

Was meint Ihr dazu?
13.02.2008, 16:20 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Vom Fernsehen schauen ???


Nein, ich bin gelernter Mieter.

Da muss man ja so Einiges ertragen.
13.02.2008, 16:14 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
Vom blöden Rumgequatsche hier, kriegen Sie lange keine Kenntnisse vom Mietrecht. Die ich aber habe.



Vom Fernsehen schauen ???

Werd ich also TOP Model wenn ich bei Heidi reinzappe ?

Ich werd mich mal bei der "Charite" bewerben, hab jetzt kenntnisse , da ich ja mal DR. House gesehen habe.

Plus 3 x Schwarzwaldklinik, das reicht denke ich für Hüftgelenke tauschen.

13.02.2008, 15:51 von Augenroll
Profil ansehen
Vom blöden Rumgequatsche hier, kriegen Sie lange keine Kenntnisse vom Mietrecht. Die ich aber habe.

!!!!!!!LLLLLLLLLOOOOOOOOOLLLLLLLL!!!!!!!

Selig sind die Dummen, denn sie merken nichts.

Aber Quaken Sie ruhig weiter!
13.02.2008, 15:47 von giffi
Profil ansehen
Zitat:
Zuviele Mückenstiche bekommen????


Mann bist du herrlich!!!!!!! LOL

Ne alter, ich weiss ja nich wo du herkommst, vielleicht ausm Erdloch oder was Vergleichbarem, aber hier gibt es um die Jahreszeit keine Mücken... nenene so wenig Biologieverständnis... Ich lach mich kaputt!!!!!!!!!
13.02.2008, 15:41 von Augenroll
Profil ansehen
Oh Gott giffi.

Zuviele Mückenstiche bekommen????
13.02.2008, 15:38 von giffi
Profil ansehen
Zitat:
Na das kann ich auch irgendwie verstehen, nachdem Volker bei v-f-c Ihnen geantwortet hat, dass Mieter eben nicht automatisch Schuld am Schimmel sind.

Mir hatten Sie es ja nun nicht geglaubt.


Kein Wunder!
Du glaubst ja auch das Schimmel an einer feuchten Gegend bei Berlin liegen könnte!!!! LOL !!!!! Da wird ich dir auch keinen Glauben schenken!!! (Besonders weil ich genau aus der Gegend komme) ;-)
13.02.2008, 15:32 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Erich,

Zitat:
Ich möchte hier eigentlich mit Erich über Schimmel diskutieren


Zitat:
aber ich nicht


Na das kann ich auch irgendwie verstehen, nachdem Volker bei v-f-c Ihnen geantwortet hat, dass Mieter eben nicht automatisch Schuld am Schimmel sind.

Mir hatten Sie es ja nun nicht geglaubt.
13.02.2008, 11:40 von Erich
Profil ansehen
für AR

aber ich nicht

Erich
12.02.2008, 15:15 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Denn die Mehrzahl der DDR Bürger war nicht auf der Straße, dort war nur ein kleiner Teil!

Ich persönlich hatte vorher nie solche Massen leibhaftig gesehen.

Zitat:
Hätte der Russe nicht still gehalten

Gorbatschow, es war einfach vorbei!

Zitat:
Ich erinnere nur an Genscher in der Botschaft in Prag.

Ehrlichen Dank an Genscher! Aber dem Volk der BRD habe ich nicht zu danken, besonders auch nicht FJS der durch seine sch** Kredite die Wende um etwa 2 Jahre verzögerte!

Ich möchte hier eigentlich mit Erich über Schimmel diskutieren, also hören sie mal auf hier zwischenzuhauen, SH!

12.02.2008, 10:36 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
Das haben sich die DDR-Bürger selbst zum Geschenk gemacht!


ja ja so schnell kann man die Geschichte verfälschen. Denn die Mehrzahl der DDR Bürger war nicht auf der Straße, dort war nur ein kleiner Teil! Hätte der Russe nicht still gehalten (warum wohl) währe es nie so weit gekommen.
Ich erinnere nur an Genscher in der Botschaft in Prag.
also Butter bei de Fische.
12.02.2008, 08:30 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
außer Freiheit und die Auflösung der Stasi ?


Das haben sich die DDR-Bürger selbst zum Geschenk gemacht!

Zitat:
wer hat das festgestellt und wo geschrieben?

Im blau grauen Forum, da wo der Erich Komiker heißt und AndreasM heißt Tanja.

Dort hat der hochgeachtete Volker das im Parallelthread geschrieben. (Mir wird ja hier nicht geglaubt!!!)

@Erich,

Zitat:
da Sie ein solcher "Gscheitmeier" sind, tut es mit leid, Sie nicht
als Mieter zu haben,
Unter Einsatz meines gesamten Vermögens würde ich Sie so gewaltig verklagen dass Ihnen Hören und Sehen vergehen würden und schätzen Sie sich glücklich, nicht von meinem Anwalt in alle Ritzen vefolgt
zu werden.


Na Sie sind ja ein Komiker! Viel Spaß dabei, denn ich kenn mich dermaßen gut im Mietrecht aus, dass ich Ihnen sicher keinen K-Grund liefern würde.

Wurden Sie selbst nicht erst durch Ihren Anwalt richtig in die Sch*** reingeritten? Haben Sie Ihren RA denn wenigstens mittlerweile auf Schadensersatz verklagt? Oder trauen Sie sich nicht?

Zitat:
Sind Sie der einzig kompetente Moderator selbst?

Das riecht bis in unser Land (Selbstlob) oder wen meinen Sie?


Sind Sie denn schon so senilkonfus, dass Sie gar nicht mehr wissen, dass Sie im blau-grauen Forum einen Parallelthread aufgemacht haben???? Oder was sollen diese Fragen jetzt?
11.02.2008, 19:07 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Mieter sind nicht per se Schuld am Schimmel!



wer hat das festgestellt und wo geschrieben?
11.02.2008, 18:01 von Jobo
Profil ansehen
Zitat:
...BRD auch nie was erhalten...


außer Freiheit und die Auflösung der Stasi ?
11.02.2008, 17:37 von Erich
Profil ansehen
für Augenroll mit 5039 Beiträgen und mehr

da Sie ein solcher "Gscheitmeier" sind, tut es mit leid, Sie nicht
als Mieter zu haben,
Unter Einsatz meines gesamten Vermögens würde ich Sie so gewaltig verklagen dass Ihnen Hören und Sehen vergehen würden und schätzen Sie sich glücklich, nicht von meinem Anwalt in alle Ritzen vefolgt
zu werden.

Sind Sie der einzig kompetente Moderator selbst?

Das riecht bis in unser Land (Selbstlob) oder wen meinen Sie?
11.02.2008, 17:01 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Erich,

na sehen Sie: Da haben Sie es heute Schwarz auf Grau in Ihrem Lieblingsforum von dem einzigen dort kompetenten Moderator bestätigt bekommen:

Mieter sind nicht per se Schuld am Schimmel!

Da sind Sie sprachlos, nicht wahr???



(Und wieder brach ein Weltbild zusammen.)
11.02.2008, 08:27 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Hallo Erich,

ich meine das so: Einfachfenster ohne Dichtungen sind keine Zwangsentlüftung wie unser Troll meint.

Bei Zwangsentlüftung muss man gar keine Fenster mehr aufmachen, das geht alles automatisch mit der Lüftung und das ist ein teurer Spaß.



Zwangslüftung mit Wärmetauscher ist zwar längst Stand der Technik, kennt aber wohl noch nicht jeder.
11.02.2008, 08:26 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Neuseeland,

Zitat:
Wir haben nie einen Pfennig oder Cent öffentlichen Geldes für unser Haus erhalten wie zum Beispiel viele Brüder und Schwestern in den Nachfolgeprovinzen der DDR.

Ich als Ossi habe von der BRD auch nie was erhalten, außer zahlreiche Nackenschläge von westdeutschen Beamten, Vermietern, Versicherungen, Kleinganoven und und und...

Zitat:
Und zu Neuseeland, was wissen Sie schon über Neuseeland? Neuseeland ist ganz und gar nicht feucht, es liegt zwar mitten im Pazifik, aber wir haben dort sehr trockenes Wetter erlebt, es wächst ein hervorragender, teurer Wein dort.Es ist "God's own contry".
Oder sollte Ihre Bemerkung über Neuseeland etwa ironisch gemeint gewesen sein?


Das "Berliner" Neuseeland liegt direkt hinter der östlichen Stadtgrenze dort wo die Spree in den Dämeritzsee fließt. Da ist es sehr feucht durch die Spreewiesen. Das kennen Sie als ignoranter Westberliner natürlich nicht. Bei Ihnen hört wahrscheinlich Berlin am Brandenburger Tor auf. Naja, die Mauer in den Köpfen der Westberliner fällt wohl erst, wenn auch Ihre Ururenkel das Zeitliche segnen. Es ist typisch für Westberliner, dass Sie sich im Pazifik besser auskennen, als jenseits des Brandenburger Tores oder der Glienicker Brücke. Mir eigentlich egal, sollen Sie in ihrem 70'er Jahre Mief erstinken.

Wo sind Sie denn aufgewachsen? In Westberlin? Oder in Polen? Oder der Ukraine?

Das fragt hier der Urberliner AR, der sich gern über dünkelhafte ostgebietsstämmige zugezogene Westberliner aufregt.

11.02.2008, 08:13 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Neuseeland,

Zitat:
geehrter AR, wir lassen jetzt unsere Mieterwohnung leer stehen, schon seit dem Auszug der Mieterin im Juni letzten Jahres. Da sind Sie baff, was?

Das ist doch gar kein Problem, denn wenn mal unwahrscheinlicherweise künftig Wohnungsnot herrschen sollte, dann wird Ihre Whg. von unserer Gemeinde beschlagnahmt und zwangsbezogen. da können Sie gar nichts machen, außer rechtzeitig abreißen. Außerdem werden sich andere Vermieter darüber freuen, dass Sie Ihre Whg. vom Markt genommen haben. Ihre Vermieterkollegen sollten sich mal bei Ihnen bedanken!

Desweiteren verlieren Sie dadurch ja auch kein Geld, denn Sie werden die Verluste aus der Vermietung bei anderen
Einkommen (Aktienspekulationen, Kleingewerbe) Einkommensmindernd geltend machen. Stimmt's???

PS: Sie sollten vielleicht andere Leute niemals für dümmer halten, als Sie selbst sind.

10.02.2008, 19:55 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
wie meinst Du das jetzt, die alten Fenster hatten keine Dichtungen



Hallo Erich,

ich meine das so: Einfachfenster ohne Dichtungen sind keine Zwangsentlüftung wie unser Troll meint.

Bei Zwangsentlüftung muss man gar keine Fenster mehr aufmachen, das geht alles automatisch mit der Lüftung und das ist ein teurer Spaß.

lg
10.02.2008, 19:34 von Erich
Profil ansehen
Hallo Cora,
wie meinst Du das jetzt, die alten Fenster hatten keine Dichtungen

erich
09.02.2008, 23:51 von Cora
Profil ansehen
wieso schlagen sich die Mieter so lange mit Schimmel und Feuchtigkeit? Macht es so wie meine Mieterin, mindert die Miete um mindestens 50% , dann wird der VM klagen, das Gericht bestellt einen Sachverständigen und der Vm bekommt einen auf den Deckel.

Mieter bekommen heute doch zu 75% Recht gesprochen.

Und wo es Recht ist, soll es auch so sein
09.02.2008, 19:09 von Cara
Profil ansehen
Heftig! Ich selbst bin Eigentümerin und (noch) Bewohnerin eines Einfamilienhauses seit 21 Jahren! Wir haben in all den Jahren 2x in meinem Haus mit leichtem Schimmelbefall zu tun gehabt und ihn behoben.
Einmal hatten wir leichten oberflächlichen Schimmel im Bad, weil dort vom Architekten damals ein zu kleines Fenster eingebaut wurde - müssen wir mehr auf intensives Lüften achten. Zum anderen hatten wir an einem Schrank in einem Kellerraum leichten Befall, was eindeutig an zu hoher Luftfeuchtigkeit lag - also Luftentfeuchter (Granulat) gekauft und seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Gilt übrigens nur für die Sommerzeit, im Winter gibts wegen Heizung kein Problem. Das war alles in 21 Jahren! Also glaube ich, mich auszukennen und darauf zu achten, dass alles möglichst richtig gemacht wird. Wir haben Holzfenster und solides, verklinkertes Mauerwerk.
Was ich jetzt allerdings in der Wohnung meiner Tochter und ihres Mannes gesehen hab, in der sie ein Jahr wohnen konnten, das deutet meiner Meinung nach eindeutig auf Baumängel hin! Seit Jahren Schimmel im ganzen Haus (vier Wohnungen), wie sie jetzt wissen, jedes Mal vor der Vermietung wird grundsaniert, Vermieter erzählt immer wieder von zu wenig Lüften! So ein absoluter Blödsinn! Es war so schlimm, dass die beiden fristlos gekündigt haben, sie mussten ausziehen und provisorisch bei uns unterkommen. Wird natürlich nicht vom Vermieter akzeptiert. Glauben die Herren und Damen Vermieter eigentlich, dass man sich diese Gesundheitsschädigung antun sollte? Sie selber würde es auch nicht tun! Die Nachbarn dort versuchen seit JAHREN eine Einigung mit dem Vermieter zu erzielen! Keine Chance...leider tun sie sich und ihren Kindern diesen Schmadder immer noch an. Sie haben im Schlafzimmer regelrecht Wasser auf dem Boden an der Aussenwand.
Ich krieg jetzt den ganzen Ärger mit dem Vermieter mit - übrigens sehr gut vom Mieterschutzbund begleitet - weil ich damals gebürgt habe, also mit im Vertrag stehe. Der Mieterschutzbund hat uns übrigens große Hoffnungen gemacht, der Vermieter ist bekannt für diesen Mist!
Liebe Grüße,
cara...die diesen Ärger mal loswerden musste, es gibt nämlich auch die andere Seite
09.02.2008, 12:33 von scientia
Profil ansehen
Um hier bei sachlichen Argumenten zu bleiben.
Infolge Erhöhung von Kosten ändert sich Wohnverhalten und bestimmte Dämmungen wie neue Fenster, Dachausbau werden "modern".
Wassersparen ist aufgrund der Kosten in.
Nur leider sind viele HÄuser bis in die 60er Jahre nach anderen bauphysikalischen Gegebenheiten gebaut worden und die Kanalisation heisst "schwemm-" und nicht Wassersparkanalisation.
Daher ist es klar, dass sich Sparbemühungen auf der einen Seite sprich Energie und Wasser, auf der anderen in Schimmel und Rohrverstopfungen konterkarrieren.

In meinen jetzt 110 Jahre alten Häusern wurden nicht alle Wohnungsfenster gegen doppelverglaste Plastikmonster ausgetauscht, es gibt relativ wenig Latexfarben an den Wänden und in den Spülkästen keine Wasserspartasten.
Daher hatte ich toi toi toi auch Glück mit den Problemen.
Denn man kann die Bauphysik eines Altbaues nicht total ändern und auch die Kanalisation braucht das Wasser zum wegschwemmen.

Bezüglich der Mieter bemühe ich mich, das auch rüberzubringen und derjenige, der bei der Anmietung motzen will, weil es Kastenfenster oder teils Einfachverglasung gibt, dem kann ich auch nicht helfen. Gut, dann hab ich ggf. länger einen Lehrstand zum Glück aber noch Mietverhältnisse bei 80 Prozent über 10 Jahre Mietdauer ,trotz eines doch nun mittlerweile höhren Leerstandes in der Umgebung.
Gruesse
Scientia
08.02.2008, 17:42 von Neuseeland
Profil ansehen
Übrigens,
geehrter AR, wir lassen jetzt unsere Mieterwohnung leer stehen, schon seit dem Auszug der Mieterin im Juni letzten Jahres. Da sind Sie baff, was? Ein VM, der nicht geldgierig ist, sowas gibt's noch! Passt wohl nicht so recht in Ihr Weltbild. Und dann wohnen wir auch noch in einer Gegend West-Berlins, in der viele wohlhabende Mitbürger dieser Stadt leben. Tja, AR, was es so alles gibt! Und alles durch eigener Hände Arbeit erworben...
08.02.2008, 15:11 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
mit Zwangslüftung ist allgemeinverständlich die alte Fensterkonstrukion gemeint (Kastenfenster u.ä.) die in den seltensten Fällen dicht waren, ganz im Gegensatz zu den heute
eingebauten Fenstern.Erich




das ist aber jetzt nicht dein Ernst, oder?
08.02.2008, 14:48 von Erich
Profil ansehen
Hallo Cora,

mit Zwangslüftung ist allgemeinverständlich die alte Fensterkonstrukion gemeint (Kastenfenster u.ä.) die in den seltensten Fällen dicht waren, ganz im Gegensatz zu den heute
eingebauten Fenstern.Erich
08.02.2008, 12:51 von Neuseeland
Profil ansehen
Hallo, sehr geehrter AR, zu Ihrer Frage, ob wir unser Haus geerbt oder gekauft haben. Wir werden in diesem Jahr unsere letzte Hypothekenrate bezahlen, nach nunmehr 30 Jahren. Wir haben nie einen Pfennig oder Cent öffentlichen Geldes für unser Haus erhalten wie zum Beispiel viele Brüder und Schwestern in den Nachfolgeprovinzen der DDR.

Und zu Neuseeland, was wissen Sie schon über Neuseeland? Neuseeland ist ganz und gar nicht feucht, es liegt zwar mitten im Pazifik, aber wir haben dort sehr trockenes Wetter erlebt, es wächst ein hervorragender, teurer Wein dort.Es ist "God's own contry".
Oder sollte Ihre Bemerkung über Neuseeland etwa ironisch gemeint gewesen sein?

Gruß aus der mieterfreundlichen Hauptstadt
08.02.2008, 09:00 von Augenroll
Profil ansehen
Wenn man eine Zwangslüftung von vornherein mit einplant, ist das natürlich billiger, als nachzurüsten.

Die absolut sicherste Methode, Schimmel zu vermeiden ist übrigens, die Wohnungen einfach leerstehen zu lassen. Aber das gefällt den Vermietern aus bekannten niederen Beweggründen ja auch nicht.
08.02.2008, 08:21 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Unser 70 Jahre altes Haus ist nicht wärmegedämmt, hat aber dickes, intaktes Ziegelmauerwerk. Wir haben im ganzen Haus ansonsten noch nie mit Schimmel Probleme gehabt. Das war eindeutig Mieterverschulden!


Sehe ich aber anders. Denn Neuseeland ist eine der feuchtesten Ecken Berlins. Das Haus war vielleicht nicht Schuld am Schimmel. Aber die Umgebung. Und dafür ist auch der Vermieter veranwtortlich, denn er hätte das Haus ja in einer trockeneren Gegend erbauen können.

Haben Sie eigentlich das Haus selbst gebaut oder geerbt?
07.02.2008, 18:58 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
wie 100.000€ ?


ich meine mich zu erinner, dass für diese Summe ein "Häuschen" gesucht wird
07.02.2008, 18:58 von Neuseeland
Profil ansehen
Hallo,
auch ich habe leider etwas zu diesem leidigen Thema zu berichten. Unsere letzte Mieterin hat die Küche ihrer Wohnung nicht beheizt, da sie Teile ihrer Einbauküche vor dem Heizkörper anbringen ließ. Wir hatten ihr geraten, leider nicht verlangt, in die darüber liegende Arbeitsplatte einen Ausschnitt sägen zu lassen, sodass wenigstens etwas Wärme in die Küche gelangt wäre. Das hat sie aber nicht getan. Es entstand beim Kochen sehr viel Feuchtigkeit, die sie bei ständig gekipptem Fenster herauszulüften versuchte. Das Ende vom Lied war eine schwaze, schimmlige Wand hinter einem Hänge-Eckschrank. Gottseidank hat sie eingesehen, dass der Fehler bei ihr gelegen hatte, denn andere Mieter, die vorher in der Küche ebenfalls ihre Einbaumöbel hatten, aber richtig geheizt und gelüftet hatten, waren von solchen Problemen verschont geblieben. Die Mieterin hatte dann den Schimmel beseitigt, hoffentlich sachgemäß.

Unser 70 Jahre altes Haus ist nicht wärmegedämmt, hat aber dickes, intaktes Ziegelmauerwerk. Wir haben im ganzen Haus ansonsten noch nie mit Schimmel Probleme gehabt. Das war eindeutig Mieterverschulden!
Die unqualifizierten Bemerkungen eines gewissen AR finde ich einfach nur ätzend!

Gruß aus der mieterfreundlichen Hauptstadt.
07.02.2008, 15:28 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ cora

wie 100.000€ ?

Eigene Angabe AR 600 € mtl seit 2 Jahren,
nächstes Jahr solls losgehen.

macht 36 x 600€ ca. 21.600€

(Zinskram hab ich mal weggelassen)

Ist ja immerhin schon ein halbes Auto und deckt den Makler,Notar und die Grunderwerbsteuer ab.

Na schauen wir mal wie es sich entwickelt, ich bin der erste der Ihm gratuliert, auch weil er dann vermutlich viel Arbeit und Sorgen hat und diesem Forum fernbleibt.

Gruß J.J.
07.02.2008, 14:38 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Schimmel bedeutet, dass die Häuser falsch und nutzerunfreundlich gebaut bzw. saniert wurden.

Das haben jedoch die Eigentümer zu verantworten.

Insbesondere wenn Hauseigentümer an einer Zwangslüftung sparen.

Die Häuser sind für die Menschen da und nicht umgekehrt.

Und Menschen atmen nunmal, das ist eigentlich seit langem bekannt!


Schimmel bedeutet, dass die Mieter so doof zum richtigen heizen und lüften sind, weniger heizen um Geld zu sparen, die Fenster auf Kipp stellen und glauben, das ist lüften.

Zwangslüftung - seit wann gibt es die denn?
Die gab es vor 30, 40 Jahren noch nicht - aber ich denke mal, in deinem kleinen Häuschen wird es diese technischen Raffinessen alle geben, denn für 100.000 € bekommt man bestimmt Häuser auf dem neuesten technischen Stand
07.02.2008, 11:40 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
Wenn es sich nicht rechnen würde, dann täten Sie ja das Vermieten sein lassen


im Moment rechnet sich für mich garnichts .

Bei Mietnomaden , was denn ?? ausser das sie mir Kosten verursachen und sich mit meinem Geld ein schönes und faules Leben machen .

Ich hoffe nur, das ich diese Mietausfälle und AW und GKosten von der Steuer absetzen kann .

Denn die Nomaden werden bestimmt nicht zahlen. Sie bekommen Pkh von den Steuergeldern .

Nur ich möchte was von meinen viel zu viel gezahlten Steuern wieder haben .
07.02.2008, 10:47 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
keine Zwangslüftung mit Wärmetauscher eingebaut hat

weisst Du eigentlich was so was kostet ???

die meisten Vermieter haben die Dollars nicht so locker sitzen , weil stark finazschädigende Mietminderungen vorgenommen werden , die sich meisten als unseriöse finanzielle Einnahmequelle für den Mieter erweisen
07.02.2008, 10:41 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
hörte man kaum von Schimmelbefall und der mag in dem einen oder anderen Falle bauseits bedingt sein


Aber besonders wenn der Hauseigentümer bei der Sanierung viel falsch gemacht und dann auch noch keine Zwangslüftung mit Wärmetauscher eingebaut hat.
07.02.2008, 10:38 von Erich
Profil ansehen
für AR

so ein Käse, zum Wohnen gehört nun mal heizen und lüften und atmen als Energie noch billig war, hörte man kaum von Schimmelbefall und der mag in dem einen oder anderen Falle bauseits bedingt sein. Nicht
aber wenn beim Anbohren der Wände trockener Staub herausrieselt.
Erst durch den Einbau neuer Fenster trat infolge Wegfall der Zwangsbelüftung das Schimmelproblem auf, aber auch nur da, wo nicht nicht gelüftet und wenig geheizt wird.
Bei dann vorhandenem "Mief" möche ich nicht wohnen,"
Erich

07.02.2008, 10:27 von Augenroll
Profil ansehen
Schimmel bedeutet, dass die Häuser falsch und nutzerunfreundlich gebaut bzw. saniert wurden.

Das haben jedoch die Eigentümer zu verantworten.

Insbesondere wenn Hauseigentümer an einer Zwangslüftung sparen.

Die Häuser sind für die Menschen da und nicht umgekehrt.

Und Menschen atmen nunmal, das ist eigentlich seit langem bekannt!
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter