> zur Übersicht Forum
20.01.2015, 10:04 von snuccyProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Darf ich meinem Mieter kündigen?
Guten Tag,
ich habe folgendes Problem:

Ich besitze ein Einfamilien-Haus welches in zwei Wohnungen geteilt wurde. In Wohnung 1 wohne ich mit Freundin. In Wohnung 2 wohnt unser Untermieter seit Oktober 2014. Sein Eingang liegt im Hof wo sich auch die Garage befindet, die ich regelmäßig nutze. Mein Eingang befindet sich in der Einfahrt. Nun habe ich seit einem Monat eine neue Nachbarin. Ihr Grundstück grenzt an meinem und haben dadurch eine geteilte Einfahrt. Um meine Garage zu erreichen muss ich über Ihr Grundstück fahren da mein Eingang in meine Einfahrt ragt.
Nun weigert sich meine neue Nachbarin so in Ihrer Einfahrt zu parken dass ich Zugang zu meiner Garage habe. Was auch ihr gutes Recht ist da es ihr Grundstück ist. Mit ihrem Vorbesitzer hatte ich nur eine mündliche Vereinbarung und da hat es mit der Durchfahrt immer geklappt. Mit ihr nun leider nicht mehr. Da unsere Straße sehr eng ist und es nicht möglich ist an der Straße zu parken, stellt sich mir nun folgende Frage:
Darf ich meinem Mieter kündigen, um meinen Eingang der in der Einfahrt liegt abzureißen um so endlich wieder Zugang zu meiner Garage zu haben?
Mir macht das Ganze ziemliches Kopfzerbrechen da der Mieter erst so kurze Zeit bei uns wohnt. Wäre das überhaupt rechtlich ok meinen Mieter auf Eigenbedarf zu kündigen?

Freue mich auf hilfreiche Antworten, Danke!
snuccy
Alle 7 Antworten
17.04.2015, 13:14 von siv04
Profil ansehen
Ich war in einer ähnlichen Situation, als ich mir eine Wohnung über http://www.demos.de gekauft habe und sie dann für mich haben wollte. Wurde im Endeffekt so ähnlich gelöst, wie Sie das beschrieben haben Frau Schnurr!
12.02.2015, 14:53 von hanss1
Profil ansehen
Toll erklart, ich glaube das es ihm genügend Info sein wird
05.02.2015, 08:49 von Heidi.Schnurr, meineimmobilie.de
Profil ansehen
Hallo,

schauen Sie einmal bitte hier

http://www.meineimmobilie.de

Viele Grüße
Heidi Schnurr
03.02.2015, 15:11 von Heidi.Schnurr, meineimmobilie.de
Profil ansehen
Hallo,

wohnt Ihr Mieter mit im Haus und würden Sie ihm gern kündigen, gesteht Ihnen der Gesetzgeber ein erleichtertes Kündigungsrecht zu: Sie können ohne Kündigungsgrund kündigen, haben allerdings dann eine etwas längere Kündigungsfrist.

Voraussetzung ist, dass Sie als Vermieter selbst mit im Zweifamilienhaus wohnen!

Weil Sie auf so engem Raum mit Ihrem Mieter zusammenleben, gesteht Ihnen der Gesetzgeber eine erleichterte Kündigungsmöglichkeit zu. Denn eigentlich bräuchten Sie ja als Wohnungsvermieter einen Kündigungsgrund, um Ihren Mieter "loszuwerden".

Wegen dieses Zugeständnisses verlängert sich aber die "normale" Kündigungsfrist um zusätzliche 3 Monate. Also von den üblichen 3, 6 (ab einer Laufzeit von 5 Jahren) bzw. 9 Monaten (ab einer Laufzeit von 8 Jahren) auf eine Kündigungsfrist von 6, 9 bzw. 12 Monate – jeweils abhängig davon, wie lange Ihr Mietverhältnis bestand (§ 573a Abs. 1 BGB).

Dies wäre eine Möglichkeit für sie, den Mietvertrag zu beenden. Der nächste Kündigungstermin wäre bis zum 4.3.2015. Die Kündigung würde dann wirksam werden zum 31.8.2015.

Viele Grüße
Heidi Schnurr
Alle 3 Kommentare
21.04.2015, 09:47 von SeppScho
Das ist wirklich mal verständlich erklärt. :) Vielen Dank auch von mir.
17.04.2015, 13:13 von siv04
Ich war in einer ähnlichen Situation, als ich mir eine Wohnung über http://www.demos.de gekauft habe und sie dann für mich haben wollte. Wurde im Endeffekt so ähnlich gelöst, wie Sie das beschrieben haben Frau Schnurr!
16.04.2015, 20:26 von martinn1
Heid hat das sehr schon erklärt,habe nichts hinzuzufügen
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter