> zur Übersicht Forum
27.08.2007, 13:42 von MartinBProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|beim duschen erkältet -Schadensersatz
als ich vor 6 Wochen aus meinem Jahresurlaub kam, hatte ich einen
Anruf meines türkischen Mieters. Der Boiler wäre defekt, er hat sich beim duschen erkältet, konnte nicht arbeiten. Der Boiler geht aber mittlerweile wieder.
Tage später hat er gebadet. Es müsste durch eine Undichtkeit der Wanne Wasser auf den Boden gekommen sein, er ist ausgerutscht, hat sich verletzt und musste drei Wochen später in einer Notoperatin behandelt werden.Ich müsste für diese Schäden aufkommen.
Ich habe mir dies angehört und nicht kommentiert und nach Ende seiner Schilderung gefragt, wann er eigentlich gedenkt, die überfällige Kaution zu bezahlen. Daraufhin ist er ausgerastet, hat mich beleidigt, ich sollte meine Bude auf Vordermann bringen, Geld gibt es keines mehr. Darauf hin habe ich den Hörer aufgelegt und die Sache dem Rechtsanwalt übergeben. Die Kaution ist mittlerweile an den Rechtsanwalt bezahlt, nur fehlen mittlerweile 2 Monatsmieten.
Mein Anwalt hat vor ca. drei Wochen fristlos als auch vorsorglich fristgerecht gekündigt.
Nun hat der Mieter auch einen Anwalt eingeschaltet der mit Datum vom 28.07.07 eingegangen am 23.08.07 eine Frist der Mängel von 7 Tage setzt. Die Mängel sind mir aber bis dato nicht im Detail bekannt. Die nichtbezahlten Mieten sind mit einer Mietminderung von 100 % zu erklägen. Schadensersatzansprüche werden folgen.
Kommt der gegnerische Anwalt mit dieser Erklärung vor Gericht weiter ?
Danke für euere Antworten
martinb
Alle 35 Antworten
28.08.2007, 11:08 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
Und genau das ist der Grund, warum man als kleiner dummer Privat-Vermieter (NICHT GEERBT) dreimal überlegt, zu klagen (mittlerweile ca. 5400,-€)!!!


Na dann beantragen Sie doch PKH.

Zitat:
NICHT GEERBT


Was denn? Schrottimmobilie gekauft?

28.08.2007, 11:01 von Jobo
Profil ansehen
@andreasM

Zitat:
Das ein ausländischer Mitbürger dann tagelang mit kaltem Wasser aushalten muss, das interessiert die deutschen VM wohl überhaupt nicht?


Höre ich da sowas wie Rassismus raus, "der ausländische Mitbürger und der deutsche VM" !

Paßt wohl in ihr Weltbild !
Woher wissen sie, dass der VM ein deutscher ist ?
Woher wissen sie, dass er tagelang kein warmes Wasser hatte ?
Also etwas weniger in die Aussagen reinintepretieren und das lesen was da steht, hilft.
Wie sagte schon ein bekannter Giga User ? Lesen und Verstehen !

Jobo
28.08.2007, 10:28 von ettili
Profil ansehen
Zitat:

gibt es auch noch normale + denkende mieter ?

- ohne Zeugen - steht Aussage gegen Aussage und mit Zeugen: kommt darauf an wer besser lügt, ähhh glaubwürdiger ist.

---


Und genau das ist der Grund, warum man als kleiner dummer Privat-Vermieter (NICHT GEERBT) dreimal überlegt, zu klagen (mittlerweile ca. 5400,-€)!!!
Was einem Nicht-Juristen der normale Menschenverstand sagt, muss vor Gericht eingeklagt werden und dann kommt es tatsächlich darauf an, wem der Richter glaubt...da nützen dir dann auch ca. 50 Beweisfotos nüscht.
Und dann noch das Prob mit den Zeugen: Wenn Du als VM die Sache nicht mit Mieter (der feigling...) sondern mit seinem Papi regeln darfst, stehst du toll da, dann hat M den Zeugen, du aber nicht.
In meinem Fall habe ich meinen Göga aus allen Rechten u. Pflichten entbinden müssen, um eben auch einen Zeugen zu haben...traurig, traurig!

Tja, da fällt wohl Weihnachten in Kitzbühl oder St. Moritz aus . DAS war ein Scherz!!!
28.08.2007, 00:12 von Coba
Profil ansehen
sind wir in amerika ? wegen der haftungsfragen meine ich.
der kaffe von mcdonalds ist heiss (verbrennung) und raucher erkranken ...
ich dachte immer, zumindest wird es doch immer so betont, dass man selbst verantwortlich ist für sein handeln und als mündiger bürger zählt.

gibt es auch noch normale + denkende mieter ?

Zitat:
- ohne Zeugen - steht Aussage gegen Aussage und mit Zeugen: kommt darauf an wer besser lügt, ähhh glaubwürdiger ist.



und deshalb hab ich in einem anderen posting die frage nach der beweiskraft gestellt.
wer und was ist tatsächlich effektiv ?
---
und generelle überlegung ... wenn der mieter zu dusselig ist, warum haftet dann der vermieter ?

ist der vm jetzt auch leibgarde oder babysitter ?

ganz ehrlich, wenn der mieter damit rechtlich durchkommt .... dann sollten alle vermieter das land verlassen oder eine neue versicherung erfinden: versicherung gegen dummheit des mieters
27.08.2007, 23:34 von Cora
Profil ansehen
Gute Frage Morti,

einfach ist es bei Überweisung - kann man Kontoauszug vorlegen, persönliche Übergabe/Schriftstück oder Geld - ohne Zeugen - steht Aussage gegen Aussage und mit Zeugen: kommt darauf an wer besser lügt, ähhh glaubwürdiger ist.

Gruß
27.08.2007, 23:18 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Wie beweist man eigentlich, daß man etwas nicht erhalten hat ?

Nun ja, das ist zugegebenermassen nicht ganz einfach.
Es könnte ja sein, der Mieter zahlt die Miete bar. (Sein Pech!).
Aber i.a.R. steht ja die Bankverbindung des Vermieters im Mietvertrag. Und die Kontoauszüge des betreffenden Kontos kann man ja vorlegen.

Stimmt, letztendlich ist es nicht wirklich 100%ig zu beweisen. Letztendlich ist es aber auch die Aufgabe des Mieters, die Mietzahlungen nachweisen zu können.

(In meinem Fall unterstütze ich meinen "Vorzeige-Mieter" "gerne" dabei, seine NICHT-Zahlungen zu beweisen.)

verzweifelter
27.08.2007, 23:09 von Mortinghale
Profil ansehen
Wie beweist man eigentlich, daß man etwas nicht erhalten hat ?

27.08.2007, 23:06 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Nein, Anwälte schreiben immer das, was man denen erzählt, da man sie ja dafür gut bezahlen muss

Vielleicht.
Vielleicht gibt es aber auch Anwälte, die sich gerne die eine oder andere Sache beweisen lassen. Z.B. wenn ein Vermieter erzählt, er habe x Monate keine Miete erhalten.
Ich bevorzuge es, einem Anwalt gleich mal entsprechende Beweise zu bringen, z.B. die Auszüge meines "Mieteinnahmen"kontos. So kommen erst gar keine Missverständnisse auf.

verzweifelter
27.08.2007, 23:05 von Gipsy
Profil ansehen
Hi cora,

Das wird M aber beim Anwalt schön sein lassen.........

Zitat:
falsche Beschuldigungen, Anklagen etc.


er erzählt da nur ein viertel oder die hälfte und hofft auf sein Glück.

Genau das ist mir passiert, VB läuft, weil Widerspruch gegen NK 05 im MB. Man sieht sich dann vor Gericht, und erst dann merkt RA das er angeschissen wurde.

Zitat:
und hat viiieel Zeit für die Probleme anderer Leute, außerdem gibt sie gerne ihr ungesundes Halbwissen über Mietrecht weiter


Ist zwar aus nem anderen Thread.........aber von solchen Leuten gibts genug...... die ich auch kenne. Manchmal kann man da nur die Hände über dem kopf zusammen schlagen. Dieses Halbwissen wir meinen fast Ex-Mietern wohl noch einiges an Geld kosten. Einerseits sag ich leider, weil Kinder darunter wohl leiden werden..., andererseits ist man ja wohl irgendwo dann selbst Schuld.

Gipsy
27.08.2007, 22:41 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
ist doch klar das ein Anwalt das schreiben muß was man ihm erzählt


man sollte aber verlangen können, dass ein Anwalt auch aufklärt über falsche Beschuldigungen, Anklagen etc.

Gruß

27.08.2007, 21:52 von Lilibeth
Profil ansehen
Zitat:
Nein, Anwälte schreiben immer das, was man denen erzählt, da man sie ja dafür gut bezahlen muss


ist doch klar das ein Anwalt das schreiben muß was man ihm erzählt. Wenn ich ihm erzähle ,das meine Mieter 3 Monatsmieten in Verzug sind, glaubt er mir das erst mal und wird dann für mich tätig. Habe ich gelogen, stellt es sich spätestens bei einer Gerichtsverhandlung raus. Er wird stinksauer sein, das er wegen mir Trottel einen Prozess verloren hat und läßt sich dafür von mir bezahlen, ist doch wohl sein gutes Recht.

Du willst doch auch für Deine Arbeit entlohnt werden , oder ??

Wem ein Anwalt zu teuer ist, sollte sich keinen nehmen und schauen das er alleine klar kommt.
27.08.2007, 20:17 von verzweifelter
Profil ansehen
Hallo MartinB,

Zitat:
Mein Anwalt hat vor ca. drei Wochen fristlos als auch vorsorglich fristgerecht gekündigt.
Nun hat der Mieter auch einen Anwalt eingeschaltet der mit Datum vom 28.07.07 eingegangen am 23.08.07 eine Frist der Mängel von 7 Tage setzt. Die Mängel sind mir aber bis dato nicht im Detail bekannt. Die nichtbezahlten Mieten sind mit einer Mietminderung von 100 % zu erklägen. Schadensersatzansprüche werden folgen.
Kommt der gegnerische Anwalt mit dieser Erklärung vor Gericht weiter ?

Vermutlich kommt der gegnerische Anwalt weiter, aber nicht allzuweit, es ist das mittlerweile übliche "Spiel": Nicht bezahlte Mieten werden mit "Mängeln" begründet, aber erst, nachdem sich der Vermieter mittels Anwalt wehrt, weil er seine Mieten und die Kaution nicht erhalten hat.
Weiteres per PN, ich habe keine Lust, Trolle zu füttern!

verzweifelter
27.08.2007, 16:30 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Nun Morty,

so sei es :-)
Aber da im TV nix läuft werde ich mal gleich FA machen.

AR als Pförtner hat ja auch TV am Arbeitsplatz, er kann nur das Programm nicht wählen und hat immer das gleiche bild in SW.

Noch einen schönen Tag

S. Hammer
27.08.2007, 16:24 von Mortinghale
Profil ansehen
Na ja, Sledge,

das Thema hat ja nichts direkt mit Mietrecht zu tun.

Mein Lieblingsthema war immer: "Hilfe, meine Nachbarn wohnen nebenan".

27.08.2007, 15:55 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ Morty,

besser als Fernsehen :-)
Das Nachmittagsprogramm ist auch nicht mehr das was es mal war...

Nachdem die Talkshows den Richtersendungen weichen mußten, haben wir die Trolle hier.

Themenvorschlag : " Hilfe ich bin schwanger, Ich weiß nicht wer der Vater ist.. AR, AM hört sich alles gleich an"

Gruß S. Hammer
27.08.2007, 15:54 von Leeloo
Profil ansehen
gib doch die kaution dafür aus dann brauchst du nicht zu warten
und verlang mehr nebenkosten und der maybach steht dann auch schnell vor der tür.....
27.08.2007, 15:50 von Mortinghale
Profil ansehen
Freu Dich doch, Andy,

da bist Du wenigstens einmal ganz klar im Vorteil.

Von der untersten Stufe der Leiter kann man nicht tief fallen.



27.08.2007, 15:50 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ Cora

Aber landen könnte ich doch mit meinem Hubschrauber oder ?

Mit dem sportlichen Wagen kann ich derzeit nicht kommen, da ich innerorts mit außerorts verwechselt habe :-)

Gruß S. Hammer
27.08.2007, 15:46 von Cora
Profil ansehen
Prima, Gleichgesinnte - meine Yacht hat zwar keinen Golfplatz, dafür aber einen kleinen Pool, an dem können wir den Schampus schlürfen. Golfplatz ist in Arbeit, müssen meine Mieterlein noch ein bisschen für blechen
27.08.2007, 15:46 von Leeloo
Profil ansehen
27.08.2007, 15:37 von Melanie
Profil ansehen
Zitat:
Komischerweise wollen alle möglichen Institutionen was von meinen Mieteinnahmen abhaben...

Habt Ihr das auch ?




Ja, aber es gibt da einen Trick um das abzufangen:
Bescheiße Deine Mieter einfach bei den Nebenkostenabrechnungen um auf Deine Bruttomiete zu kommen
27.08.2007, 15:31 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Zitat:
ekelhaft, einfach nur ekelhaft und Hochmut kommt vor dem tiefen Fall!



Na dann machen wir doch PI, ist schon wichtig das immer nur einer im Grundbuch steht.

Bis jetzt gehts gut, Danke für Ihre aufrichtige Anteilnahme Andy

Gruß S. Hammer
27.08.2007, 15:27 von andreasM
Profil ansehen
ekelhaft, einfach nur ekelhaft und Hochmut kommt vor dem tiefen Fall!
27.08.2007, 15:27 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
Hi Mel,

glaube auf Coras Yacht ist Golf nicht möglich.
Aber in 2 km Entfernung habe ich einen Platz.
Komischerweise ist noch nicht genug übergeblieben zum Beitritt in den Club ?

Komischerweise wollen alle möglichen Institutionen was von meinen Mieteinnahmen abhaben...

Habt Ihr das auch ?

Gruß S. Hammer
27.08.2007, 15:19 von Melanie
Profil ansehen
Sledgi und Cora,
spielt Ihr Golf?
Dann komm ich auch mit!
Und Schampus trinken?
Darin bade ich lieber, viel zu sauer...

27.08.2007, 15:16 von Sledge_Hammer
Profil ansehen
@ Cora,

sag mal Bescheid wenn Du in der Nähe von Berlin oder an der Ostsee bist. Ich bin lange nicht Wasserski gefahren.

Schampus bring ich mit, dann heben wir einen auf die Trolle.

Prost S. Hammer
27.08.2007, 15:03 von Cora
Profil ansehen
Zitat:
Aber was ist mit der moralischen Seite? VM sind doch nur darin interessiert ihre Profitgier zu befriedigen. Das ein ausländischer Mitbürger dann tagelang mit kaltem Wasser aushalten muss, das interessiert die deutschen VM wohl überhaupt nicht?




Moral? Wir profitgeilen Vermieter kennen keine Moral, das haben wir von den mietminderungsgeilen Mietern gelernt

und ob der liebe "Mitbürger" nun aus Afrika, Mexico, Türkei oder sonst woher kommt, das ist doch wohl im Endeffekt egal.
Soll Länder geben, da wissen die Menschen gar nicht was eine Dusche ist.

Uns interessiert eigentlich nur, liebe AM, dass die Miete pünktlich kommt und wir Sprit in unserer Yacht haben
27.08.2007, 14:43 von dontpanic
Profil ansehen
Zitat:
Wahrscheinlich hat der VM seine Pflichten verletzt!

Der Mieiter zahlt seine Kaution nicht, und der VM hat seine Pflichten verletzt..?
27.08.2007, 14:42 von Mortinghale
Profil ansehen
Endlich hat der kleine Andy mal recht.

Zitat:
Wahrscheinlich hat der VM seine Pflichten verletzt!



Und zwar eklatant. (Bei der Mieterauswahl)

Wie kann man nur an solche Weicheier vermieten, die sich beim Duschen erkälten ?
"Warmduscher" ist schließlich nicht umsonst ein Schimpfwort.

27.08.2007, 14:36 von chum
Profil ansehen
Sie sollten direkt den Mieter anschreiben, dass Ihnen bisher keinerlei Mängelrüge zugesandt wurde und es daher keine rechtliche Grundlage für die Fristsetzung seines Anwaltes gibt bzw. auch keine rechtliche Grundlage für irgendwelche Schadenersatzforderungen.

Erkältung im Badezimmer des Vermieters - wenn der Mieter keine Vorsicht walten lässt und sich erkältet, wo auch immer, ist es sein Problem bzw. seine Dummheit.
Solch einen Quatsch brauchen Sie nicht hinzunehmen.

27.08.2007, 14:30 von andreasM
Profil ansehen
Zitat:
Denke auch nicht dass ihr Mieter damit weit kommt

Leider wird das so sein.
Aber was ist mit der moralischen Seite? VM sind doch nur darin interessiert ihre Profitgier zu befriedigen. Das ein ausländischer Mitbürger dann tagelang mit kaltem Wasser aushalten muss, das interessiert die deutschen VM wohl überhaupt nicht?

Warum ging das Gerät überhaupt kaputt? Wurde es nicht richtig vom VM gewartet oder ist es bereits völlig veraltet?
Wahrscheinlich hat der VM seine Pflichten verletzt!

AM
27.08.2007, 14:24 von Endu
Profil ansehen
Denke auch nicht dass ihr Mieter damit weit kommt.

27.08.2007, 13:51 von Mortinghale
Profil ansehen
Zitat:
Kommt der gegnerische Anwalt mit dieser Erklärung vor Gericht weiter ?


Nein.

Mindestens das erste Schreiben jedes Anwalts ist reine Drohgebärde. (Muß schließlich seinen Mandanten beeindrucken und manchnmal läßt sich ja auch jemand mal erschrecken).

27.08.2007, 13:48 von Cora
Profil ansehen
Hallo

Mängel sind schriftlich anzuzeigen.
Und wenn der Boiler nicht ging, und dann doch wieder, kann der Fehler ja nicht so berauschend gewesen sein.

Also widersprich der Mietminderung und verlang erst einmal eine Mängelanzeige.
Gleichzeitig würde ich mitteilen, dass demnächst - sollte die Miete nicht umgehend gezahlt (auch die Kaution) werden, eine fristlose hilfsweise fristgerechte Kündigung ausgesprochen wird.

Und Schadenersatz? Bist du nicht zuständig.

Gruß
27.08.2007, 13:48 von dunkelROOT
Profil ansehen
Zitat:
Kommt der gegnerische Anwalt mit dieser Erklärung vor Gericht weiter ?


Nein, Anwälte schreiben immer das, was man denen erzählt, da man sie ja dafür gut bezahlen muss!
Also keine Panik, bleibe sachlich und konzentriere dich auf die Fakten.

dR
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter