> zur Übersicht Forum
19.11.2004, 21:45 von MGanterProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Befristeter Mietvertrag
Der Mieter hat einen 2-jährigen Mietvertrag unterschrieben. möchte aber bereits nach einem Jahr berufsbedingt ausziehen (Kündigung erfolgte fristgerecht, allerdings nur mündlich). Wenn es nicht gelingt rechtzeitig einen Nachmieter zu finden, muß er dann die verbleibenden 12 Monate die Miete trotzdem zahlen? Oder nur einen begrenzten Zeitraum, wenn ja wie lange? Wie verhalt ich mich in diesem Fall?
Alle 2 Antworten
19.11.2004, 22:14 von Sarah
Profil ansehen
Sag mal Frau Dr. Dr. Sabinchen,

ist das dein normaler Umgangston?
Es gibt keine dummen Fragen nur dumme Antworten und - man muss nicht alles wissen, nur, wo man nachschlagen oder -fragen kann.

Wobei du natürlich recht hast. Aber trotzdem.....

Sarah
19.11.2004, 22:04 von Sabine Müller
Profil ansehen

Also ich muß schon sagen:

Schätzchen, wenn Du schon Vermieten willst, dann solltest Du Dir vorher wenigstens ein Minimum-Wissen über diese Tätigkeit angelesen haben. Ich kann doch nicht eine Zahnarztpraxis eröffnen und keinen Dunst davon haben, wie man Zähne zieht. Das ist echt naiv und verantwortungslos. Wenn Du klug sein solltest, würdest Du den Mieter ziehen lassen und Dich auf die Neuvermietung zu einem wesentlich höherem Mietpreis konzentrieren, z.B. +25%. Alles andere ist nur Grabenkrieg und kein Renditebringer. Wie hoch ist denn Deine Rendite, Schätzchen? Su solltest wenigsten 6.5% haben. bei allem darunter würde ich an deiner Stelle das Mikrophon in diesem Forum nicht so laut aufdrehen.

Dr.Dr. Sabine Müller

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter