> zur Übersicht Forum
23.06.2007, 09:02 von Markus66Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Betriebskosten-Umlageschlüssel
Hallo Mitglieder,

ich habe von meinem Vater ein Vierfamilienhaus übernommen. Nun geht es an die Abrechnung der Betriebskosten. In einem Mietvertrag einer 90 qm-Wohnung steht unter § 3 Miete Abs. 2 Buchst. c) Umlagemaßstab:
Den Umlagemaßstab bestimmt der Vermieter nach billigem Ermessen, z.B. unter Berücksichtigung der betroffenen Wohn- bzw. Nutzflächen, Wohnungszahl, Personen, ggf. auch für die einzelnen Kostenarten unterschiedlich.
Letztes Jahr wurden die BK wie folgt verteilt:
Wasserkosten (Wasser, Abwasser, Regenwasser und Grundgebühr) werden umgelegt auf 8 Personen
Müllkosten, Versicherungen, Grundsteuer werden verteilt auf 4 Wohnungen
Ich habe etwas Zweifel an diesem Verteilungsschlüssel, ob dieser so korrekt ist. Außerdem ist darin in einer Wohnung ein 1-Jähriges Kind enthalten (bei den Wasserkosten). Kann das einfach so nach billigem Ermessen festgelegt werden oder gibt es da eine Grenze (z.B. ab 5 Jahren).
Noch eine Frage zu den Versicherungen; dazu gehörten: Gebäude-, Brand-, Haftpflicht- und Gewässerversicherung. Kann ich die auch alle umlegen?
Danke für eure Antworten und Tipps, aber ich will keinen Ärger und nichts falsch machen.

Viele Grüße, Markus
Alle 1 Antworten
24.06.2007, 23:40 von MarieP
Profil ansehen
Hallo

Zitat:
Den Umlagemaßstab bestimmt der Vermieter nach billigem Ermessen, z.B. unter Berücksichtigung der betroffenen Wohn- bzw. Nutzflächen, Wohnungszahl, Personen, ggf. auch für die einzelnen Kostenarten unterschiedlich.



Das hat sich mit der Mietrechtsreform 2001 für Wohnungsvermieter gravierend geändert.
Wenn nichts vereinbart wurde, hat der Vermieter nach qm/Wohnfläche umzulegen.

Zitat:
Letztes Jahr wurden die BK wie folgt verteilt:
Wasserkosten (Wasser, Abwasser, Regenwasser und Grundgebühr) werden umgelegt auf 8 Personen
Müllkosten, Versicherungen, Grundsteuer werden verteilt auf 4 Wohnungen



Wurde in der Vergangenheit so abgerechnet, solltest du ohne Zustimmung der Mieter den gewählten Umlageschlüssel auch nicht ändern.
Ein Baby zählt als vollständige Person.

Zitat:
Noch eine Frage zu den Versicherungen; dazu gehörten: Gebäude-, Brand-, Haftpflicht- und Gewässerversicherung. Kann ich die auch alle umlegen?



Wenn diese Betriebskosten mietvertraglich vereinbart sind, ja.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter