> zur Übersicht Forum
07.08.2007, 12:19 von SCHWERProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Definition - Störung des Hausfriedens?
Hallo,
wo finde ich eine genaue Definition über "Störung des Hausfriedens", als Kündigungsgrund?

Gruss,
Werner
Alle 9 Antworten
07.08.2007, 18:01 von maralena
Profil ansehen
@ Endu:

aber da isser ja auch schon wieder - der PAPA
07.08.2007, 16:25 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Ist das wieder mal ein zum scheitern verurteilter Versuch sich einen unbequemen Mieter vom Halse zu schaffen?


Sehe ich genau so, denn Schwer hat hier in anderen Threads schon gezeigt, was er von Mietern im Besonderen und Gesetzen im Allgemeinen hält.
07.08.2007, 15:38 von Endu
Profil ansehen
@maralena: Keine Ahnung wo sich Papa gerade wieder rumtreibt. Vielleicht hockt er wieder beim Anwalt. Aber ich hoffe ich kann ihn wenigstens ansatzweise vertreten.
07.08.2007, 13:37 von maralena
Profil ansehen
@ Endu: hat Papa Augenroll heute keine Zeit selbst zu antworten?
07.08.2007, 13:02 von Endu
Profil ansehen
Ist das wieder mal ein zum scheitern verurteilter Versuch sich einen unbequemen Mieter vom Halse zu schaffen?

Na dann viel Glück!
07.08.2007, 12:40 von SCHWER
Profil ansehen
@Gipsy
Den Link hatte ich schon gefunden...
Hier würde mich vor allem interessieren, wie folgende Punkte genau deffiniert werden:

- fortwährende Belästigung der Hausbewohner
- nachhaltige Verstöße gegen die Hausordnung

Gruss,
Werner
07.08.2007, 12:30 von CMAX_65
Profil ansehen
Hallo,

schätze mal, dass es keine offizielle Definition gibt, weil halt immer der Einzelfall vor Gericht zu bewerten ist.

Und weil die Störung erheblich sein muss. Da fängt es schon an , was ist erheblich damit es zu einer fristlosen Kündigung reicht (z.B. Tätlicher Angriff auf den VM, der beweissbar sein sollte! ????

Eigentlich einfache Frage aber unbefriedigende Antwort !

MFG
Hallo,

mit dieser Störung können Sie keine rechtswirksame Kündigung mehr begründen.

Ausnahme:
mehrfache schwerwiegende Verfehlungen mit titelscharfem Protokoll, Zeugen und nach mehrmaliger vorheriger Abnahmung.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter