> zur Übersicht Forum
23.11.2007, 14:42 von SusanneProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Baugrund-was mein VM jetzt macht
Liebe Leute,

außer von ein paar vermieteten ETW bin ich selbst Mieter-d.h ich versuche auch mal gegenüber meinen VM Verständnis aufzubringen.
Aber nun hab ich einen Hals.
Habe heute die Nk Abrechnung 2006 bekommen, auf Papier der Firma Ista (dorthin wurde auch bis 2006 die Vorauszahlung überwiesen). Die VM legte ein Schreiben bei, dass ich mein Guthaben bei der Fa. Baugrund Optifin in Bonn einfordern solle (HÄÄÄ???).
Ich rufe also die gute Frau an und die gibt mir unumwunden zu:
Die Firma Baugrund hätte schon Mitte des Jahres eine Abschlußrechung erstellt und Geld von ihnen gefordert, was sie aber nicht bezahlt haben, darauf sei die Firma direkt vor Gericht gegangen (ich nehme an, die haben geklagt).
Jetzt möchten die Vermieter aber gern mal wissen, was die Firma wohl macht, wenn die Mieter ihr Guthaben fordern. Das heisst für mich, dass der Kampf Firma/Vermieter hier auf dem Rücken der Mieter ausgetragen wird.

Ich bin aber der Annahme, dass ich mein Guthaben von den Vermietern fordern kann, weil ich mit der Firma gar keinen Vertrag habe. Die Überweisung der Vorauszahlung auf das Konto der Ista war ja eine Anweisung des Vermieters. Die Firma Baugrund hat mir heute am Telefon erzählt, dass die "zumachen"-> wir schließen demnächst....(Pleite??) und dass ich von denen nichts bekomme.

Die Vermieterin hat mir heute auch mitgeteilt, ich solle erst mal abwarten, natürlich würde ich mein Geld von ihnen bekommen, wenn die Firma das nicht zahlt. OK, wär ja nicht so schlimm, aber mein Guthaben aus der Abrechnung 2005, die Weihnachten 2006 im Briefkasten war habe ich erst im Juli 2007 bekommen....auf der anderen Seite hat übrigens eine Mieterin nun die Ratenzahlung zu den Nachzahlungen der Abrechnungen 2004/2005 einfach eingestellt- Info vom Inkassobüro.

Habt Ihr ein paar Ratschläge??? Bitte nicht wundern, wenn das Thema dann auch in anderen Foren auftaucht.
Alle 5 Antworten
23.11.2007, 15:39 von Susanne
Profil ansehen
Die Nebenkostenvorauszahlungen gingen schon ab Jan 2007 wieder auf das "normale" Mietkonto bei den Vermietern.
Nachdem die Firma beauftrag war, hatte ich eine Anweisung der VM bekommen, die Nebenkostenvorauszahlungen auf ein separates Konto zu überweisen, was sich halt zwischendurch mal durch o.g. Schreiben änderte.
Die Kaltmiete ging die ganze Zeit über an die VM.
Ob die VM weiß, dass Baugrund nun dicht macht, ist mir nicht bekannt.
23.11.2007, 15:20 von johanni
Profil ansehen
Zitat:
die Baugrund Optifin hat erklärt, die machen zu!


Was sagt denn die Vermieterin dazu? Wo solldenn künftig die Miete gezahlt werden?

Johanni
23.11.2007, 15:10 von Susanne
Profil ansehen
Hallo Johanni,

die Baugrund Optifin hat erklärt, die machen zu!
Vorauszahlungen gingen an die Ista, deren Konto sich aber in 2005 geändert hat weil, mit Schreiben vom 28.07.2005:
"die BauGrund Optifin GmbH hat den Geschäftsbereich optifin von der ista Deutschland GmbH erworben.(..) Ab dem 01.08.2005 wird Ihr Mieter-/Betriebskostenkonto nicht mehr in Münster sondern in Bonn geführt."
23.11.2007, 15:05 von chum
Profil ansehen
Ihr Ansprechpartner ist der Vertragspartner.
Das Schreiben Ihrer VM bzgl. Optifin ist nichtig.

Ich hätte mir die Geschichte der VM gar nicht angehört, sondern auf der Kopie des Anschreibens (bzgl. Optifin) nochmals darauf hingewiesen, dass Sie Ihre Geld vom Vertragspartner zurückhaben wollen, evtl. mit Fristsetzung bzgl. des Guthabens 2005 und Ihr zugesandt.
23.11.2007, 15:03 von johanni
Profil ansehen
Hallo Susanne,

Zitat:
Habe heute die Nk Abrechnung 2006 bekommen, auf Papier der Firma Ista (dorthin wurde auch bis 2006 die Vorauszahlung überwiesen). Die VM legte ein Schreiben bei, dass ich mein Guthaben bei der Fa. Baugrund Optifin in Bonn einfordern solle (HÄÄÄ???).
Ich rufe also die gute Frau an und die gibt mir unumwunden zu:
Die Firma Baugrund hätte schon Mitte des Jahres eine Abschlußrechung erstellt und Geld von ihnen gefordert, was sie aber nicht bezahlt haben, darauf sei die Firma direkt vor Gericht gegangen (ich nehme an, die haben geklagt).
Jetzt möchten die Vermieter aber gern mal wissen, was die Firma wohl macht, wenn die Mieter ihr Guthaben fordern. Das heisst für mich, dass der Kampf Firma/Vermieter hier auf dem Rücken der Mieter ausgetragen wird.


Na das liest sich ja nach einem Urteil zu Lasten der Vermieterin!Höchstwahrscheinlich hat die Vermietern Abtretungen der Mieten geleistet?

Zitat:
Ich bin aber der Annahme, dass ich mein Guthaben von den Vermietern fordern kann, weil ich mit der Firma gar keinen Vertrag habe. Die Überweisung der Vorauszahlung auf das Konto der Ista war ja eine Anweisung des Vermieters. Die Firma Baugrund hat mir heute am Telefon erzählt, dass die "zumachen"-> wir schließen demnächst....(Pleite??) und dass ich von denen nichts bekomme.


Der Vermieter ist zuständig für den Ausgleich !! Würde nun die Auszahlung mit Fristsetzung fordern. Bei zahlungsverzug erklärst Du dann die Aufrechnung Deines Guthabens mit der laufenden Miete. Wie soll denn, wenn Ista erklärt, die machen zu!!) die Vorauszahlungen an wem geleistet werden??

Johanni
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter