> zur Übersicht Forum
04.08.2016, 12:38 von maierbernd74Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|BGH hat meine Schönheitsreparaturklausel ausgehebelt!
Hallo!
Mein Mieter hat mich angeschrieben, dass ich die ganze Wohnung renovieren muss ansonsten wird er die Miete zu kürzen. Die Schönheitsreparaturen sind mit dem Mieter zwar vereinbart, aber er beruft sich auf das Urteil des BGH, nach dem er keine Schönheitsreparaturen durchführen muss. Im Mietvertrag habe ich vor 7 Jahren handschriflich eingetragen: " Die Wände und Decken werden vom Mieter gestrichen". Zusätzlich verlangte der Mieter noch den Eintrag: "Die Türen müssen neu gestrichen werden, da sie von Zigarettenrauch vergilbt sind". Nun habe ich aber festgestellt, dass der Mieter in verschiedenen Räumen die Wände dunkelrot gestrichen hat. Ich habe ihm dann gesagt, dass es ein Urteil des BGH gibt, nach dem er dunkle Farben selbst überstreichen muss. Die Renovierung und die Mietminderung würden mich einige tausend Euro kosten, was kann ich tun?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter