> zur Übersicht Forum
09.08.2007, 21:32 von frischebriseProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|BGH setzt Hürden für Schimmelmieter
Hallo,

klare Worte hat das BGH im Urteil vom 18.04.2007 unter VIII ZR 182/06 bei Schimmelbefall gefunden.

Dem Mieter steht bei Schimmelbefall kein außerordentliches Kündigungsrecht zu.
Vorher hat M. eine angemessene Frist zur Abhilfe zu setzen oder eine Abmahnung an den VM zu erteilen.

Dem Mieter sei es sehr wohl zuzumuten, mehrmals am Tage ausreichend zu lüften.
Und zwar klipp und klar: dem M. sei es zuzumuten bis zu 4 mal am Tag für etwa 3-8 min. zu Lüften. ( BGH Tenor )

Ohne Sachverständigen- Gutachten sei eine fristlose Kündigung durch den M. ebenso unzulässig.
Somit ist jeder Einzelfall konkret auf die Schimmelpilzart zu prüfen.( pathogen, toxisch, apathogen )

Damit dürfte wohl ein Meilenstein gesetzt sein und die epidemische Ausbreitung der Sporenbildner auf Basis der Mietminderung erst einmal in die Schranken verwiesen.

Im vorliegenden Fall war der Schaden klar von Mieterseite zu vertreten.
Alle 12 Antworten
14.08.2007, 10:47 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Meines Wissens und Erkenntnisstandes handelt es sich doch mit - rund um Schimmel - um Ihr Spezialgebiet. Für einen Gigauser mit über 3100 Treads hätte ich mehr Qualität erwartet.


Tja nun ist es aber so, das ich die Entscheidung, worüber ich schreibe nunmal, wie alle anderen User auch, selbst treffe.
14.08.2007, 10:40 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

@AR, haben Sie auch etwas Sinnvolles zur Sachthematik:

"BGH setzt Hürden für Schimmelmieter" beizutragen?
Zitat:
Dann frage ich mich natürlich,warum johanni und cavalier hier Gigauser sind


Meines Wissens und Erkenntnisstandes handelt es sich doch mit - rund um Schimmel - um Ihr Spezialgebiet. Für einen Gigauser mit über 3100 Treads hätte ich mehr Qualität erwartet.

14.08.2007, 10:30 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Augenroll,

Zitat:
Dann frage ich mich natürlich,warum johanni und cavalier hier Gigauser sind


Ich habe nie geschrieben, das meine MV unvernünftig laufen.

Das Gegenteil ist der Fall.

Ist es nicht schön, dass mann auch über stressfreie Mietverhältnisse schreibt?
14.08.2007, 10:27 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Aber zur Beruhigung: ich behaupte, dass zumindest 80 % aller Mietangelegenheiten vernünftig laufen

Bei mir zumindest 99 %!!


Zitat:
Bei mir auch.



Dann frage ich mich natürlich,warum johanni und cavalier hier Gigauser sind
10.08.2007, 17:13 von cavalier
Profil ansehen
Hallo Johanni,

Zitat:
Bei mir zumindest 99 %!!

Bei mir auch.

Es geht immer um Geben und Nehmen.
10.08.2007, 17:07 von johanni
Profil ansehen
Hallo Hammer-Hexe,

Zitat:
Warum kann es kein vernüftiges MITEINANDER geben


weil nunmal Geiz ist Geil ist und in Deutschland und nirgendwo anders auf Welt der Neid beispiellos ist

Aber zur Beruhigung: ich behaupte, dass zumindest 80 % aller Mietangelegenheiten vernünftig laufen

Bei mir zumindest 99 %!!

Johanni
10.08.2007, 16:46 von ettili
Profil ansehen
Oh, dann sollte ich schnell noch in unsern Tennisverein eintreten, damit ich bei einer evtl. Verhandlung demnächst vorm AG gut da steh!!!

Danke für den Tipp


10.08.2007, 09:53 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

zumindest aber sind Leitlinien durch das BGH markiert, die auch von den unteren Instanzen wahrgenommen werden.

Interessant zu verfolgen, wie sich dann die Kommentare lesen werden.

Natürlich braucht es auch etwas Zeit, bis es ankommt.

Aber, die Mietminderungshysterie einiger Mietervereine/Anwälte hat einen merklichen Dämpfer erhalten.
10.08.2007, 00:22 von dedl
Profil ansehen
Zitat:
...Mein Eindruck ist eh, daß Amtsgerichte eher Vermieterfreundlich sind...

Ist doch klar: Schließlich treffen sich der Herr Amtsrichter und der Herr Vermieter schon mal beim Tennis, beim Golf oder in der Sauna vor Ort. Man kennt sich halt.

Vielleicht sollte ich öfter zum Tennis gehen oder auch Golf lernen. Sauna wäre kein Problem .
09.08.2007, 22:34 von Chaos_Hexe
Profil ansehen
Mein Eindruck ist eh, daß Amtsgerichte eher Vermieterfreundlich sind und Landgerichte absolute Mieterpositionen vertreten...ein Grund mehr weshalb eine Rechtsschutz immer wichtiger wird...

Leider - wie für mich - leider unbezahlbar ist...

Bin auf gute Freunde - angewiesen - Hausverwaltung - und habe mich daher hier eingeloggt.

Warum kann es kein vernüftiges MITEINANDER geben ?

..immer noch an das gute glaube...

.. Hammer aufm, Kopf.
09.08.2007, 22:24 von Sommer
Profil ansehen
Leider nur hatte das BHG diesen Fall zur erneuten Beurteilung zurück an das Landgericht verwiesen. Und das erlaubte in diesem "speziellem Fall" die außerordentlich Kündigung und den Auszug da auch mit Fristsetzung das Problem nicht in angemessener Zeit hätte gelöst werden können.

Traumhaft, was - der arme Vermieter, soviel zur Bedeutung von BGH-Entscheidungen....das hat den jetzt ein Vermögen gekostet...

Mein Eindruck ist eh, daß Amtsgerichte eher Vermieterfreundlich sind und Landgerichte absolute Mieterpositionen vertreten...ein Grund mehr weshalb eine Rechtsschutz immer wichtiger wird...

S.
09.08.2007, 22:08 von Gicoba
Profil ansehen
Das ist ja mal ne gute Nachricht.
Meine allerliebsten Mieter haben nämlich ständig die Fenster in Kippstellung, oft auch nachts, wenn keiner zuhause ist udn es regnet wie S..(hab ich aber schon fotografiert)

Daher sehe ich es auch nicht ein, für Schimmelbefall wegen Feuchtigkeit gerade zu stehen, wenn der durch die Mieter selbst verursacht ist.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter