> zur Übersicht Forum
01.05.2007, 13:49 von heinobock01Profil ansehen
Vermieten & Verwalten|Badezimmerfliesen gestrichen
Hallo bin neu hier!!!

Habe das Problem mit meinen Mieter.
1. Bei der Wohnungsübergabe, wurde festgestellt das der Mieter das Badezimmer mit einen hellblauen Ton gestrichen hat.(Wandfliesen und Fussbodenfliesen)
2. Zum Eingang der Wohnung wurde eine Fussbodenleiste auf die Fussbodenfliesen gedübelt.(Löcher in den Fliesen)

Durfte das der Mieter, ohne Absprache mit dem Vermieter?????

Oder muss der Mieter, das Badezimmer so wieder herstellen, wie beim Einzug der Wohnung???

Bitte um eure Hilfe!!!!

Mfg
Alle 5 Antworten
02.05.2007, 10:31 von Rita
Profil ansehen
Das steht zwar auch in jedem (guten) Mietvertrag, ergibt sich aber bereits aus dem BGB:

§ 538 Abnutzung der Mietsache durch vertragsgemäßen Gebrauch
Veränderungen oder Verschlechterungen der Mietsache, die durch den vertragsgemäßen Gebrauch herbeigeführt werden, hat der Mieter nicht zu vertreten.

§ 1004 Beseitigungs- und Unterlassungsanspruch
(1) Wird das Eigentum in anderer Weise als durch Entziehung oder Vorenthaltung des Besitzes beeinträchtigt, so kann der Eigentümer von dem Störer die Beseitigung der Beeinträchtigung verlangen. Sind weitere Beeinträchtigungen zu besorgen, so kann der Eigentümer auf Unterlassung klagen.
(2) Der Anspruch ist ausgeschlossen, wenn der Eigentümer zur Duldung verpflichtet ist.

http://dejure.org/gesetze/BGB/538.html

Die vom Mieter vorgenommenen Massnahmen wie bauliche Veränderungen des Mietobjekts, Einbauten, Einrichtungen, die mit dem Mietobjekt verbunden sind oder Installationen, muss der Mieter beseitigen - BGH NJW, 1986, 309)
Stichworte: Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands, Einbauten, Umbauten, (bauliche) Veränderung
hier eine kleine Auswahl
http://www.kanzlei-schultze.de/img-vioweb/die_beendigung_des_mietverh_ltnisses.pdf
http://www.finanztip.de/recht/mietrecht/bw180.htm
http://www.bussmann-feckler.de/presse-miet-und-wohnungseigentumsrecht/rechte-des-vermieters-mietrecht_04-2000.html

sogar jeder Mieter(schutz)bund hat dazu entsprechende Merkblätter/Infos:
http://www.bmgev.de/mietrecht/urteile/kuendigung/rueckgabe/2002-einbauten-13C76023-01-301.html
http://www.mieterverein-hamburg.de/mieterverein-merkblaetter/merk30_merkblatt-kuendigung-mieter.htm
http://www.mieterverein-hamburg.de/mieterverein-recht/recht_e-g-mietrecht-mietertipps-urteile.htm#Einbauten/Umbauten:

Die farbliche (dauerhafte) Veränderung von Fliessen dürfte die Grenzen des vertragsgemäßen Gebrauchs eindeutig überschreiten > Folge: Beseitigungspflicht/Schadensersatzanspruch des Vermieters (Eigentümers).

Bei der Fussbodenleiste ist die Frage, ob das Anbringen/die Dübellöcher zum vertragsgemäßen Gebrauch absolut erforderlich waren = vom Mieter nicht zu vertreten.
z.B. auch
http://grundeigentum-verlag.de/ge-02.02-f.php3?id=908
Zitat:
2. Zum Eingang der Wohnung wurde eine Fussbodenleiste auf die Fussbodenfliesen gedübelt.(Löcher in den Fliesen)

Warum hat der Mieter denn das gemacht?

War es notwendig?
01.05.2007, 15:45 von peter98
Profil ansehen
Hallo heinobock01,

dies sollte eigentlich in deinem Mietvertrag drin stehen.

Wenn du einen Mustervertrag hast, wird dieser Passus sicherlich auch zu finden sein.

01.05.2007, 15:02 von heinobock01
Profil ansehen
Super hört sich gut an, aber wo habe ich was rechtliches in der Hand oder wo kann ich im Internet nachlesen, das ich den Mieter was schriftliches überreichen kann.
01.05.2007, 14:23 von ChristophL
Profil ansehen
Der Mieter muss den ursprungszustand der Wohnung wieder so herstellen, wie er beim Einzug gewesen ist.

Beschädigte Fliesen müssten ausgetauscht werden, hoffentlich bekommt man noch irgendwo den gleichen Brand her. Ich habe mir von jeder Wohnung so 10m² Fliesen extra zur Seite gelegt.

Gruß Christoph
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter