> zur Übersicht Forum
30.05.2007, 10:24 von Joerg_yvoProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Breitbandkabelanschluß
Hallöchen, hab mal eine Frage.
Wir haben einen Mehrnutzervertrag für den Kabelanschluß. Den wollten wir jetzt kündigen, es entstehen für den Mieter allerdings ca. 4,- Euro Mehrkosten durch die Selbstanmeldung. Darf ich trotzdem den Mehrnutzervertrag kündigen? Vielleicht weiß ja einer Rat.
Danke
Alle 4 Antworten
31.05.2007, 11:10 von Joerg_yvo
Profil ansehen
Hey
Danke Daimos 2003 genauso werden wir es auch machen. Auch der Vermieterbund sieht da keine Probleme. Außerdem kann man sich wohl auch ne Zimmerantenne hinstellen. GEZ zahlt man ja eh weiter.
DANKE
30.05.2007, 20:17 von Daimos2003
Profil ansehen
Hallo,
wir haben das auch so gemacht, Hausanschluß gekündigt, den Mietern natürlich rechtzeitig Bescheid gesagt dass Sie sich neu anmelden müssen.
Ich seh da kein Problem klar müssen die jetzt etwas mehr zahlen aber sie haben trozdem ihr Kabel und ich meine Schüssel .
30.05.2007, 14:17 von Kiovar
Profil ansehen
Hallo Joerg,

die Frage ist ob Du den Kabelanschluß mit vermietet hast, denn wenn ja - denke ich - musst Du den Mietern dieses weiter zur Verfügung stellen, da Du dafür eine Abgeltung über die Miete/Nebenkosten bekommst...

Wir vermieten den Kabelanschluß immer mit, auch wenn der Mieter diesen nicht nutzt oder nutzen möchte... so hab eich immer die Geschäftsbeziehung zum Kabelanbieter und bin auf der sicheren Seite wenn der Mieter es sich doch anders überlegt oder auszieht...
30.05.2007, 13:00 von Gipsy
Profil ansehen
Hi Jörg,

Du hast das Kabel zur Verfügung gestellt mit einem Mehrnutzervertrag. Dürfte auch kein Problem sein, das wieder rückgängig zu machen. Setzt ein kleines Schreiben auf, worin du dem/den Mieter/n mitteilst. Kommt kein Protest...........

Gipsy
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter