> zur Übersicht Forum
29.05.2012, 10:56 von ManfredGüntschProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Auszugspauschale in der WEG
Wir haben neben einer Meldepflicht bei Wohnungswechsel eine Auszugspauschale über 100 EUR beschlossen, die dem Rücklagekonto zugeführt wird. Der zahlende Vermieter / Wohnungseigentümer hat somit ebenfalls noch einen Nutzen an der eigenen Zahlung.
Wer hat ebenfalls so eine Regelung beschlossen? Welcher Betrag wurde vereinbart.
Alle 3 Antworten
31.05.2012, 15:08 von ManfredGüntsch
Profil ansehen
Wer sich für das Urteil interessiert, es ist unter dieser Internetanschrift zu finden:
http://juris.bundesgerichtshof.de
Unterschied zu unserem Beschluss: Es handelt sich um befristete Nutzungsverhältnisse und die Eigentümer haben sich ausgeschlossen.
30.05.2012, 20:50 von Gilhorn
Profil ansehen
Da ist vielleicht das Urteil des BGH, 01.10.2010 - V ZR 220/09 interessant. Das Urteil sagt, daß bei einer Pauschale von 50€ die Höchstgrenze zwar erreicht, aber noch nicht überschritten ist.
Alle 1 Kommentare
31.05.2012, 09:41 von ManfredGüntsch
Vielen Dank für den Hinweis. Aber für 50 EUR macht kein Maler einen Kratzer im Treppehaus weg.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter