> zur Übersicht Forum
02.04.2015, 02:56 von jblockProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Betriebskosten für Mieter nachträglich erhöhen
Hallo zusammen,

ich stehe vor folgendem Problem:

Im Februar 2013 habe ich erstmals ein Reihenhaus vermietet, welches ich im Jahr 2012 gekauft habe. Dazu wurde ein Muster-Mietvertrag von Haus & Grund verwendet. Als Betriebskostenvorauszahlung habe ich zunächst lediglich Kosten i.H.v. monatlich 50 Euro auf die Mieter umgelegt. Alle anderen Nebenkosten werden direkt von den Mietern mit den Versorgern abgerechnet. Als Zusatz in den ‚Sonstigen Vereinbarungen‘ habe ich jedoch leider eingefügt: „Der Betriebskostenanteil setzt sich aus Verwaltungskosten (Müllabfuhr, Wegereinigung, Winterdienst, Gartenabfälle) i.H.v. monatlich 28 Euro sowie Grundsteuer i.H.v. monatlich 22 Euro zusammen.“

Dies war wohl ein Fehler, da ich nun gerne auch Haftpflichtversicherung, Feuerversicherung, Heizungswartung und den Schornsteinfeger auf die Mieter umlegen möchte (wäre ein Anstieg der Betriebskosten um ca. 30 Euro). Diese Betriebskosten werden im Mietvertrag auch als umlegbar in den Betriebskosten genannt, sind jedoch bisher wie gesagt durch mich getragen worden. Rückwirkend möchte ich nichts einfordern, lediglich ab einem Zeitpunkt für die Zukunft möchte ich die Kosten auf die Mieter umlegen.

Meine Frage lautet: Kann ich durch eine Ergänzung des Mietvertrages diese Kosten z.B. ab dem 01.05. im Rahmen der Betriebskostenvorauszahlung auf meine Mieter umlegen? Und das obwohl ich sie vorher nicht explizit im Mietvertrag genannt habe und der oben genannte Nebensatz mit der Zusammensetzung der BK drin steht. Die Nebenkostenabrechnung für 2014 habe ich noch nicht erstellt.

Vielen Dank für ein paar Tipps zur Umsetzung meines Vorhabens.

Beste Grüße
JBL
Alle 2 Antworten
27.08.2015, 12:35 von Kraul.A.
Profil ansehen
Hallo,
an einer Stelle schreibst du "... Diese Betriebskosten werden im Mietvertrag auch als umlegbar in den Betriebskosten genannt..."
dann schreibst du "Kann ich durch eine Ergänzung des Mietvertrages diese Kosten ... auf meine Mieter umlegen? Und das obwohl ich sie vorher nicht explizit im Mietvertrag genannt habe "
Steht es im Mietvertrag, wird es überhaupt kein Problem sein, steht nicht, dann wirst du deinen Mietern einen neuen Mietvertrag vorlegen müssen. Der muss dann gut durchdacht sein
21.08.2015, 15:10 von ByeMe
Profil ansehen
Hmm ich kann mir vorsteleln, dass du es ankündigen musst. Der Anstieg der Betriebskosten um 30 Euro wäre pro Monat pro Mieter oder pro Jahr oder wie genau würde der Betrag dann je Mieter pro Monat denn aussehen?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter