> zur Übersicht Forum
01.04.2008, 08:21 von Nixe_Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Betriebskostenverordnung
Ist die BKV vom 25.11.2003 auch uneingeschränkt gültig für gewerbliche Mietverträge oder gilt diese nur für Mietverträge mit Privatleuten?

viele Grüße!
Alle 3 Antworten
01.04.2008, 09:33 von Nixe_
Profil ansehen
Danke.
Mein Vertrag: "Neben der Grundmiete hat der Mieter sämtliche für das Mietobjekt anfallenden Betriebskosten nach der Betriebskostenverordnung ggf. zuzüglich der gesetzlichen USt zu tragen. Soweit die vom Mieter zu tragenden Betriebskosten einheitlich erhoben werden, kann sie der Vermieter nach billigem Ermessen auf die betroffenen Mieter umlegen. (...)"

Für mich klingt das nach reiner BKVerordnung.

Nun haben wir ein freistehendes Haus in einem kleinen Gewerbehof gemietet. Als Objekt würde ich nun dieses einzelne Haus betrachten. Oder hält die o.g. Formulierung dem Stand, dass BK der anderen Häuser auf dem Hof (Gewerbehof= Objekt oder "mein" Haus = Objekt?) auf alle Mieter des Hofes verteilt werden können? Beispiel: Reinigung des Bürohauses, obwohl in diesem / "meinem" Haus keine Fremdreinigung erfolgt?

herzliche Grüße!
01.04.2008, 09:31 von cavalier
Profil ansehen
Darüberhinaus können Verwaltungskosten und Instandhaltungskosten bei gewerblichen Mietverträgen vereinbart werden !
Richtig. Gewerblich kannst du fast alles vereinbaren. Hier greift nicht das Mietrecht für Wohnraum.
01.04.2008, 09:17 von CMAX_65
Profil ansehen
Hi,

wenn vertraglich vereinbart, dann ja. Darüberhinaus können Verwaltungskosten und Instandhaltungskosten bei gewerblichen Mietverträgen vereinbart werden !

MFG
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter