> zur Übersicht Forum
28.09.2007, 14:42 von StefanusProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Darf ich in die Wohnung ?
Hallo,

meine Mieterin ist seit der letzten Mietzahlung nicht erreichbar.
Auf allen mir bekannten Nummern (2x Handy 1x Festnetz) kommt der Anschluss ist Vorübergehend nicht erreichbar bzw. es hebt keiner ab. Am Montag steht ein wichtiger Termin zwechs Zähleraustausch an. Langsam fange ich mir an Sorgen zu machen.
Die letzte Miete ging noch ein (am 15.09.)
Seitdem kein Lebenszeichen mehr.
Darf ich die Wohnung betreten um zu sehen ob alles in Ordnung ist ?
Alle 23 Antworten
29.09.2007, 21:11 von Melanie
Profil ansehen
ich würd eher morgen schon reingehn, wenn der schlimmste und traurigste Fall nämlich wahr sein sollte, dann kriegst Du den Geruch nicht mehr so schnell raus...hört sich pikant an, ist aber so
29.09.2007, 18:05 von Stefanus
Profil ansehen
Ich werde jetzt noch bis Montag - Dienstag warten.
Wenn ich dann nichts höre, gehe ich mit dem Verwalter rein.
29.09.2007, 17:21 von Username
Profil ansehen
Meine Tante hatte ihren Mieter mal tot in der Wohnung gefunden. Gemerkt hatte sie es, weil es aus der Wohnung nach Verwesung roch.
29.09.2007, 16:54 von Cora
Profil ansehen
Hallo

dann nimm doch mal an, es ist "Gefahr in Verzug" und geh mit der Hausverwaltung in die Wohnung.
Ansonsten kannst du nur warten.
29.09.2007, 16:38 von Stefanus
Profil ansehen
Die Nachbarn haben sie seit einer Weile nicht mehr gesehen...
Allerdings wollte sich auch keiner richtig daran erinnern, wann genau...
29.09.2007, 13:50 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Aber es kann doch nicht sein, dass wenn ich in meine eigene Wohnung will, Hausfriedensbruch begehe - nur, wenn ich nachsehen will, ob alles in Ordnung ist.


In dem Moment, in dem du die Wohnung vermietest, ist sie eben nicht mehr deine eigene Wohnung und du hast kein Recht, die Wohnung ohne Erlaubnis der Mieter zu betreten.

Du musst ja nicht gerade einen Polizeieinsatz veranlassen, man kann sich doch erst mal erkundigen.
Hast du denn eventuelle Nachbarn schon befragt?
29.09.2007, 13:48 von Cora
Profil ansehen
So sollte es im Idealfall sein, aber ist es leider nicht.
Finde es jedenfalls sehr gut, dass es so Verhältnisse gibt.

Aber: der Teufel ist ein Eichhörnchen.
Auf der sicheren Seite ist man nur, wenn man das alles schriftlich von seinen Mietern hat.

29.09.2007, 13:17 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
sprich der Mieter sagte :ich bin zur Arbeit oder habe gerade keine Zeit um dabei zu sein, aber du hast doch den Notschlüssel geh einfach in die Wohnung und mach mal: Am häufigsten ist der Schlüssel aber zum aufschließen benutzt worden, wenn ... der Mieter sich selber ausgeschlossen hatte.


Gehört eben alles zum Service.

Leute, die ihrem eigenen Vermieter schon nicht trauen, haben eben mehr Mühe und Kosten.

29.09.2007, 12:22 von jaegermeister
Profil ansehen
Hallo Vermieter
Ich habe im Hause in dem ich selber wohne, mehrere Wohnungen, die vermietet sind und das Nachbarhaus mit 6 Wohnungen, sowie etliche andere Whg. Beim Mietvertragsabschluß habe ich jeden Mieter gefragt ob sie damit einverstanden sind das ich einen Notschlüssel verwahren kann. Nicht einmal wurde diese Frage verneint. Für technische Notfälle sprich Wasserrohrbruch oder ähnliche Sachen wurde der Schlüssel bis jetzt noch nie benutzt. Schon mal für Kleinreparaturen, sprich der Mieter sagte :ich bin zur Arbeit oder habe gerade keine Zeit um dabei zu sein, aber du hast doch den Notschlüssel geh einfach in die Wohnung und mach mal: Am häufigsten ist der Schlüssel aber zum aufschließen benutzt worden, wenn die Kinder mal früher von der Schule kamen, oder der Mieter sich selber ausgeschlossen hatte. und das sehr oft. Der Schlüssel kam immer binnen einer halben Stunde mit dank zurück. Bei einem Problemmieter habe ich auch einmal einen Keller von ihm geöffnet ohne erlaubnis, um eine Heizungsleitung 2m unter der Kellerdecke zu verlegen. Da er alles absichlich blockierte, und andere Mieter keine Heizung hatten, selbst mit mehreren Terminvorschlägen und schrieftverkehr von RA zu RA war nichts zu machen. Anzeige wegen Hausfriedensbruch und angeblichen Diebstahl war halt die Antwort des Problemmieter. (ist rausgeklagt, jetzt im betreuten Wohnen, hat jetzt einen Betreuer, war zwischenzeitlich in Anstalt usw.) Anzeige verlief im Sande.
Was ich damit sagen will ist, das ein gewisses Vertrauensverhältnis zwischen Mieter und Vermieter bestehen muß, bzw sollte. Ich würde die Wohnung nicht ohne erlaubnis betreten, es sei den es besteht ein Notfall.
Schlüsselnotdienste haben bei mir keine Chance, dafür sind meine Mieter mir dankbar.

Mfg jägermeister
29.09.2007, 07:37 von Stefanus
Profil ansehen
Aber es kann doch nicht sein, dass wenn ich in meine eigene Wohnung will, Hausfriedensbruch begehe - nur, wenn ich nachsehen will, ob alles in Ordnung ist.
Ich könnte ja mit der Hausverwaltung reingehen - als Zeugen??!!
Ich habe halt keine Lust auf der Rechnung des Polizeieinsatzes sitzen zu bleiben.
28.09.2007, 18:34 von Cora
Profil ansehen
Halloooo Lilibeth

netter Beitrag
28.09.2007, 16:46 von Melanie
Profil ansehen
Frag erst mal die Nachbarn, und wenn die ihn auch net gesehen haben geh rein!
In dem Fall ist es kein Hausfriedensbruch wenn der Mieter vom Schlüssel weiß, und auch ein Grund vorliegt!
28.09.2007, 16:41 von Stefanus
Profil ansehen
Der Mieter weis das ich den Notschlüßel habe, war aber nicht begeistert davon.
Erst als ich zusagte, nur in Notfällen davon Gebrauch zu machen, willigte er ein.
Jetzt darf Diskutiert werden, ab wann ein Notfall ein Notfall ist.
28.09.2007, 16:35 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Ja, ich habe einen Zweitschlüssel zu meiner Wohnung - für Notfälle

In dem Fall würde ich wie schon gesagt reingehen!
Ich denke die Leute die sagten das Du nicht reindarfst wegen Hausfriedensbruch, dachten das Du den Schlüssel unrechtmäßig ohne Wissen des Mieters hast!
Kommt häufiger vor als man denkt!
Aber in Deinem Fall weiß der Mieter ja von dem Schlüssel, und sagte sogar das er für Notfälle ist!
Und das ist für mich schon ein Notfall!
Edit: Oder weiß der Mieter garnix davon??? Und Du hast ihn FÜR DICH für Notfälle behalten?
Dann streich meine Antwort!
28.09.2007, 16:30 von Stefanus
Profil ansehen
Ja, ich habe einen Zweitschlüssel zu meiner Wohnung - für Notfälle, und dachte nicht, dass dies schon ein Problem darstellt.
Ich will aber auch nicht voreilig die Polizei einschalten.
Werde aber mal die Nachbarn befragen.
28.09.2007, 16:26 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Das er sich Sorgen macht , rechne ich ihm hoch an !!!


Ich auch!
dennoch ist "Selbstjustiz" in Deutschland verboten, für sowas gibt es nunmal öffentliche Stellen an die man sich in sonem Fall wenden muß!
Zitat:
wenn es Nachbarn gibt, diese erst mal fragen.
Ansonsten würde ich bei der Polizei Erkundigungen einziehen.
Einfach rein darfst du nicht, das ist Hausfriedensbruch.

Kann ja auch in Urlaub oder Krankenhaus sein.

Evtl. kennst du den Arbeitgeber - falls es einen gibt?!



Das war eine sehr sachliche Antwort, darüber hinaus noch mit zahlreichen Tipps versehen, und der _übrigens richtigen_ Warnung vor einem eventuellem Gesetzesbruch!
28.09.2007, 16:20 von Lilibeth
Profil ansehen

Zitat:
Hausfriedensbruch.



gibt es auch von Dir mal Antworten , wo Du nicht Deinen agressiven Frust raus läßt ????

Denn schließlich hat er freundlich gefragt . Das er sich Sorgen macht , rechne ich ihm hoch an !!!

trollige Antworten sind hier fehl am Platz !!!
28.09.2007, 16:18 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Was ist aber, wenn mir die Mieter selbst einen Schlüssel überlassen haben für Notfälle oder falls sie selbst mal ihren Schlüssel vergessen haben?


Kommt wohl drauf an was die Mieter dazu sagten!
Meine Mieterin hatte mir einen Schlüssel gegeben mit der Option jederzeit nach dem Hund gucken zu können...
Aber auch wärend des Urlaubs durften wir rein um einen mangel zu beseitigen, und auch wenn Pakete kamen hab ich sie gleich in Wohnung gelegt.
Wenn mein Mieter aber sagen würde es sei falls der Mieter seinen Schlüssel mal vergißt dann würd ich nicht reingehen!
Sagt er wenn aml ein Notfall ist, dann wäre ich in oben beschriebenem Fall schon reingegangen, da ich das als Notfall ansehen würde...
28.09.2007, 16:09 von Gicoba
Profil ansehen
Was ist aber, wenn mir die Mieter selbst einen Schlüssel überlassen haben für Notfälle oder falls sie selbst mal ihren Schlüssel vergessen haben?
28.09.2007, 15:44 von Kyra
Profil ansehen
Hallo !

Auf gar keinen Fall in die Wohnung gehen.

Ich hatte einen Mieter der ist in seiner Wohnung verstorben.
nach dem er sich zwei tage nicht gemeldet hat (was er sonst täglich getan hat, wir wohnen direkt neben an) hab ich die Polizei verständigt die sind dann rein.

Grüße

Kyra
28.09.2007, 15:05 von Cora
Profil ansehen
Hallo

wenn es Nachbarn gibt, diese erst mal fragen.
Ansonsten würde ich bei der Polizei Erkundigungen einziehen.
Einfach rein darfst du nicht, das ist Hausfriedensbruch.

Kann ja auch in Urlaub oder Krankenhaus sein.

Evtl. kennst du den Arbeitgeber - falls es einen gibt?!

28.09.2007, 14:48 von Jobo
Profil ansehen
wie willst Du denn in die Wohnung kommen ?
Ich hoffe Du hast, wenn überhaupt, nur einen versiegelten Notschlüssel.
Gibt es Nachbarn die normalerweise Kontakt zu deiner Mieterin haben (z.B. Blumen gießen, Post leeren oder so )

Wenn nicht würde ich mal mit der Polizei sprechen, was die Dir vorschlagen, was zu tun ist.
Auf jeden Fall nicht alleine mit einem passenden Schlüssel die Türe öffnen.
Jobo
28.09.2007, 14:46 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Am Montag steht ein wichtiger Termin zwechs Zähleraustausch an.

Das ist aber kein Notfalltermin.

Zitat:
Darf ich die Wohnung betreten um zu sehen ob alles in Ordnung ist ?

Wieso haben Sie einen Schlüssel?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter