> zur Übersicht Forum
04.11.2007, 19:57 von Peter_PanProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Basketballspielen im Hofraum
Hallo,
nachdem das hier so fantastisch klappt mit den Antworten hab ich gleich zwei nächste Fragen und Anliegen:

1.
Mein Mieter will eine Mietminderung und macht mir Ärger, weil er sich durch -ich muß zugeben- ständiges Spielen von Basketball im Hofraum von Kindern anderer Mieter gestört fühlt. Zum einen wurde der Basketballkorb ungefragt über seiner Garage angebracht und zum anderen haut der Ball sehr oft an sein Küchenfenster und seine Hauswand und das Garagentor. Er hat Angst, daß es bald klirrt und der Lärm stört ihn auch. Kann man bei so einer Belästigung den anderen Mieter zwingen das zu unterlassen und kann ich verlangen, daß der Basketballkorb von der vermieteten Garage entfernt wird?

2.
Die Kinder der anderen Mieter und "Fremdkinder", also Kinder, die nicht in der Wohnanlage wohnen, beschmieren mit Malkreide -auch hier muß ich zugestehen- fast täglich das Pflaster des Hofraumes, wodurch mein Mieter sich in seinem Mietniveau beeinträchtigt sieht. Kann man das Malen mit Straßenkreide auf dem Hofpflaster verbieten lassen?

Ich weiß, es sind lange Fragen. Danke schon mal für die netten Anworten.
Alle 11 Antworten
05.11.2007, 22:36 von dontpanic
Profil ansehen
Zitat:
Aus Ihrer Aussage können Sie eh keinen Rechtsanspruch ableiten!

Ihr Tonfall gefällt mir nicht! Vermieter sind auch nur Menschen!
05.11.2007, 20:59 von hecke
Profil ansehen
ich denke einmal ja ist sicher,

bei pkt 2 denke ich wirst du bei jedem gericht ein muedes laecheln ernten............
05.11.2007, 17:02 von Augenroll
Profil ansehen
Zitat:
100 Prozent Miete gibt es auch dann für weniger als 100 Prozent Wohnwert, wenn der Mieter partout keine 100% Wohnwert haben möchte.



Wo möchte denn der hier geschilderte Mieter keine 100% Wohnwert haben???

@Dernie, immer schön beim Thema bleiben!

Aus Ihrer Aussage können Sie eh keinen Rechtsanspruch ableiten!
05.11.2007, 16:57 von Dernie
Profil ansehen
Ich möchte an dieser Stelle anmerken:

100 Prozent Miete gibt es auch dann für weniger als 100 Prozent Wohnwert, wenn der Mieter partout keine 100% Wohnwert haben möchte.

Sinkt der Wohnwert, darf dann eben nicht die Miete sinken.
05.11.2007, 16:32 von andreasM
Profil ansehen
Ich möchte an dieser Stelle anmerken:

100 Prozent Miete gibt es nur für 100 Prozent Wohnwert, so wie es beim Mietvertragabschluss vereinbart war. Sinkt der Wohnwert, muss auch die Miete sinken.

AM
05.11.2007, 16:30 von Augenroll
Profil ansehen
In Anbetracht der geschilderten Umstände sehe ich hier tatsächlich eine Mietminderungsmöglichkeit des Mieters.
05.11.2007, 16:14 von Jobo
Profil ansehen
Hallo Peter-Pan
hast du es mit den Eltern besprochen, oder einfach einen Brief losgeschickt?
Frage deshalb, weil ich mich der Meinung von nass01 anschliesse, allerdings wenns gleich schriftlich war, würde ich als Eltern zunächst etwas säuerlich reagieren.
Jobo
05.11.2007, 14:37 von Peter_Pan
Profil ansehen
Hallo, das ist ja der Hammer:

ca. 5,7 m entfernt liegt der einzige Abenteuerspielplatz des Ortes, dem sich auch noch eine wunderbare Spielstraße angliedert Die Kinder des Nebenmieters haben zudem einen eigenen großen Garten und direkt vor der Haustüre liegt eine verkehrsberuhigte Zone, also 30-iger Zone.

Nur sie nutzen diese Alternativflächen nicht. Jetzt hab ich die Eltern dieser Störenfriede aufgefordert, ihre Kinder und die eigelandenen "Fremdkinder" auf diesen Alternativflächen spielen zu lassen. Mal sehen, was daraus wird.

Also ihr meint auch, daß das Spielen mit dem Basketball, und sind teilweise zwischen 6-10 Kinder, die da gegen Fenster, Garagentor, Hauswand, Haustüreingang poltern, verboten ist?
04.11.2007, 21:15 von nass01
Profil ansehen
Ich würde erst einmal das Gespräch mit den Eltern der Kinder führen und versuchen eine Lösung herbei zu führen um Streit aus dem Wege zu gehen.

Besteht keine Möglichkeit den Korb an anderer Stelle aufzuhängen?

Sollten sich die Eltern nicht Gesprächbereit zeigen, würde ich den Korb sofort demontieren und die Mieter abmahnen, aber das ist wirklich nur der letzte Schritt.

Selbst bei uns ( letztes Haus am Wendeplatz in einer gehobenen Einfamieleinhaussiedlung) malen die Kinder die Straße voll und beim nächsten Regen ist wieder alles weg, keiner regt sich darüber auf oder hat das Gefühl in einer schlechten Gegend zu wohnen.
04.11.2007, 21:06 von Gicoba
Profil ansehen
Da schließ ich mich Morthingale voll und ganz an. Ich würde mir das auch nicht gefallen lassen oder etwa Du???

Gibt es keinen Spielplatz in der Nähe?
04.11.2007, 20:07 von Mortinghale
Profil ansehen
Hi Peter,

Ja & Ja.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter