> zur Übersicht Forum
09.08.2007, 09:40 von ZickeProfil ansehen
Vermieten & Verwalten|Auszug - Kautionsrückzahlung
Hallo,
nun frage ich mal nach Eurer Erfahrung für meine Mama... Meine Ma wohnt mittlerweile seit ca. 10 Jahren in einer Mietswohnung. Es ist seinerzeit eine Kaution gezahlt worden. Leider wahrscheinlich keine Kontoauszüge mehr darüber vorhanden. Das Haus, in dem sie wohnt, ist aber zwischenzeitlich verkauft worden (sprich neuer Vermieter), und die Frau des Vermieters gab meiner Mama Anfang des Jahres tel. die Auskunft, es sei mittlerweile schon soundsoviel auf dem Kautionsbuch...
Jetzt ist es so, dass meine Ma nächstes Jahr dort ausziehen möchte, um zu uns in ein anderes Bundesland zu ziehen. Ohne Nachweis keine Kaution zurück?? Ich muss mal schauen, was bei ihr im Mietvertrag steht... Dann macht sie sich Gedanken um Rollobänder und Silikonversiegelung in der Dusche. Ist sie dafür verantwortlich, diese Sachen zu erneuern (sprich die Kosten zu tragen), oder ist das Sache des Vermieters, da dies ja (m.E.) dem normalen Verschleiß unterliegt?
Dann noch was: Es ist zwischenzeitlich auf dem Balkon eine Markise angebracht worden... Dürfen die o.g. Kosten sowie die Kosten für die Markise von der gezahlten Kaution einbehalten werden?
Alle 4 Antworten
09.08.2007, 12:44 von cavalier
Profil ansehen
Hallo,

Zitat:
Die Markise hat in diesem Jahr der neue Vermieter anbringen lassen

na denn kann er dafür auch keine Kosten von der Kaution abziehen.
09.08.2007, 11:17 von Zicke
Profil ansehen
Die Markise hat in diesem Jahr der neue Vermieter anbringen lassen. Meine Ma hat dafür auch 150 Euro bezahlt, der Vermieter wollte ihr den Erhalt des Geldes allerdings nicht quittieren, aus welchen Gründen auch immer...
09.08.2007, 10:47 von cavalier
Profil ansehen
Hallo,

bitte doch den Vermieter, dass er dir für deine (Mutters) Unterlagen einen Auszug bzw. Bestätigung für die Kaution schickt.

Übrigens muß der vorherige Vermieter immer für die Kaution mit haften, wenn deine Mutter den Übergang der Kaution nicht schriftlich zugestimmt hat. Dieses ist besonders wichtig, wenn ein Vermieter Insolvenz beantragt.

Zitat:
Dann macht sie sich Gedanken um Rollobänder und Silikonversiegelung in der Dusche. Ist sie dafür verantwortlich, diese Sachen zu erneuern (sprich die Kosten zu tragen), oder ist das Sache des Vermieters, da dies ja (m.E.) dem normalen Verschleiß unterliegt?

Was ist denn im MV vereinbart.

I.d.R. Kleinreparaturen bis max. 100,00 EUR.

Zitat:
Es ist zwischenzeitlich auf dem Balkon eine Markise angebracht worden... Dürfen die o.g. Kosten sowie die Kosten für die Markise von der gezahlten Kaution einbehalten werden?

Wer hat die denn angebracht bzw. anbringen lassen?

09.08.2007, 10:32 von Jutetuetchen
Profil ansehen
Hallo,

wg. der Kaution mach Dir mal keine Sorgen - immerhin hat die VM ihr doch gesagt was inzwischen aus dem eingezahlten Kautionsbeitrag "geworden" ist - also ist es ja da !
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns!
>weiter