> zur Übersicht Forum
20.04.2007, 13:42 von haberkuckProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Berechnung der Eigenleistung
Kann mir hier jemand mitteilen, wie viel ich in Rechnung stellen kann, wenn der Mieter ohne Renovierung- und Reinigungsarbeiten
ausgezogen ist?
Wir haben jetzt zum 01.05.07 neu vermietet und müssen die Wohnung wieder bewohnbar machen, d.h., renovieren, putzen und alte Möbel wegschaffen.
Es gibt da eine Pauschale pro Stunde, die wir dem Vormieter in Rechnung stellen können, nur, wie hoch ist diese?
Gegen den Vormieter läuft ein Mahnbescheid, da müssen diese Kosten noch mit rein.

Danke

Alle 7 Antworten
22.04.2007, 08:18 von Rita
Profil ansehen
Aus einem der letzten Newsletter des vermieternetz - vpw
(Verweise = auf Kaufwerk „Die Neue Vermieter- und Hausverwalter-Praxis von A-Z”)

Zitat:
Bis 12,78 Euro Stundenlohn, wenn Sie selbst reparieren!

Keine Angst! Sie dürfen schon etwas verlangen, wenn Sie in Ihrer Mieterwohnung oder im Mietshaus selbst Hand anlegen und so den Handwerker sparen. Selbst dann, wenn Sie kein Fachmann sind, aber einigermaßen gut arbeiten. Gerichte genehmigen Ihnen zurzeit zwischen 10,23 und 12,78 Euro in Ausnahmefällen sogar 15,34 Euro, (ein Fachbetrieb bekommt also deutlich mehr; lesen Sie dazu mehr in Beitrag 3/B 45).


Die krummen Euro-Beträge ergeben sich daraus, dass die entsprechenden Urteilen sämtlich VOR der Euro-Umstellung ergangen sind.
21.04.2007, 14:44 von ChristophL
Profil ansehen
Ich würde auch sagen, dass 12,00 bis 12,50 Euro angemessen sind.

Gruß Christoph
21.04.2007, 14:07 von haberkuck
Profil ansehen
Meine Antwort war für Augenroll.

Schönes WE
21.04.2007, 14:04 von haberkuck
Profil ansehen
Da ich selber auch jahrelang putzen gegangen bin, weiß ich, was eine Putzfrau leistet und dafür auch "verdient".

Bitte ersparen Sie mir und auch anderen alle weiteren Kommentare.

Herzlichen Dank

21.04.2007, 07:54 von frischebrise
Profil ansehen
Hallo,

sofern die Kosten rechtswirksam vereinbart wurden, wird nach gaengiger Rechtsprechung für die Eigenleistung des VM ein Stundensatz in Höhe von 12,50 Euro von den Gerichten akzeptiert.

Bemerkenswert noch, dass sich dieser aus der Zeit der DM herleitet.

Bis 2002 waren dies 25,00 DM
20.04.2007, 22:07 von paleocastro
Profil ansehen
geizige Vermieter putzen selbst !!
20.04.2007, 15:03 von Augenroll
Profil ansehen
Sind denn überhaupt die Schönheitsreparaturen wirksam abgewälzt gewesen?

Ansonsten können Sie genau so viel pro Stunde ansetzen, wie Sie selbst bereit sind, Ihrer Putzfrau netto zu zahlen!! Bitte ehrlich dabei sein.

Meine Prognose: € 3,25 (ohne Urlaubsansprüche)
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter