> zur Übersicht Forum
21.07.2009, 18:31 von GolradirProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Bezugsfertig oder tapezierreif ?
Hallo,
ich möchte mal eine Frage an die erfahrenen Vermieter in dieser Runde stellen.
Wir möchten eine Eigentumswohnung vermieten die bisher seit längerem selbstgenutzt war und äußerst renovierungsbedürftig ist.
Was habt ihr für Erfahrungen, ist die Wohnung besser vermietbar, wenn sie tapezier- und verlegereif vorbereitet ist (glatt gespachtelte Wände und Decken, vielleicht mit Tapeten-Wechselgrund gestrichen, glatter Boden mit entweder altem PVC-Belag oder Fließspachtel), so daß der Mieter selber entscheiden kann, welche Farben, Tapeten, Bodenbeläge er einbauen möchte und die bei Auszug auch wieder entfernt; oder ist es besser, die Decken zu weißen, die Wände mit weißer Rauhfaser zu tapezieren und die Böden mit Teppich oder Laminat zu belegen, um die Wohnung bezugsfertig vermieten zu können und sie bei Auszug auch so zurückzuverlangen?
Alle 2 Antworten
22.08.2009, 16:43 von eder
Profil ansehen
ich würde nicht tapezieren, leider hat man als Vermieter keinen anspruch auf neue Tagpeten und Anstrich nur im Rahmen der Schönheitsreparaturen und das ist nicht immer einfach durchzusetzen. Teppich muss sogar nach mehreren Jahren vom Vermieter ersetzt werden da er zur Instandhaltung der Mietsache zählt.
24.07.2009, 07:42 von jstroisch
Profil ansehen
Ganz eindeutig: bezugsfertig! Viele Mieter wollen sich natürlich nicht mehr ums Tapezieren etc. kümmern, zumal es Geld kostet.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter