> zur Übersicht Forum
15.08.2007, 20:42 von CobaProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|bildergalerie
so ne schnapsidee ... was haltet ihr von einem beitrag, indem eine art bildergalerie angelegt wird ?
nur bilder ohne konkrete hinweise oder namen; dann könnten auch skeptiker + trolle sich ein eindeutiges bild machen und lügen hätten kurze beine.

müsste doch technisch im forum machbar sein.

grüssle coba
Alle 45 Antworten
19.08.2007, 18:48 von Coba
Profil ansehen
Zitat:
in deinem fall hättest du dich an eine suchtberatungsstelle wenden sollen.


wieso ? hätten die mir dann beim aufräumen und entseuchen der hütte geholfen?
oder rein vorsorglich, damit ich nicht angesteckt werde ?

ne scherz beiseite; die ersten monate waren wohnung, zustand und mieterin ok.
das abrutschen generell bekam man nicht mit, da sie viel weg war und ich nicht ständig vor der tür stehe.

vom rotlicht haben wir durch bekannte der meiterin erfahren und flaschenzustand auch erst beim aufräumen der wohnung.

also was soll ich da von einer suchtberatung erwarten ?

ausserdem denke ich, ganz allgemein, dass der vm nicht für alles verantwortlich sein kann.

grüssle coba
18.08.2007, 10:14 von buba
Profil ansehen
Zitat:
aufgrund der flaschenanzahl konnte man davon ausgehen, dass sie sich die nächte "schöngesoffen" hat, also gleichgültigkeit und nix mehr mitbekommen.

in deinem fall hättest du dich an eine suchtberatungsstelle wenden sollen.
17.08.2007, 23:37 von Coba
Profil ansehen
Zitat:
es gibt sicherlich genug vermieter die vor dem scherbenhaufen stehen und nicht wissen wo sie sich hinwenden sollen.


bei mir war es kein scherbenhaufen sondern bittere enttäuschung (am anfang noch mit beruf, war das mädel ordentlich, etwas unpünktlich, aber man konnte damit leben.
da war die wohnung auch noch ne wohnung und kein sch...stall.

Zitat:
allerdings nur dann sinnvoll, wenn zusatz informationen mit geliefert werden.
hilfe für einen vermieter (die dem mieter ja auch zu gute kommt),erfahrungen, was habe ich als vermieter unternommen? welches amt hat mir/dem mieter geholfen. es


zusatzinformationen wären dann meiner meinung nach, wie kam man dahinter, was hat man gemacht.

hilfe haben wir von keiner öffentlichen stelle bekommen; wurde abgehakt unter pp vom vermieter mit verweis auf "zivil".
ich würde meinen fall auch nicht als messi bezeichnen sondern als abrutschen und gleichgültigkeit.
hab mir oft die frage gestellt, wie das mädel dort wohnen konnte; allein die hinterlassenschaften der hunde waren noch da obwohl hunde schon wochenlang in pension lebten; es hat sie scheinbar nicht gestört in diesem zustand zu "leben".
also "ganzkörperkondom" an und rein in die bude; nach 20 müllsäcken (ohne sperrmüll) habe ich aufgehört zu zählen.

aufgrund der flaschenanzahl konnte man davon ausgehen, dass sie sich die nächte "schöngesoffen" hat, also gleichgültigkeit und nix mehr mitbekommen.

klar, als mädel arbeitslos wurde tat sie mir leid, wir haben auch hilfe angeboten. aber was bringen angebote, wenn man belogen und hingehalten wird und die person am ende einfach abtaucht ?
hab hinterher erfahren, ich war nicht die erste ... im vorherigen mietsverhältnis war es identisch und diverse gläubiger waren schon seit jahren hinter ihr her.

vielleicht muss man unterscheiden zw. krankheitsbild und gehen lassen; aber da sind nicht nur die vermieter gefragt.
mehr als hilfe anbieten geht nicht.
vom staat ist (zumindest hier) in solchen fällen keine hilfe zu erwarten.

und der VM steht am ende vor dem Scherbenhaufen seiner arbeit, vor dem, was er (oftmals müsam und lange erspart) aufgebaut hat.
17.08.2007, 14:37 von buba
Profil ansehen
hallo,
erst ein mal vorweg, schade das ein thema zerredet wird, statt vorschläge auf zu greifen.
wird es richtig angepackt kann man den vorwurf nicht gelten lassen
Zitat:
Es ist schlimm hier zu Lesen, wie aus kranken Menschen (Messis) sogenannte Mietnomden werden. Gerecht finde ich das nicht, im Gegenteil hir sollten sich die Herren und Damen Vermieter mal ihrer sozialen Verpflichtung erinnern. Aber die Vermieter wollen ja nur eins, Geld!

es gibt sicherlich genug vermieter die vor dem scherbenhaufen stehen und nicht wissen wo sie sich hinwenden sollen.
eine schlechte sache mit einstellung der bilder ist es sicherlich nicht. allerdings nur dann sinnvoll, wenn zusatz informationen mit geliefert werden.
hilfe für einen vermieter (die dem mieter ja auch zu gute kommt),erfahrungen, was habe ich als vermieter unternommen? welches amt hat mir/dem mieter geholfen. es sind ja nicht immer nur junge, sondern auch viele ältere leute die nicht mehr "normal" leben können. das man hilfe vom Caritasverband oder im sozialrathaus bekommt, ist einigen unbekannt.
Zitat:
Wenn man vorhat, das Thema wirklich sachlich zu behandeln, muss man jedoch zwischen Mietnomaden und Messies unterscheiden.

da muß ich dir recht geben. eine ordentliche datenbank mit fallbeispielen und tipps für vermieter, wie helfe ich mir und dem mieter, wird in diesem forum nicht möglich sein. festpinnen des beitrags, unnötige kommentare streichen, unsachlich geführte disusionen raushalten, dazu bedarf es einer moderation, sonst geht der beitrag unter.
17.08.2007, 13:41 von Cora
Profil ansehen
Hallo

Zitat:
Es ist schlimm hier zu Lesen, wie aus kranken Menschen (Messis) sogenannte Mietnomden werden. Gerecht finde ich das nicht, im Gegenteil hir sollten sich die Herren und Damen Vermieter mal ihrer sozialen Verpflichtung erinnern. Aber die Vermieter wollen ja nur eins, Geld!




Ja, klar wollen wir Geld, dafür bieten wir ja schließlich auch eine Gegenleistung und die mussten wir bezahlen und so weit, dass wir was zu verschenken haben, sind wir noch nicht.

Was heißt "soziale Verpflichtung"? Die haben die Mieter in der Nachbarwohnung auch - oder wie sehe ich das?

Da sich viele Mieter weigern, den Vermieter in die Wohnung zu lassen, auch wenn es sich um keinen Messie oder Nomaden handelt, was soll der VM machen? Gewaltsam Eintritt verschaffen? Geht nicht - ist Hausfriedensbruch.
Besichtigungsrecht per Gerichtsbeschluss? Ist möglich - wenn der Mieter keinen Einspruch einlegt, aber drin ist man dann noch lange nicht.

Polizei, Sozialamt informieren? Mit welchem Grund? Schaut mal nach, ich glaube ich habe einen phychisch gestörten Mieter, einen sogenannten Messie, in meiner Wohnung?

Die werden sich bedanken.

Also: nicht nur "plärren", sondern handfeste Vorschläge, liebe Mieter.

Gruß
17.08.2007, 13:29 von Coba
Profil ansehen
also meine mieterin war wochenlang verschwunden; im hausflur stapelten sich auch müllsäcke, es häuften sich "besucher", die ihr geld eintreiben wollten und das mädel suchten. bei uns waren auch etliche mieten offen, mädel war verschwunden.

ich erfuhr dann zufällig von einem dieser besucher, wo genau (nämlich im rotlichtbereich) sich die mieterin aufhält, bin da hin und habe meine Schriftstücke (Kündigung, etc.) ausgehändigt.

ich hab das mädel nie wieder gesehen. ihre hunde hat sie in einer hundepension vergessen, da musst ich noch aufpassen, weil der pensionsbesitzer die hunde im hausflur anbinden und dann verschwinden wollte.

nach ablauf der fristen, rücksprache mit anwalt und ordnungsamt; dann türöffnung mit fotos + vielen zeugen und dann entseuchung.

---
sicher gibt es das krankheitsbild "messi" aber schlamperei und asoziales verhalten kann man nicht immer und ewig entschuldigen. sonst müssen wir bei jedem mieter am besten im vorfeld ein psychologisches gutachten einholen, die schul und arbeitszeugnisse vorlegen und uns eine gesunde kindheit bestätigen lassen; er könnte ja auch eine schlimme kindheit gehabt haben und das entschuldigt dann auch wieder irgendwelches negativverhalten.

warum glauben eigentlich immer wieder manche leute, dass die aufgabe eines vermieters den beruf eines sozialpädogogen oder staatliche fürsorge ersetzen muss ?

grüssle coba
17.08.2007, 10:51 von ADele
Profil ansehen
ach Du liebe Güte,
ich habe ähnliche Mieter im Haus und befürchte, dass sich die neu renovierte Wohnung in einem ähnlichem Zustand wie auf den Bilder zu sehen ist, befindet.
Wie habt Ihr denn diese "netten" Zeitgenossen herausgebracht?

Viele Grüße Adele
17.08.2007, 09:46 von andreasM
Profil ansehen
Es ist schlimm hier zu Lesen, wie aus kranken Menschen (Messis) sogenannte Mietnomden werden. Gerecht finde ich das nicht, im Gegenteil hir sollten sich die Herren und Damen Vermieter mal ihrer sozialen Verpflichtung erinnern. Aber die Vermieter wollen ja nur eins, Geld!

AM
17.08.2007, 09:06 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Allerdings gemeinschaftlich auf alle Mitglieder unserer Gesellschaft und nicht nur auf den armen Vermieter..!



Die Verantwortung wegzuschieben ist keine Lösung. Denn meist ist es der Hausmeister oder der Vermieter, die es als erste und unmittelbar mitbekommen.

Es geht hier um frühzeitige Schadensbegrenzung für den Vermieter, denn meist bleiben dann die Kosten eh bei diesem hängen.
17.08.2007, 08:57 von dontpanic
Profil ansehen
Zitat:
Da sind Messies auf die Hilfe oder Anstöße durch die anderen Mitglieder unserer Gesellschaft dringend angewiesen.

Allerdings gemeinschaftlich auf alle Mitglieder unserer Gesellschaft und nicht nur auf den armen Vermieter..!

Gruß,
dp
17.08.2007, 08:54 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo,

da sind wirklich schon die allerübelsten Bilder bei - ich muss auch mal ein paar alte Fotos raussuchen und hier einsetzen (vor 13 Jahren haben wir wir uns eine Mietwohnung angesehen die wir mieten wollten , der VM wohnte in München) und fanden eine völlig verdreckte, vermüllte, vollgestopfte und stinkende Wohnung vor die auch noch entrümpelt werden musste, es musste alles raus (auch Türzargen etc.) und der Kammerjäger musste kommen. Sowas hatte ich seinerzeit ehrlich gesagt noch nie gesehen - bzw. damals war das Thema noch nicht so aktuell wie heute bzw. es wurde nicht darüber gesprochen.

Wir haben dem VM damals Fotos zugeschickt und er ist dann selbst hier in die Stadt gekommen um sich den Schaden anzusehen und mit uns zu besprechen wie die Wohnung wieder "wohnhaft" gemacht werden kann (mein Mann ist beruflich in dem Bereich tätig sodass wir es selbst machen konnten (ausser die Räumung - das konnte keiner von uns da wurde ein Unternehmen beauftragt - wenn ich daran denke habe ich gleich wieder den Gestank in der Nase und sehe die ganzen Fliegen und kleinen Tierchen vor mir die da rumkrabbelten)

Echt schlimm was aus manchen vporher superschönen Wohnungen gemacht wird - ich denke die die es selbst erlebt haben werden die Bilder nie wieder vergessen (und auch die Geldsumme nicht die sie reinstecken mussten damit die Wohnung wieder vermietbar bzw. beziehbar wird)und keiner wird bisher auch nur einen Cent (oder damals Pfennig) davon zurückerhalten haben

LG
Hallo

wollte meinen Augen nicht trauen. Davon bin ich bisher "Gott sei Dank" verschont geblieben.

Auf gut deutsch kann man da nur sagen: ach du sch...
16.08.2007, 22:01 von buba
Profil ansehen
hi melani,
erst mal beim betrachen der bilder wird man fassungslos und versucht zu verstehen was man sieht. ich würde es gut finden wenn wenigsten einige angaben im beitrag stehen würden.
wie lange hat der mieter gebraucht um diesen zustand zu erreichen.?
wie alt waren der/die mieter?
wurde vorher schon etwas unternommen?
wie wurde man den mieter los?
schadenssumme:....... euro

wenn ichs nicht besser wüsste würde ich sagen gibt es nicht, ist eine fotomontage, so kann keiner gelebt haben.

sollte ein vermieter ein video haben das er zu youtube hochspielt, kann er es in den tags zeigen.
Mit [YOUTUBE*] und [/YOUTUBE*](ohne sternchen im tag) wird ein YouTube-Video eingefügt. Zwischen den Tags wird nur die YouTube-Nummer des Videos angegeben.
Hi Ihrs,

Kann euch in Bezug hierauf

Zitat:
Um so mehr Fotos - um so länger das Laden.


ein wenig beruhigen. Ich bin Mod in nem anderen Forum und weiß daher, das bei einzelnen Seiten, so wie hier, immer nur die aufgerufene Seite geladen wird, hier gibt es max. 14 Einträge pro Seite. Also wenn nicht direkt 200 Bilder aufeinmal eingestellt werden.....ist das kein großes Problem (Die Bilder wollen ja auch von anderen Usern kommentiert werden).

Gipsy

*Endlich ist Ruhe eingekehrt*

16.08.2007, 20:57 von Mortinghale
Profil ansehen
Liebe Melanie,

du mußt natürlich auch nicht alle Mieter in eine Wohnung packen.

16.08.2007, 20:45 von hecke
Profil ansehen
@ melanie:

ich hab schon viel gesehen, ......aber das ist der hammer, due aermste *troest
16.08.2007, 20:42 von Gicoba
Profil ansehen
@Melanie
Da sieht es ja bei meinen Mieters - nur eine Zwischenbesichtigung, sie sind noch nicht raus - ja noch gut aus mit Müllsäcken und Abfallkartons im Schlafzimmer, dreckigen Katzenklos in der Küche neben der Essecke usw.

Was ist bei Dir aus der "Müllsache" geworden?
16.08.2007, 20:32 von dunkelROOT
Profil ansehen
@melanie

Wenn ich der bösartige augenTroll wäre, dann würde ich schreiben Sie müssen unbedingt Ihre Wohnung mal aufräumen. Allerdings besitze ich selber mehrere Whg und finde es nur ätzend, wie sich Mieter heute aufspielen. Manche vegetieren wie die Schwxxx, leider; leider. Grauenvoll diese Bilder, wirklich grauenvoll!

dROOT
16.08.2007, 20:15 von Melanie
Profil ansehen
.
16.08.2007, 19:53 von Mortinghale
Profil ansehen
Also dunkelROOT,

Zitat:
Ich werden die bösartigen augenTroll hier im Forum melden müssen! Ich bin ja direkt aufgeregt hier, eventuell werde ich dies von meiner Rechtsabteilung auf weitere Schritte prüfen lassen!


jetzt habe ich aber so einen leisen Verdacht, wie Dein zweiter Account lauten könnte.

16.08.2007, 18:55 von dunkelROOT
Profil ansehen
Es ist eine besondere Schande, wie hier dieser bösartige augenTroll mit seinen Mehrfachaccounts das ehemals gute Klima verschlimmert. Jetzt wird man als ehrlicher VM schon des Alkoholismus bezichtigt. Gleiches wiederholt dieser wirklich bösartige augenTroll auch gegenüber anderen ehrlichen Teilnehmern hier!

Ich werden die bösartigen augenTroll hier im Forum melden müssen! Ich bin ja direkt aufgeregt hier, eventuell werde ich dies von meiner Rechtsabteilung auf weitere Schritte prüfen lassen!

dunkelROOT
16.08.2007, 16:41 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Das brauchen Sie auch nicht, in vielen Sachen ist man sich halt nicht einig, in manchen schon. Das geht trotzdem zusammen.

16.08.2007, 16:38 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
soll kein einschleimen sein


Das brauchen Sie auch nicht, in vielen Sachen ist man sich halt nicht einig, in manchen schon. Das geht trotzdem zusammen.
16.08.2007, 16:33 von cavalier
Profil ansehen
Zitat:
Es gibt auch viel Alkoholismus in der selbsternannten "Oberschicht"

Mehr als man denkt.

Kenne ich aus meiner ehrenamtlichen Tätigkeit.

@Augenbroll, soll kein einschleimen sein
16.08.2007, 16:31 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
auf solche ideen kam man nur im suff kommen.



Es gibt auch viel Alkoholismus in der selbsternannten "Oberschicht"
16.08.2007, 16:25 von buba
Profil ansehen
Zitat:
Zitat dROOT
Ja es ist schlimm, wie viele Mieter mit dem Eigentum der anderen Menschen (VM) umgehen. Aber warum nur?

Nun meist kommen Mieter aus eher sozial schwachen Verhältnissen (sonst hätten sie ja selber ein Haus) mit tendenziell geringerer Bildung. Hinzu kommt, dass ein großer Teil der Mieter vom sozialen Topf der elitären Oberschicht des Landes, also hier VM leben müssen.

Und wenn man nichts selber hat, es zu nichts bringen wird, tja dann kommt so etwas dabei heraus -asoziales Verhalten!
Zitat:


Zitat rrutz


Und wenn man nichts selber hat, es zu nichts bringen wird, tja dann kommt so etwas dabei heraus -asoziales Verhalten!

... was dann durchaus auch mit Frust dieser Leute gleichzusetzen ist!
Zitat:

Ständig werden im Fernsehen alle möglichen Berichte über "Superreiche" und wie sie wohnen und leben gezeigt - im Grunde für diese Leute (wie auch für viele andere!) absolut unerreichbar.

Aber das stärkt dann natürlich auch den Frust weiter und irgendwann ist diesen Leuten dann alles egal.

Wer schon mal eine dieser Wohnungen betreten hat, weis wovon ich schreibe.

Keine Entschuldigung für dieses Verhalten...



auf solche ideen kam man nur im suff kommen.
16.08.2007, 16:10 von cavalier
Profil ansehen
@Augenroll

Zitat:
An Ihrer Stelle würde ich aus diesem Geschäft aussteigen und mir eine seriöse Beschäftigung suchen, dann bräuchten Sie sich auch nicht mehr Ärgern.

Wieso ist Vermieten unseriös?

Wo sollen denn die Menschen wohnen, wenn jeder (nach Ihren Vorstellungen, die ich nicht kenne) seriös wird und nicht mehr vermietet?

Soll das der Staat machen? Meine weitere Antwort verkneife ich mir, lassen Sie ja ohnenhin löschen (wie in den vergangen Tagen schon mehrmals passiert).

Wohnen alle Mieter bei Verbrechern?
16.08.2007, 16:04 von Augenroll
Profil ansehen
@dunkelROOT, @rrutz,

Sie machen aber bei diesem System fleissig mit. D.h. was geben Sie denn eigentlich immer wieder Mietverträge heraus?

An Ihrer Stelle würde ich aus diesem Geschäft aussteigen und mir eine seriöse Beschäftigung suchen, dann bräuchten Sie sich auch nicht mehr Ärgern.

Außerdem sind das ganz marginale Einzelfälle, sonst würden Sie solche Fragen ruhigen Gewissens beantworten können:

Zitat:
Warum sollen denn also Ihre Mieter ihre Wohnungen besser in Schuss halten, als Sie Ihr Haus?

Um Ihren Schadensfall vernünftig in einen Kontext einordnen zu können, wäre die Klärung folgender Fragen noch wichtig:

Wieviel Miete wurde nicht gezahlt?

Wieviel Miete wurde vorher bereits insgesamt gezahlt?

Wieviel Miete nehmen Sie insgesamt mit dem ganzen Vermietgeschäft ein?

Wie hoch war Ihr "Verlust" in Relation zu Ihren Gesamteinahmen?

Welches Investment ist risikolos?


16.08.2007, 13:40 von rrutz
Profil ansehen
Zitat:
Und wenn man nichts selber hat, es zu nichts bringen wird, tja dann kommt so etwas dabei heraus -asoziales Verhalten!


... was dann durchaus auch mit Frust dieser Leute gleichzusetzen ist!

Ständig werden im Fernsehen alle möglichen Berichte über "Superreiche" und wie sie wohnen und leben gezeigt - im Grunde für diese Leute (wie auch für viele andere!) absolut unerreichbar.

Aber das stärkt dann natürlich auch den Frust weiter und irgendwann ist diesen Leuten dann alles egal.

Wer schon mal eine dieser Wohnungen betreten hat, weis wovon ich schreibe.

Keine Entschuldigung für dieses Verhalten...

rrutz
16.08.2007, 13:13 von dunkelROOT
Profil ansehen
Ja es ist schlimm, wie viele Mieter mit dem Eigentum der anderen Menschen (VM) umgehen. Aber warum nur?

Nun meist kommen Mieter aus eher sozial schwachen Verhältnissen (sonst hätten sie ja selber ein Haus) mit tendenziell geringerer Bildung. Hinzu kommt, dass ein großer Teil der Mieter vom sozialen Topf der elitären Oberschicht des Landes, also hier VM leben müssen.

Und wenn man nichts selber hat, es zu nichts bringen wird, tja dann kommt so etwas dabei heraus -asoziales Verhalten!

dROOT
16.08.2007, 12:59 von Coba
Profil ansehen
vielleicht ist das antwort genug, um auch mal vermieter zu verstehen.

http://www.bilder-hosting.de/gallery/34635-34983.html

grüssle coba
Zitat:
augenproll


Dieser User hat bisher 42 Beiträge geschrieben. 41 davon wurden bisher wieder gelöscht.

Ich meine zurecht!
16.08.2007, 10:07 von augenproll
Profil ansehen
Hallo,

@augenroll:
Zitat:
also das "Haus" hinter dem Müll sieht auch nicht mehr ganz frisch und gepflegt aus! Ist das etwa Ihres?

Fenster von 1950? Farbe von 1970?

Sind Sie noch der Frischeste?

augenproll
16.08.2007, 10:00 von Augenroll
Profil ansehen
Hallo rrutz,

also das "Haus" hinter dem Müll sieht auch nicht mehr ganz frisch und gepflegt aus! Ist das etwa Ihres?

Fenster von 1950? Farbe von 1970?

Warum sollen denn also Ihre Mieter ihre Wohnungen besser in Schuss halten, als Sie Ihr Haus?

Um Ihren Schadensfall vernünftig in einen Kontext einordnen zu können, wäre die Klärung folgender Fragen noch wichtig:

Wieviel Miete wurde nicht gezahlt?

Wieviel Miete wurde vorher bereits insgesamt gezahlt?

Wieviel Miete nehmen Sie insgesamt mit dem ganzen Vermietgeschäft ein?

Wie hoch war Ihr "Verlust" in Relation zu Ihren Gesamteinahmen?

Welches Investment ist risikolos?

Ihr AR

Wen sollen aber die Bilder beeindrucken? Sie werden andere VM entsetzen und Mietnonaden oder solche, die welche werden wollen, kalt lassen.

Wurde denke ich schon genug im TV diesbezüglich berichtet. Ich finde es schrecklich, was VM damit angetan wird, doch leider denken viele Mieter anders als ich.

Kann nur jedem wünschen, vorsichtig zu sein und genaue Nachforschungen zu machen, bevor sie ihr Eigentum Jemanden fremdes anvertrauen.
15.08.2007, 21:57 von rrutz
Profil ansehen
... ja, nachdem wir die Wohnung meiner letzten Problemmieterin im Februar ausgeräumt hatten!

Die anderen Fotos sind doch bekannt.

rrutz
15.08.2007, 21:55 von Lilibeth
Profil ansehen
ist doch alles fein säuberlich verpackt und ordentlich gestapelt
15.08.2007, 21:47 von rrutz
Profil ansehen
http://freenet-homepage.de" border="0" />

So könnte es dann wohl aussehen...

Nur was machen Forumsteilnehmer wenn sie einen langsamen Internetzugang haben?

Um so mehr Fotos - um so länger das Laden.

rrutz
15.08.2007, 21:37 von Lilibeth
Profil ansehen

Zitat:
müsste doch technisch im forum machbar sein.



sicher ist das machbar !!!bei Bedarf stelle ich ein Foto ein. Habe ich auch schon gemacht .
15.08.2007, 20:59 von Coba
Profil ansehen
wenn ich mir die zankerei der letzten zeit hier anschaue ... mietnomade oder problemmieter gegen vermieter,
ausgenutzer mieter gegen aasgeier vermieter ...

vorurteile, verallgemeinerung, streit ...

muss das sein ?

vielleicht würde es manchen helfen (oder auch abschrecken) mal einige wohnungsbilder zu sehen.

wenn der korrekte mieter dann mit eigenem müllfoto (so wie meine mietnomadin 2006) konfrontiert wird könnte vielleicht das ewige gezanke hier aufhören.

dann wären wir hier vielleicht kein troll- und zankforum mehr sondern könnten uns tatsächlich gegenseitig helfen und unterstützen.

schwarze schafe gibt es auf beiden seiten (mieter + vermieter), aber durch die anonymität im internet sind lügen keine grenzen gesetzt.

vielleicht überdenkt ein user seine worte auf den wahrheitsgehalt, wenn fotos auch mal zeigen, was hinter den worten steckt oder warum man skeptisch / sauer ist; fotos sagen oft mehr als worte ... da hiflt dann auch keine trollerei oder stänkerei oder zankerei.

grüssle coba
15.08.2007, 20:46 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
sich ein eindeutiges bild machen


Von was ?

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter