> zur Übersicht Forum
02.02.2008, 17:41 von felix2000Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Betriebskostenabrechnung Verjährung
Hallo

Ich mach schon seit Jahren die Betriebskostenabrechnung für die vermietete Wohnung meiner Eltern. Also meine Eltern haben eine Wohnung vermietet. Die Stadtwerke als Versorger für die Mietwohnung hatten bisher vor Jahren immer Kalenderjahr Weise abgerechnet, also vom 31.12 bis 31.12. In den letzten zwei Jahren hatte sich das ein wenig nach vorn verschoben, so bis kurz nach bzw. vor Weihnachten.

Für die Abrechnung der Betriebskosten mit dem Mieter ist ja bekannter Weise das Kalenderjahr ausschlaggebend. Die letzten zwei Jahre habe ich das mit der vorgeschobenen Abrechnung des Versorgers geflissentlich ignoriert und für die Betriebskostenabrechnung dann trotzdem die Daten der Rechung des Versorgers genommen. Also für Betriebskosten 01.01.2006 bis 31.12.2006 die Daten der Rechung vom 27.12.2005 bis 19.12.2006 genommen.

Dieses Jahr nun geht der Abrechnungszeitraum des Versorgers vom 19.12.2006 bis 11.12.2007. Das ist mir jetzt zu heftig. Korrekterweise müsste ich jetzt die Betriebskosten aus der jetzigen Rechnung und der nächsten Abrechung (12.12.2007 bis ……) berechnen.

Und da habe ich jetzt das Problem. Die Abrechung des Versorgers für die Zeit vom 19.12.06 bis 11.12.07 ist datiert mit dem 16.01.2008. Was bedeutet, die Abrechnung für die Zeit vom 12.12.07 bis 31.12.07 und darüber hinaus erfolgt erst mit der nächsten Rechnung, die dann sicher im Jan. 09 vom Versorger erstellt wird.

Nun muss ja die Betriebkostenabrechnung dem Mieter spätestens 12 Monate nach Ende des Abrechungszeitraums zugehen. Was bedeutet, für die Betriebskosten 2007 bis spätestens Ende 2008. Wie mache ich das, wenn ich erst im Jan. 09 die Abrechung für die letzten Dezembertage 2007 bekomme. Die Daten brauche ich schließlich für die Berechung.

Nun heißt es ja: „Versäumt der Vermieter diese Frist, ist eine Nachforderung ausgeschlossen, es sei denn, ihn trifft an der Fristüberschreitung kein Verschulden (§ 556 Abs. 3 Satz 1 bis 3 BGB), etwa weil ihm selbst die Abrechnung des Versorgungsunternehmens noch nicht vorgelegen hat.“

Aber wie verhält sich der Vermieter, wenn der Mieter trotzdem der Abrechnung wegen Verjährung widerspricht?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter