> zur Übersicht Forum
19.05.2008, 00:29 von mistersnowProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Brieffächer statt Briefkästen ??
Also, es ist so...es gab eingemauerte Briefkästen rechts und links von der Haustüre, die nun nach 50 Jahren kaputt und nicht mehr funtionstüchtig ( sprich verschließbar sind ) sind.
Wir Mieter möchten aber keine neuen Kästen an anderer Stelle ,sondern die alten Eibaukästen umgebaut als offene Brieffächer.
Dagegen spricht das Datenschutzgesetz, nun möchte der Vermieter von uns Mietern eine Erklätung unterschrieben haben , das wir trotz Datenschutzgesetz mit den Brieffächern einverstanden sind.
Ist das in Ordnung so ? Neue Mieter müssten das dann per Mietvertrag so akzeptierewn.

Nochmal zum Verständnis, wir Mieter beführworten diese Brieffächer !
Alle 1 Antworten
19.05.2008, 15:59 von MarieP
Profil ansehen
Hallo

Als Vermieter würde ich mich auch mit schriftlicher Zustimmung der jetzigen Mieter darauf überhaupt nicht einlassen. Allein schon um Ärger aus dem Weg zu gehen.

Wenn alle zustimmen, dürfte das so o.k. sein

Gruss
Marie


Zitat:
Original geschrieben von mistersnow
Also, es ist so...es gab eingemauerte Briefkästen rechts und links von der Haustüre, die nun nach 50 Jahren kaputt und nicht mehr funtionstüchtig ( sprich verschließbar sind ) sind.
Wir Mieter möchten aber keine neuen Kästen an anderer Stelle ,sondern die alten Eibaukästen umgebaut als offene Brieffächer.
Dagegen spricht das Datenschutzgesetz, nun möchte der Vermieter von uns Mietern eine Erklätung unterschrieben haben , das wir trotz Datenschutzgesetz mit den Brieffächern einverstanden sind.
Ist das in Ordnung so ? Neue Mieter müssten das dann per Mietvertrag so akzeptierewn.

Nochmal zum Verständnis, wir Mieter beführworten diese Brieffächer !
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter