> zur Übersicht Forum
12.07.2007, 18:47 von ADeleProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Bürgschaftserklärung
Meine Tochter geht nach Berlin und hat eine Wohnung gefunden.
Die Hausverwaltung verlangt eine Bürgschaftserklärung.
Was muß ich da alles hineinschreiben und ist es üblich eine Gehaltsbestätigung von mir bzw. meinem Mann beizufügen?

Viele Grüße Adele

Alle 33 Antworten
18.07.2007, 16:42 von Augenroll
Profil ansehen
Ich denke, durch die Smileys habe ich kenntlich gemacht, das ich dieses Thema auch mit Humor nehmen kann.

Zitat:
...Dunkel weil keine Lampen vorhanden, sondern alle in Berlin in Erichs Lampenladen...

Erichs Lampenladen wurde durch den westberliner Klüngel und die aus dem rheinländischen Zugezogenen systematisch kaputtgemacht. Der Ostberliner wurde nicht gefragt...*schluchz*

Uns bleibt nur der Fernsehturm (aber nur weil keiner ein Abrisskonzept hatte) *freu*

Zitat:
...Liebster AR , gar nichts von diesem ist gemeint, wir lieben Dich und deine 18 Mill. Kameraden..

Wenn der Ossi in den Westen geht, bleibt er eigentlich dann Ossi oder wird er automatisch zum Wessi? Und wenn, nach wievielen Jahren (durchschnittlich)?
18.07.2007, 12:26 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
18.07.2007, 10:30 von Augenroll
Profil ansehen
Diese ständige Siegermentalität uns Ossis gegenüber geht mir gehörig auf die Nüsse.
18.07.2007, 10:01 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
"im Osten gabs keine Nüsse"

eben.
Und als ich im Osten ein Fliesengeschäft sah und mir welche aussuchen wollte, wurde ich darüber aufgeklärt das ich mich in einer Metzgerei befinde!
17.07.2007, 20:23 von Sandsturm
Profil ansehen
"im Osten gabs keine Nüsse" - das habe ich z.B. gelernt !
17.07.2007, 10:47 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo Melanie,

meine Frage zielte eher darauf, was Sie so alles damals in der Schule über den Osten gelernt haben. (Wegen der Sache mit der Hauptstadt, wo ich das nicht richtig einordnen konnte)
13.07.2007, 14:34 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Was wissen Sie denn so über den Osten???

Mehr als Dir lieb sein könnte, immerhin haben meine Kinder auch viel ostdeutsches Blut in sich!
Leider decken sich die Aussagen über den Osten trotzallem nicht mit Deinen
13.07.2007, 14:30 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
nicht zu vergessen, dass Berlin auch über 40 Jahre Hauptstadt der DDR war und da ist auch schon eine Menge Geld vom ganzen Land (DDR) nach Berlin (OST) geflossen.


Städte bzw. Gebiete mit besonderem Status sind eigentlich immer Senken (Geld, Waren, Menschen), das ist ganz natürlich und weltweit so.
13.07.2007, 14:27 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Ist ja schon so lang her, so weit weg, und gehört auch überhaupt nicht zur Allgemeinbildung

Nicht zu der eines Ossis. Es ist ja auch eine Spitzfindigkeit: Hauptstadt oder Regierungssitz.

Was wissen Sie denn so über den Osten???
13.07.2007, 14:27 von Jobo
Profil ansehen
nicht zu vergessen, dass Berlin auch über 40 Jahre Hauptstadt der DDR war und da ist auch schon eine Menge Geld vom ganzen Land (DDR) nach Berlin (OST) geflossen.
Jobo
13.07.2007, 14:25 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Hauptstadt des Klüngels


Siehst Du, dazu brauchten wir noch nicht einmal (mglw. noch umstritten) gewählt werden.

Haben wir alles ganz alleine geschafft.

13.07.2007, 14:19 von Augenroll
Profil ansehen
Nunja, war nur eine Vermutung von mir. Soooo gut kenne ich mich in der Hauptstadt des Klüngels auch wieder nicht aus.
13.07.2007, 14:18 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Dann war ich wohl etwas desinformiert, sorry

Och - net so schlimm
Ist ja schon so lang her, so weit weg, und gehört auch überhaupt nicht zur Allgemeinbildung
13.07.2007, 14:17 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
die anonyme Stricherszene ist im katholischen Köln doch garantiert viel besser vertreten


Das ist eine Fehleinschätzung (hier ist so gut wie nichts anonym; also nicht unbedingt Politikerkompatibel).

13.07.2007, 13:28 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
von 1949 bis 1990 war Bonn SEHR WOHL Hauptstadt der Bundesrepublik.
Bis 1999 dann nur noch Regierungssitz.

Dann war ich wohl etwas desinformiert, sorry.

Zitat:
Daraus könnte man schließen, daß die betreffenden Abgeordneten sich möglicherweise in Berlin bessere Zugangsmöglichkeiten z.B. zur anonymen Stricherszene versprochen haben könnten.

Na das glaube ich wohl ganz und gar nicht, denn die anonyme Stricherszene ist im katholischen Köln doch garantiert viel besser vertreten, als in Berlin. Denn Bonn ist nicht weit und die Kurie mit ihrem verlogenen Geschwätz und ihrem doppelmoralistischen feisten Gehabe auch nicht.

13.07.2007, 13:09 von nathalie26
Profil ansehen
ich bin gegen nüsse allergisch... und weil ich das weiß, komme ich gar nicht auf die dumme idee erst welche zu kaufen
13.07.2007, 12:59 von Melanie
Profil ansehen
kuckuluru
Ne - also ich finde den Hinweis schon sehr wichtig für Nussallergiker!
Ernsthaft!
Ein Hipphipphurra auf die Firma Farmer!
LG Eure dumme Nuss
P.S. wie sieht es eigentlich mit Kopfnüssen aus?
13.07.2007, 12:47 von nathalie26
Profil ansehen
das ist wirklich ein problem
nur würde ich das dann nicht mehr spuren nennen.
wichtig für alle nuss allergiker, die sich einen beutel erdnüsse kaufen. Selbstmord?
13.07.2007, 12:47 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
13.07.2007, 12:37 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
habt ihr keine anderen probleme als hauptstadt?

Doch - aber an denen kann ich auch nix ändern, also lenk ich mich etwas ab

Ich hab hier z.B. ne Tüte mit Erdnüssen liegen.
Hinten drauf unter der Zutatenliste steht:
Zitat:
Produkt kann Spuren von Nüssen enthalten

DAS nenn ich mal ein Probem!
13.07.2007, 12:07 von nathalie26
Profil ansehen
habt ihr keine anderen probleme als hauptstadt?
und wenn da kann man soviel darüber streiten, aber nichts daran ändern, oder hat jemand von euch was in deutschland zu sagen?
13.07.2007, 11:57 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
13.07.2007, 11:32 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Die Entscheidung fällte das Parlament


Darüber habe ich mal gelesen, daß die Differenzquote, die zur Wahl von Berlin führte, deutlich geringer als die vermutete Quote von Homosexuellen in der Bevölkerung ist.
Daraus könnte man schließen, daß die betreffenden Abgeordneten sich möglicherweise in Berlin bessere Zugangsmöglichkeiten z.B. zur anonymen Stricherszene versprochen haben könnten.

Ist das jetzt schlüssig dargelegt ?

Dafür könnte z.B. sprechen, daß "Große Geschichte" im Regelfall ganz banale Ursachen hat.

13.07.2007, 11:19 von Melanie
Profil ansehen
von 1949 bis 1990 war Bonn SEHR WOHL Hauptstadt der Bundesrepublik.
Bis 1999 dann nur noch Regierungssitz.
Und mit Bj. 74 hatte ich bei Wahlen wenig zu melden
13.07.2007, 11:15 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
da haben wir einen aus Berlin Mitte schon mal ausgeglichen, ich kann mich ja nicht um jeden Deppen hier kümmern. :-)

Macht mir nichts, wenn Sie mich unterschätzen. kann ich besser aus dem Hinterhalt agieren.

Zitat:
Mich hat da aber keiner gefragt, ich hätte Bonn gelassen

Bonn war nie Hauptstadt, nur Regierungssitz.

Die Entscheidung fällte das Parlament, dass jeder der mochte, mitgewählt hat. Darüber könnte man nun lange diskutieren.

13.07.2007, 11:09 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Berlin hat ja auch Hauptstadtfunktionen zu erfüllen und fungiert als Aushängeschild für Deutschland

Mich hat da aber keiner gefragt, ich hätte Bonn gelassen
13.07.2007, 11:06 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Man sollte auch nicht vergessen, von wem Berlin schon jahrzente lang finanziert wird.

Berlin hat ja auch Hauptstadtfunktionen zu erfüllen und fungiert als Aushängeschild für Deutschland. Das kostet nun mal und ganz Deutschland hat doch auch etwas davon.

Übrigens in einigen Westberliner Bezirken ist das geistige Niveau so extrem niedrig, da kann man als ostberliner Bildungsbürger das kalte Grausen kriegen.*schüttel*
13.07.2007, 11:05 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
13.07.2007, 11:02 von Jobo
Profil ansehen
Zum Glück ziehen so viele Menschen nach Berlin, irgendwie muß der Durchschnitt ja gehalten werden.
Gehe mal davon aus, dass der- oder diejenige der ein Stipendium erhält, sehr zur Steigerung des geistigen Durchschnitts der Stadt Berlin beiträgt.
Man sollte auch nicht vergessen, von wem Berlin schon jahrzente lang finanziert wird.
Jobo
13.07.2007, 10:24 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Meine Tochter geht nach Berlin und hat eine Wohnung gefunden.

Oh Gott, hier springen ja wohl schon genug verwöhnte zugezogene Gören rum.

Aber was soll's von Denen und den Touristen lebt Berlin ja auch hauptsächlich.
13.07.2007, 06:58 von maralena
Profil ansehen
@Adele:

Zitat:
Das macht mich mutig,in Zukunft werde ich mir von meinen Neumietern auch mehr Unterlagen und Nachweise geben lassen


genau das denke ich auch immer. wegen jedem Handy-vertrag wird der Personalausweis und die Einwilligung in eine Schufa-Auskunft verlangt, bei jedem Kleinwagen oder Server Leasing.

Aber bei privat vermieteten Wohnungen scheut sich der Privat-VM, solche Auskünfte zu verlangen, weil man das Gegenüber nicht "ausziehen" will. Dabei hätte ich selbst nicht das geringste Problem damit.

Aber diese Woche hat noch ein Bürschchen, das die Miete seit Einzug nicht zahlt "über die Schufa hätten sie nix über mich gefunden, ich hab ja noch keine Einträge" - wie schön

Meine Antwort: "aber sich ebnen sich gerade glorreich den Weg für Ihren ersten Eintrag".

Also - keine Scheu - ruhig die von Cora aufgezählten Auskünfte und Kaution verlangen.

Gruß
Mara
12.07.2007, 23:31 von ADele
Profil ansehen
danke Fixfeier für Deine Hinweise.

Meine Tochter hat als einzigen Einkommensnachweis nur ein Stipendium zu bieten. Aber ich glaube die Berliner Hausverwaltung verlangt von allen Wohnungsinteressenten eine Menge Nachweise und Unterlagen: Schufa Auskunft, Vorvermieterbescheinigung, Bürgschaftserkärung usw.

Das macht mich mutig,in Zukunft werde ich mir von meinen Neumietern auch mehr Unterlagen und Nachweise geben lassen.

Viele Grüße Adele
12.07.2007, 19:36 von Fixfeier
Profil ansehen
Hallo Adele,

du solltest mit der Hausverwaltung reden, ob man dir den Bürgschaftstext evtl. vorgeben kann. Das macht es dir leichter, auch die Forderung auf Rechtmäßigkeit zu prüfen.

Lies dir doch mal die gesetzl. Bestimmungen durch. Die Bürgschaft bedarf der Schriftform. Sie richtet sich nach § 765 ff BGB. Sie ist bei Wohnraummietverträgen begrenzt durch den § 551 BGB es sei denn der Mieter bietet freiwillig mehr. Zusächtliche Nachweise sind eigentlich nicht vorgesehen, könnten aber gewünscht sein.

Auch noch wichtig: Man unterscheidet gewöhnliche Bürgschaft und Bürgschaft auf erstes Anfordern.

So, ich hoff', das hilft für den Anfang erst mal weiter.

Gruß
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter