> zur Übersicht Forum
07.12.2005, 18:11 von GutlandProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Auszugsrenovierung
Hallo ihr alle im Netz,
ich habe eine dringende Frage zur Auszugsrenovierung.
Unser Mieter zieht nach gerade einem Jahr aus. Im Mietvertrag steht Renovierungen regelmäßig nach den allgeimein angewendeten Zeitabständen fachgerecht durchführen.Ubergabe in Ordnungsgemäßem Zustand. Muss er jetzt streichen oder nicht. Er war der Erstbezug.

Bitte sagt mir schnell eure Meinung.
Alle 6 Antworten
09.12.2005, 10:45 von Vermieterheini1
Profil ansehen
Nachdem die Forenbetreiber bzw. Moderatoren nicht gewillt sind Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. aus dem Forum zu schmeißen und all deren "Kotze" zu löschen müssen alle meine Beiträge unwiderbringlich gelöscht werden!
Ich kann diese Beiträge/Infos nicht wieder herstellen/einstellen!

Solange Asoziale, wie Augenrolls, HaJos, usw. im Forum sind, kann es keine Beiträge von mir geben.
09.12.2005, 07:58 von Meiner_einer
Profil ansehen
Du allein bist für die Rückgabe der Mietsache verantwortlich.
Dazu bedarf es keiner gemeinsamen Übergabe. Du sendest die Schlüssel per Einwurfeinschreiben an Deinen alten Vermieter und die Sache ist über die Bühne. Sinnvoll ist es von Deiner Seite alle Zählerstände zu notieren und per Fotos und Zeugen den Zustand der Wohnung zu dokumentieren.

Probleme gibts mit dieser Methode regelmäßig dann, wenn die Wohnung nicht ordnungsgemäß (laut mietvertraglicher Vereinbarung) zurückgegeben wird und der Vermieter Ansprüche stellt.

Wenn Du inzwischen das Ende des Mietvertrages überschritten hast, ohne die Schlüssel zurück zu geben, must Du damit rechnen, für den jetzigen Monat eine Entschädigung an den Vermieter zu zahlen. Logisch, da er ja durch Dein Verschulden nicht über die Wohnung verfügen kann.
09.12.2005, 00:13 von MotherBrain
Profil ansehen
Hi,
Ich bin Mieter einer Wohnung und habe diese fristgerecht gekündigt. Die Kündigung mit Einschreiben rausgeschickt und die Wohnung renoviert. Wer ist für den Termin der Schlüsselabgabe,sprich der Wohnungsübergabe zuständig. Ich oder der Vermieter. Habe bis heute noch keine Antwort oder eine Meldung von ihm bekommen zwecks Schlüsselübergabe. Habe bei meiner alten Wohnung einen Postsendeantrag gestellt und bin auch in meiner neuen Wohnung gemeldet. Der Hausmeister meiner alten Wohnung ( Hausmeister = nicht der Vermieter) hatte mich diese Woche angerufen (nach 3 Monaten der Kündigung) und gesagt ich solle ihm die Schlüssel geben, was ich verneinte, da er nicht der Eigentümer oder Verwalter dieser Wohnung sei. Darauf hin hatt er mir Schläge angedroht und gesagt er öffne jetzt die Wohnung gewaltätig, macht Fotos und schickt mir die Rechnung. Meine Frage kann er das so einfach, ich meine dann könnte er ja hingehen irgend etwas in der Wohnung verändern und sagen ich war es?
Würde mich über eine Antwort freuen. Wie ist hier die Rechtslage? Bin ich verplichtet auch einen Termin für die WohnungsÜbergabe zu regeln oder liegt dies nicht im Interesse der Vermieters?

P.S. An mir soll es ja nicht liegen die Wohnung zu übergeben, wie gesagt Wohnung ist leer und renoviert
07.12.2005, 19:41 von marie
Profil ansehen
steht im Mietvertrag, dass nach besstimmten Zeitabständen renoviert werden soll? Bei so kurzer Mietdauer ist dann gem.Rechtsprechung dem Mieter nicht zuzumuten, dass er alles neu renoviert. Es wird dann ein Abgeltungsbetrag errechnet.
07.12.2005, 19:35 von Gutland
Profil ansehen
was ist eine Abgeltungsklauses? Bin leider so blöd.
07.12.2005, 18:19 von Susanne
Profil ansehen
Hat der ´MV eine Abgeltungsklausel?
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter